hifi tests: DAC & Streaming

Filter zurücksetzen Lade...
Sortierung:
hifi-test Lyravox Karlina Pure, Antipodes EX & P2
Lyravox Karlina Pure & Antipodes EX/P2

13.12.2019 | Diese Kombi aus digital (und analog) ansteuerbarer Aktivbox und Musikserver musiziert wie aus dem audiophilen Lehrbuch. Vor allem das sehr feinfühlige Auffächern von Klangtexturen und Klangfarben beeindruckt – sowie die enorme Reinheit, die das Klangbild ausstrahlt. Hinzu kommt eine tolle Bühnenabbildung. Gutes Grobdynamikverhalten – hier wäre aber noch Luft nach oben. Test Lyravox Karlina Pure & Antipodes EX/P2

Preis: 24.580 Euro bis 26.580 Euro
(Preis der Kombi; Aktivbox solo: ab 17.800 Euro)

hifi-test Innuos Zen Mk3
Innuos Zen Mk3

15.11.2019 | Ein unkompliziertes Bedienkonzept und ein ansprechendes Design sind allen Innuos-Musikservern gemein. Das mittlere Modell des Herstellers überzeugt mit ausbalancierter Tonalität und einem besonderen Talent zur plastischen Abbildung der Musik. Im Hochton eher auf Entspanntheit denn auf maximale Strahlkraft ausgelegt. Test Innuos Zen Mk3

Preis: 2.099 Euro

hifi-test SPL Director Mk2 DAC, D/A-Wandler, Vorverstärker
SPL Director Mk2

12.11.2019 | Dieser D/A-Wandler und Vorverstärker besticht mit seinen dynamischen Eigenschaften sowie einem hochpräzisen, fein gestaffelten Bühnenbild. Detailverliebte Hörer kommen dabei eher auf ihre Kosten als diejenigen, die auf der Suche nach einem smoothen Schmeichler oder klanglich auffälligen Charakterkopf sind. Dennoch sehr langzeittauglich. Test SPL Director Mk2

Preis: 3.499 Euro

hifi-test Meridian DSP 3200 und Meridian Streamer 210 auf dem Sideboard
Meridian DSP 3200 und Meridian Streamer 210

01.11.2019 | Diese Kombi aus Streamer & Aktivlautsprechern besticht durch ein wunderbar schlüssiges Klangbild mit tollem musikalischen Fluss bar jeglicher digitaler Härte. Tiefbassjunkies und beinharte Analytiker kommen zwar nicht voll auf ihre Kosten. Freunde schmelziger Mitten, samtiger Höhen und angenehmer Klangfarben dafür umso mehr. Test Meridian DSP 3200 und Meridian Streamer 210

Preis: 1.100 Euro bis 3.980 Euro
(jeweils Streamer und Lautsprecher)

hifi-test Melco N100 und D100
Melco N100 & D100

03.09.2019 | Dieser Musikserver punktet vor allem in räumlicher Hinsicht: Mit ihm wirkt die Bühne weiträumiger ausgeleuchtet, Stimmen und Instrumente werden präziser und griffiger abgebildet. Das zugehörige CD-Laufwerk D100 kann nicht nur rippen, sondern in Kombination mit dem N100 auch direkt CDs abspielen. Test Melco N100 & D100

Preis: 995 Euro bis 1.995 Euro
(Melco D100 / N100)

hifi-test Lindemann Limetree Network Lindenblatt
Lindemann Limetree Network

24.05.2019 | Wer seine Musik gerne direkt, dynamisch energiegeladen, druckvoll und vollmundig hört, findet mit dem Limetree Network einen optimal passenden Streaming-DAC. Die Tiefenstaffelung gerät etwas kompakter und spielt sich etwa auf Lautsprecherebene ab. Test Lindemann Limetree Network

Preis: 895 Euro bis 0 Euro
895

hifi-test Vincent DAC-7
Vincent DAC-7

27.04.2019 | Bei diesem DAC sorgen ein detailreicher Hochton, farbenprächtige, leicht wärmer timbrierte Mitten sowie eine milde Oberbassanhebung für eine Mischung aus sonorem Auftritt und Feinzeichnung. Grobdynamisch guter Durchschnitt, punktet der Vincent feindynamisch und mit einer involvierenden Bühnendarstellung. Test Vincent DAC-7

Preis: 1.499 Euro

hifi-test Arcam SA20 & Arcam CDS50
Arcam SA20 & Arcam CDS50

18.04.2019 | Der Vollverstärker ist etwas wärmer timbriert, besitzt einen staubtrocken-straffen Bass und verrundet die Höhenlagen etwas – der zu ihm passende SACD-/CD-/Netzwerk-Player bietet dagegen strahlendere Höhen, neutralere Mitten und im Kellergeschoss eine etwas „pfundigere“ Gangart. Test Arcam SA20 & Arcam CDS50

Preis: 849 Euro bis 1.199 Euro
(CD-Player - Verstärker)

hifi-test Antipodes EX
Antipodes EX

13.03.2019 | Ambitionierter Musikserver/-player inklusive D/A-Wandler, der in Sachen Musikverwaltung und -wiedergabe unterschiedlichste Konfigurationen erlaubt. Als „Digitalzuspieler“ punktet der Antipodes mit hohem Auflösungsvermögen, überzeugender Raumdarstellung und famoser Durchzeichnung im Bass. Der Onboard-DAC kommt an diese Performance nicht ganz ran. Test Antipodes EX

Preis: 4.600 Euro
(ohne Festplatte)

hifi-test Innuos ZenMini Mk3
Innuos ZENmini Mk3

17.01.2019 | Ein Musikserver inklusive DAC mit narrensicherer Benutzerführung, guter Ausstattung und tollem Klang. Insbesondere das Auflösungsvermögen und der plastische, präzise und weiträumige Raumeindruck gefallen. Tonal neutral bis minimal milder unterwegs. Test Innuos ZENmini Mk3

Preis: 999 Euro

hifi-test Marantz NA6006 Netzwerkplayer / Streamer Display Marantz
Marantz NA6006

14.01.2019 | Was diesen Netzwerkplayer in erster Linie auszeichnet ist seine „Über-alles-Stimmigkeit“. Die Tonalität kann man dabei als „leicht warm“ bezeichnen. Musikalische Integrität, klangliche Harmonie und Gelassenheit sind dem Marantz wichtiger als allzu strenge Disziplin oder militärische Präzision. Test Marantz NA6006

Preis: 599 Euro

hifi-test Naim NDX 2
Naim NDX 2

02.11.2018 | Erstklassig ausgestatteter und ebenso verarbeiteter Netzwerkplayer, der sich vor allem an solche Hörer richtet, die einen unverkopften, sprich direkt-emotionalen Zugang zu ihrer Lieblingsmusik suchen. Tonal etwas wärmer unterwegs. Besondere Stärke: die ausnehmend plastische Abbildungsqualität. Test Naim NDX 2

Preis: 5.999 Euro

Billboard
Focal-Naim-Kombi
1