hifi tests: Phono

Filter zurücksetzen Lade...
Sortierung:
hifi-test Transrotor Alto
Transrotor Alto

09.11.2018 | Herausragend ausgewogener Plattenspieler, der Schnelligkeit und Luftigkeit mit „konzepttypischeren“ Tugenden wie unerschütterliche Ruhe, schwarzem Hintergrund und eiserner Kontrolle im (minimal schlanker gehaltenem) Bass vereint. Transrotor-typisch lässt sich der Alto individuell ausbauen. Test Transrotor Alto

Preis: 5.000 Euro
(reines Laufwerk)

hifi-test Rega Planar 6
Rega Planar 6

20.07.2018 | Tonal neutral, mit einer Tendenz zur etwas leichteren Seite überzeugt dieser Plattenspieler mit einer Lebendigkeit und Dynamik, die manches analoge Dickschiff alt aussehen lässt. Auch das Auflösungsvermögen ist hervorragend. Lediglich bei schwerer (klassischer) Kost mit großem Orchester kann er vor lauter überbordender Spielfreude mal den Überblick verlieren. Test Rega Planar 6

Preis: 1.299 Euro
(ohne Tonabnehmer)

hifi-test Musical Fidelity Nu-Vista Vinyl
Musical Fidelity Nu-Vista Vinyl

16.07.2018 | Diese Phonovorstufe bietet fünf MM/MC-Systemen Zutritt, lässt sich variabel anpassen – und besitzt ein besonderes Faible für weitläufige, breite Klangpanoramen und den dynamischen Auftritt. Hohes Auflösungsvermögen und tonale Balance zeichnen sie zudem aus. Allenfalls in den Mitten etwas sonorer und im oberen Hochton minimal dezenter unterwegs. Test Musical Fidelity Nu-Vista Vinyl

Preis: 3.499 Euro

hifi-test RCM Audio Sensor 2 - Phonovorstufe
RCM Audio Sensor 2

01.06.2018 | Die tonale Basis wird mit einem gut ausgebauten Tiefton, sonoren Mitten und einem eher defensiver gehaltenen Hochtonbereich gelegt. Dank dynamischer Ansprache und involvierender, nach vorne gehender Bühnendarstellung gelingt es der Phono-Vorstufe, den Hörer für sich einzunehmen. Die RCM Audio gibt eher den Charmeur als den strikt neutralen Berichterstatter. Test RCM Audio Sensor 2

Preis: 2.850 Euro

hifi-test Technics SL-1200GR Plattenspieler mit Direktantrieb
Technics SL-1200GR

26.03.2018 | Von Haus aus klingt der Technics tendenziell sachlich-nüchtern und vorbildlich verfärbungsfrei – nur rhythmisch kann er einen tendenziell zackig-marschierenden Duktus nicht verhehlen. Was Souveränität und Laufruhe anbetrifft, ähnelt seine Performance durchaus der von Masselaufwerken. Dass der pragmatische Technics dabei wie für die Ewigkeit gebaut wirkt, ist sicher kein Nachteil. Test Technics SL-1200GR

Preis: 1.500 Euro

hifi-test B.M.C. Audio MCCI Signature ULN
B.M.C. Audio MCCI Signature ULN

20.03.2018 | MM-Systeme bleiben mit dieser Phonovorstufe außen von – und hochohmige Low-output-MCs reizen das Konzept nicht aus. Schließt man aber niederohmige Systeme mit halbwegs brauchbarer Ausgangsspannung an, kann man ein derart hochaufgelöstes, räumlich vorlagentreues, akkurates und dabei tonal neutrales Klangbild erleben, wie es in dieser Preisklasse selten zu finden ist. Test B.M.C. Audio MCCI Signature ULN

Preis: 3.498 Euro

hifi-test Transrotor Massimo
Transrotor Massimo

14.01.2018 | Dieser Plattenspieler baut sein Klangbild auf einem sehr soliden, ungewöhnlich tief reichenden Bassfundament auf, dem es weder an Kontur noch Definition mangelt. Grobdynamisch spielt er in einer eigenen Liga. „Glühende Mitten“ sind seine Sache nicht, hier gibt er den neutralen Reporter. Langzeittauglicher, eher dezenter gehaltener Hochton. Test Transrotor Massimo

Preis: 14.450 Euro
(mit 2 Motoren, Tonarm und MC-System)

hifi-test Elac Miracord 90 Anniversary Plattenspieler
Elac Miracord 90 Anniversary

25.10.2017 | Dieses Riemenantrieb-Masselaufwerk kommt mit klassischer, wertiger Optik und wird Musikfreunde begeistern, die einen tendenziell vollmundigen, warmen Klang zu schätzen wissen. Fantastische Feindynamik trifft auf einen satten, aber nicht aufdringlichen Grundton/Bass sowie einen informativen, aber sanft verrundeten Hochtonbereich. Test Elac Miracord 90 Anniversary

Preis: 2.499 Euro

hifi-test excalibur-black
Excalibur Black & Blue
Fairaudio Award

14.10.2017 | Diese neue Tonabnehmermarke legt einen gelungenen Start hin: Schon das MC Excalibur Blue spielt dynamisch-kraftvoll und tonal ausgewogen auf. So wie das Black, das zudem mit erstklassiger Auflösung, einem strukturierten Bassbereich und transparenter Bühnendarstellung punktet – es bietet eine tolle Performance fürs Geld. Test Excalibur Black & Blue

Preis: 499 Euro bis 699 Euro

hifi-test Flux Hifi Plattensauger
Flux Hifi Vinyl-Turbo

14.06.2017 | Die Nassreinigung mit einer Plattenwaschmaschine kann dieser „Vinyl-Staubsauger“ nicht ersetzen. Den Vergleich mit herkömmlichen Plattenbürsten kann er aber für sich entscheiden. Dabei sammelt sich der Staub im einfach auszutauschenden Luftfilter und muss nicht nach jedem Reinigungsvorgang von den Borsten geklaubt werden. Test Flux Hifi Vinyl-Turbo

Preis: 279 Euro

hifi-test
Transrotor Jupiter

06.02.2017 | Der Charakter dieses Plattenspielers orientiert sich erwartungsgemäß an dem eines typischen Masselaufwerkes: Dazu gehört ein stabil-massives Tieftonfundament genauso wie eine als lässig-souverän zu bezeichnende innere Ruhe und Struktur. Dabei ist der Jupiter nie schwerfällig, im Gegenteil, sein dynamisches Talent sticht aus der Preisklasse heraus. Die Abbildung der virtuellen Bühne geht als „realistisch“ durch, einzig bei Live-Aufnahmen fiel sie mitunter etwas kompakter aus. Test Transrotor Jupiter

Preis: 3.000 Euro

hifi-test Rega Planar 3
Rega Planar 3

11.01.2017 | Ein ausnehmend dynamischer und spielfreudiger Plattenspieler, der mit Verve loslegt und sich dabei tonal weitestgehend neutral gibt – wenn er auch im (Tief-)Bass etwas zurückhaltend wirkt. Dafür agiert er im tonalen Untergeschoss mit viel Agilität und Präzision und bietet dem Hörer fürs Geld eine sehr gute Auflösung und Tiefenstaffelung. Test Rega Planar 3

Preis: 800 Euro