Demnächst im Test:

Ausgewählt!

Viele schöne Ereignisse wiederholen sich im Jahrestakt – so auch die Verleihung der fairaudio’s favourite Awards! Pünktlich zum Jahresende haben wir die in 2021 getesteten Kandidaten noch einmal Revue passieren lassen und uns gefragt: Welche konnten – vor allem klanglich – in ganz besonderem Maße überzeugen? Und da wir in eine Weihnachtspause gehen, möchten wir die kurze Auszeit dazu nutzen, diese besonderen Produkte noch einmal auf die Bühne zu bitten.

Für Ihr regelmäßiges Feedback, Ihre Ideen und Anregungen sowie Kritik möchten wir uns bei Ihnen, liebe fairaudio-Leser, recht herzlich bedanken! Wir wünschen Ihnen ein erholsames Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Familie, Freunde und Bekannten. Kommen Sie gut und vor allem gesund ins neue Jahr! Wir sind in 2022 wieder für Sie da.

Rücken wir nun die aus vielen Produkttests ausgewählten Preisträger in das ihnen gebührende Rampenlicht. Unsere herzlichen Glückwünsche gehen an die Hersteller und Vertriebe dieser Komponenten!


fairaudio’s favourite Award:

Lautsprecher

Acapella High BassoNobile MK2

Acapella High BassoNobile MK2

Na klar, man bekommt von Acapella Audio Arts noch viel größere Schallwandler, doch schon wer sich für ein Pärchen der High BassoNobile MK2 entscheidet, stellt sich eine viertel Tonne Highend-Technik ins Zimmer. Allerdings auch – und das ist viel wichtiger – genauso viel Hörspaß. Weshalb der Testautor kurzerhand „Muss ich haben!“ entschied und diese Lautsprecher zu seiner neuen Referenz kürte.

Preis: 32.600 Euro | Test März 2021 | zum Testbericht …

Audio Note AN-J/LX HEMP

Audio Note AN-J/LX HEMP Lautsprecher im Test

Wie kann man einem so tollen Lautsprecher nur einen so kryptischen Namen geben? Das ist wohl die einzige Frage, die nach unserem Test der AN-J/LX HEMP offen blieb. Ansonsten: Große Emotionen – und das ohne die typische Abstimmung, die man von englischen Klassikern eigentlich gewohnt ist.

Preis: 6.744 Euro | Test September 2021 | zum Testbericht …

Elac Uni-Fi Reference UBR62

Elac Uni-Fi Reference UBR62 Kompaktlautsprecher im Test

Ein kompaktes Drei-Wege-System mit Koax ist schon per se alles andere als alltäglich. Elac bringt eine solche Lösung tatsächlich in der Unter-1-Kiloeuro-Klasse an den Start. Als wäre das nicht schon außergewöhnlich genug, attestiert der Testautor den Nordlichtern auch noch ein „im besten Sinne ausgereiftes und balanciertes Klangbild“. An diesen Drei-Weglern führt zu diesem Preis kaum ein Weg vorbei.

Preis: 849 Euro | Test Dezember 2021 | zum Testbericht …

Ichos N°Four MkII SE

Ichos N°Four MkII SE Lautsprecher-Test

Komponenten, in die sich unsere Testautoren so verlieben, dass sie diese nach dem Test nicht wieder hergeben, sind fairaudio’s favourites im besten Sinne. Und wie es mit wahrer Liebe so ist, geht es hierbei nicht um Perfektion, sondern ums Gefühl: Den Hörer musikalisch auf besondere Weise zu involvieren, gehört zur gehobenen Verführungskunst dieser Lautsprecher.

Preis: 8.890Euro | Test Februar 2021 | zum Testbericht …

JBL 4309

JBL 4309 - Kompaktlautsprecher mit Horn | Test fairaudio

Sie hören gerne Musik, in der es ordentlich zur Sache geht? Diese Kompakte hier spielt ganz schön großformatig auf, und ja, in ihrer Preisklasse werden Sie sich verdammt schwer damit tun, etwas dynamischer und impulsiver Aufspielendes zu finden. Partyfest ist die Box sowieso – und dieser Seventies-Retrochic macht doch auch richtig was her, oder etwa nicht?

Preis: 2.000 Euro | Test Dezember 2021 | zum Testbericht …

Nubert nuBoxx B-40

Nubert nuBoxx B-40 Lautsprecher im Test

Nicht zuletzt die mit ausgezeichnetem Preis-Sound-Verhältnis gesegneten Einstiegsserien von Nubert haben den in Schwäbisch Gmünd ansässigen Hersteller berühmt gemacht. Die nuBoxx B-40 wird diesen Ruhm weiter befördern. Gleiches gilt für den Ruf der Schwaben, ein besonderes Händchen für die Basswiedergabe zu haben. Dass der Testbericht mit dem Wörtchen „Wow“ endet, ist da nur angemessen.

Preis: 556 Euro | Test September 2021 | zum Testbericht …

Wilson Audio SabrinaX

Wilson SabrinaX Lautsprecher im Test

„Plausibilität“ – kaum ein anderer Begriff passt zum Klangbild dieser für High-End-Maßstäbe sehr wohnraumtauglichen Standlautsprecher so gut wie dieser. Kein glamouröses Höhenfeuerwerk, keine sensationsheischenden Tiefbassgewitter. Die SabrinaX liefern den echten Stoff. Eine Wonne für Ohren und Herz des Intensivhörers.

Preis: 24.600 Euro | Test August 2021 | zum Testbericht …


Verstärker

Abacus Preamp 14

Abacus Preamp 14: Vorverstärker und Streamer mit Raumkorrekturfunktion

Wenn uns eine Komponente über Jahre hinweg treu als „Arbeitstier“ dient, das lediglich vom Nachfolgemodell vom Rack gestoßen wird, ist das ein untrügliches Zeichen dafür, dass wir sie ins Herz geschlossen haben. Klangliche Neutralität und Durchlässigkeit sowie hilfreiche optionale Features wie ein Streamingmodul oder die AudioVero-Raumkorrektur lassen die glückliche Beziehung stets aufs Neue aufleben.

Preis: 1.390 Euro bis 1.790 Euro | Test März 2021 | zum Testbericht …

Cambridge Audio EVO 150

Cambridge Audio EVO 150 - Streaming-Verstärker im Test bei fairaudio

Das Gesamtpaket stimmt einfach: Schnittstellen bietet dieser Streaming-Verstärker noch und nöcher inklusive Phono-Eingang und Kopfhörer-Ausgang. Cool aussehen tut er ebenfalls mit diesem dicken Drehregler auf der Front, dem „schwebenden“ Look und seinen – je nach Stimmung und Geschmack – austauschbaren Seitenwangen. Klanglich gibt sich der Cambridge ausgeglichen statt allzu „britisch“, und führt man sich seinen Funktionsumfang noch mal vor Augen, kann man nur sagen: Dieser Tausendsassa ist sein Geld wahrlich wert.

Preis: 2.499 Euro | Test September 2021 | zum Testbericht …

McIntosh MA8900 AC

McIntosh MA8900 AC Verstärker im Test

Ob nun Linelevel, Phono oder digital – dieser kräftige Integrierte kommt mit 15 (!) Eingängen und nimmt Musiksignale fast aller Art entgegen. Doch nicht allein das macht ihn zum „Allrounder für Genussmenschen“, wie es der Testredakteur formulierte. Es ist dieser erdig-kräftige Tonfall und das breite Klangpanorama, mit dem der „Mac“ es versteht, den Hörer förmlich in die Musik hineinzusaugen. Ein wirklich toller Amp!

Preis:  9.780 Euro | Test Mai 2021 | zum Testbericht …

Soulution 330 INT

Soulution 330 - Teaser

Der Look der Soulution-Geräte lässt sich inzwischen wohl „ikonisch“ nennen, und der kleine Vollverstärker macht hierbei natürlich keine Ausnahme. Aber was heißt schon „klein“? Die Schweizer haben allerhöchste Ansprüche, entsprechend avanciert schauen die Preisschilder aus. Doch schon der „Kleinste“ gehört zu den besten Verstärkern, die uns je untergekommen sind, was so manches relativiert: Tatsächlich werden Audiophile, die die „reine Lehre“ suchen, fürs Geld kaum etwas Besseres finden. Hut ab vor dieser Performance!

Preis: 17.000 Euro | Test Januar 2021 | zum Testbericht …

Technics SU-R1000

Technics SU-R1000: Verstärker mit DAC & Phono MM/MC | TEST

Schneller als sein Schatten schoss bis vor Kurzen nur Lucky Luke. Und nun auch dieser Vollverstärker mit seiner „atemberaubend schnellen Impuls- und Transientenwiedergabe“. Darüber hinaus ist er mit einem integrierten DAC und einer ziemlich besonderen Impedanzkorrektur gut bewaffnet. Ein wahrer highfideler Held.

Preis: 7.500 Euro | Test Juni 2021 | zum Testbericht …


DAC & Streaming

Métronome Le Dac

Métronome Le Dac: D/A-Wandler im Test

„Vor pechschwarzem Hintergrund erschafft er mit fließend-anmutigem Gestus große, lebensnahe musikalische Bilder, deren imaginärer Kraft man sich kaum entziehen kann.“ Wenn die fairaudio-Autoren so etwas schreiben, haben sie den Châteauneuf-du-Pape womöglich doch wieder alleine ausgetrunken. Oder, und das ist viel wahrscheinlicher, etwas sehr Besonderes gehört. Dieser puristische DAC stellt sich mit Haut und Haaren in den Dienst der Musik. Au revoir, et merci monsieur Le Dac.

Preis: 6.100 Euro | Test November 2021 | zum Testbericht …

Rockna Wavelight PRE/DAC

Rockna Wavelight PRE/DAC - Test fairaudio

„Alles andere als ein seelenloser Musterknabe, sondern eine Musikmaschine erster Güte“, befand der Redakteur über diesen D/A-Wandler. An dem nichts von der Stange ist: Sogar die Wandlung selbst wird bei ihm nicht etwa von einem Chip eines einschlägigen Herstellers besorgt, sie geschieht vielmehr über selektierte Widerstandsleitern, die mit eigens entwickelten Softwarealgorithmen angesteuert werden. Der Lohn der Mühen: ein Klangbild, das man so eigentlich nur in deutlich höheren Preisregionen vermuten würde.

Preis: 4.990 Euro | Test Mai 2021 | zum Testbericht …


Phono

ASR Basis Exclusive HV

ASR Basis Exclusive HV Phonovorverstärker

Ein ASR kommt selten allein: Das gilt auch für diesen Phonoverstärker. Neben dem eigentlichen Amp darf sich der Besitzer über ein eigenes Kraftwerk freuen: Das ausgelagerte Netzteil sorgt klanglich für zusätzliche Sauberkeit und Souveränität. Kurzum: Ein phänomenales Doppel, das für Freunde realistischer Klangbilder nach den Sternen zu greifen vermag.

Preis: 5.950 Euro bis 7.590 Euro | Test April 2021 | zum Testbericht …

Lindemann Limetree Phono II

Lindemann Limetree Phono II - Phonovorstufe im Test

Quadratisch, praktisch, phonofeingeistig. Okay, das liest sich weniger elegant als die bekannte Schokowerbung.  Und doch geht es bei diesem kleinen Phonoverstärker vor allem um die Schokolade und weniger um die Verpackung. Das reine, texturreiche Aroma des kleinen Limetrees ließe sicherlich auch gestandene Chocolatiers mit der Zunge schnalzen.

Preis: 595 Euro | Test Januar 2021 | zum Testbericht …


Kopfhörer & Mobiles

64 Audio U6t

64 Audio U6t In-Ear-Monitor/Kopfhörer - beide Kanäle

Wenn ein Gerät den Testautoren dazu verführt, so etwas wie eine Hommage an die gesamte Spezies zu verfassen, dann muss schon etwas Besonderes passiert sein. In diesem Fall hatte sich der Kollege die 64 Audio U6t in die Ohren gesteckt. Und wenn sie nicht herausgefallen sind, stecken sie noch heute: Nicht zuletzt der phänomenale Bass und die hohe Auflösung machen dieses Szenario durchaus wahrscheinlich …

Preis: 1.399 Euro | Test Oktober 2021 | zum Testbericht …

Beyerdynamic DT 700 PRO X & 900 PRO X

Beyerdynamic DT 700 PRO X & DT 900 PRO X - Over-Ear-Kopfhörer im Test | fairaudio

Was soll‘s denn werden – offen oder geschlossen? In Beyerdynamics PRO-X-Serie gibt es für beide Wünsche den richtigen Kopfhörer, die neuen Over-Ears verwenden den gleichen Treiber in entsprechend unterschiedlichen Ohrmuscheln. Doch auch wenn sie teilweise andere Akzente setzen, die Gemeinsamkeiten der beiden überwiegen: Sie verstehen sich darauf, ganz unterschiedliche Musikgenres mit Bravour wiederzugeben. Ja – das hier ist „bezahlbares High End“ im Wortsinn.

Preis: jeweils 249 Euro | Test Dezember 2021 | zum Testbericht …


Kabel

Boaacoustic Evolution Black.usb2.0 & Black.digital

Boaacoustic-Evolution-Black-Digitalkabel im Test (USB | S/PDIF) | fairaudio

Digitalkabel klingen alle gleich? Mancher setzt glatt ein Ausrufezeichen hinter diesen Satz. Doch wer dogmenfrei und mit offenen Ohren an die Sache herangeht, staunt bisweilen, was an dieser Stelle noch herauszuholen ist. Die Boaacoustic-Verbinder – ein USB- und ein S/PDIF-Koax-Kabel – besitzen dabei durchaus Charakter: im Tiefton kräftig, die Mitten transparent, der Hochton feinsinnig-mild. Genau das kann vielen Anlagen sehr gut tun. Und das Beste: Preislich bleiben die Kabel sehr auf dem Teppich.

Preis: 175 Euro und 200 Euro | Test April 2021 | zum Testbericht …

Kimber Carbon 16

Kimber Carbon Lautsprecherkabel, XLR- und Cinchkabel im Test

Kein Chichi, kein Bling-Bling, kein Glamour: Äußerlich geben sich diese highendigen Lautsprecherkabel dankenswerterweise maximal schlicht. Klanglich in gewisser Weise ebenfalls: Sind sie doch wie der vielgerühmte „kurze Draht“, der nichts weiter macht, als das Musiksignal unbeeinflusst zu übertragen. „Die Kimber Carbon zählen zu den unverstelltesten Signalübertragern, die mir bisher hinter Rack und Boxen kamen“, heißt es im Test. Und wenn dem Hörer so viel Authentizität widerfährt, ist das locker einen Award wert.

Preis: 5.390 Euro | Test Februar 2021 | zum Testbericht …


Erklärung zum fairaudio’s favourite Award | zur Startseite