hifi tests

Filter zurücksetzen Lade...
Sortierung:
hifi-test bFly Audio Master und Stage
bFly Audio Master und Stage

25.08.2014 | bFly Audio hält bodenständig gepreiste Entkopplungselemente parat: Der Master-Gerätefuß ließ das Klangbild im Test regelmäßig eine Spur sonorer beziehungsweise obenherum milder erscheinen, auch wirkten die einzelnen Klänge mitunter plastischer. Mit dem Stage-Fuß blieb die Tonalität hingegen weitestgehend unangetastet, aber Abbildungsqualität, Auflösungsvermögen und Raumeindruck konnten sich – bisweilen deutlich – steigern. Ein Experimentieren mit diesen Tuning-Teilen lohnt sich! Test bFly Audio Master und Stage

Preis: 89 Euro bis 207 Euro
(4er- bzw. 3er-Set)

hifi-test Lautsprecherkabel Rocket
Audioquest Rocket 11

05.08.2018 | Dieses Lautsprecherkabel gibt sich angenehm ausbalanciert: Feinsinnig, transparent, auch untenrum druckvoll – aber nicht bassbetont – und im Hochton seidig-zurückhaltend. Die leichten Schwächen in der Tiefenstaffelung sind gerade mit Blick aufs Preisschild verschmerzbar. Test Audioquest Rocket 11

Preis: 90 Euro
(für 2 x 3 m)

hifi-test AudioQuest DragonFly Black & Red
AudioQuest DragonFly Black & Red

20.07.2016 | Diese Miniatur-DAC/Kopfhörerverstärker bilden eine sehr solide Basis für hochklassigen Klanggenuss und übersteigen die Qualität gängiger in Computern oder Smartdevices installierter Audioausgänge deutlich. Klarheit, neutrale Tonalität, beschwingte Dynamik und ein kontrollierter, druckvoller Bass zählen schon beim günstigeren DragonFly-Modell „Black“ zu den Tugenden. Der doppelt so teure „Red“ fügt dem noch mehr Souveränität hinzu und besitzt die vergleichsweise feinere Auflösung. Test AudioQuest DragonFly Black & Red

Preis: 99 Euro bis 199 Euro
(Black: 99 Euro, Red: 199 Euro)

hifi-test HMS-Fortissimo
HMS Fortissimo & Sestetto MK III / WSS Silver Line LS2 & Silver Line KS1

12.03.2008 | NF- und Lautsprecherkabel unterschiedlicher Marken, Modelle und Preisklassen. Klanglich geben sich diese Strippen zwar nicht gerade konform - aber eines haben sie gemeinsam: Konzeptionellen Tiefgang ohne jeglichen Voodoo-Verdacht. Test HMS Fortissimo & Sestetto MK III / WSS Silver Line LS2 & Silver Line KS1

Preis: 118 Euro bis 1.690 Euro

hifi-test Flux HiFi Sonic
Flux HiFi Sonic

25.02.2016 | Der elektronische Nadelreiniger von Flux HiFi ist ein rundum gelungenes analoges Zubehörprodukt: Jeder ernsthafte Phonofreund wird sich ihn leisten können, allein der Klanggewinn rechtfertigt schon den Preis, und zugleich darf man annehmen, dass man seinem Tonabnehmer und der Plattensammlung etwas Gutes tut, wenn mit ihm für penible Sauberkeit an der Nadel gesorgt wird. Test Flux HiFi Sonic

Preis: 129 Euro

hifi-test KEF M100
KEF M100

08.11.2016 | Der im Einstiegssegment für audiophile In-Ears positionierte KEF M100 kann mit einer über das gesamte Frequenzband ausgewogenen Tonalität glänzen, nur der Kickbass scheint etwas angehoben, was sich allerdings bei der mobilen Nutzung als ein Vorteil herausstellen kann. Insgesamt geht dieser In-Ear als Allrounder durch, er kann sowohl die Spaß suchende Klientel bedienen als auch den detailverliebten Hörer erfreuen. Test KEF M100

Preis: 129 Euro bis 130 Euro

hifi-test Ecosse Reference Cable
Ecosse Reference Cable

15.12.2007 | Schnell, räumlich und transparent - hierfür scheint die schottische HiFi-Kabel-Firma Ecosse ein Faible zu besitzen. Zwei LS- und vier Cinch-Kabel wurden durchgehört. Test Ecosse Reference Cable

Preis: 149 Euro bis 649 Euro

hifi-test Westone UM Pro 10, 20, 30 und 50
Westone UM Pro 10, 20, 30 & 50

02.09.2018 | Von warm abgestimmter, leicht hochtongedeckelter Spielweise bis hin zu hoher Neutralität und Auflösung - die vier In-Ear-Modelle aus Westones UM-Pro-Serie bieten für jeden etwas und überraschen zum Teil mit einer für Balanced-Armature-Typen eher außergewöhnlichen Klangcharakteristik. Test Westone UM Pro 10, 20, 30 & 50

Preis: 159 Euro bis 698 Euro
(je nach Modell)

hifi-test Teufel Real Z
Teufel Real Z

10.06.2016 | Mit einer tonalen Charakteristik, die eher als luftig, fein, analytisch und präzise durchgeht, ist dieser halboffene, ohrumschließende Kopfhörer für jene gedacht, die es einerseits gern detailreich und transparent mögen, andererseits aber auch den bloßen Musikspaß nicht missen wollen. Die transparente Gangart des Teufel Real Z mit dem klar definierten Raum ist dabei immer nah an der Wahrheit und addiert keine eigene emotionale Färbung. Test Teufel Real Z

Preis: 179 Euro

hifi-test Audioquest Beetle D/A-Wandler und Kopfhörerverstärker
AudioQuest Beetle

22.02.2018 | Ein äußerst kompakter, regelbarer DAC mit Bluetooth sowie USB-/Toslink-Digitaleingängen. Die räumliche Weite, die Auflösung und die Transientenwiedergabe gewinnen gegenüber integrierten Ausgängen von z.B. Mobilgeräten. Der im Vergleich zu anderen DACs dieser Klasse etwas schlankere und kontrolliertere Bass passt nicht zuletzt zu etwas „fetter“ abgestimmten Kopfhörern. Für 200 Euro eine echte Empfehlung. Test AudioQuest Beetle

Preis: 199 Euro

hifi-test Denon AH-C821 - In-Ear-Kopfhörer
Denon AH-C821

10.01.2018 | Ein bezahlbarer In-Ear mit einem druckvollen und dennoch auch qualitativ beeindruckenden Bassbereich. Die grob- und feindynamischen Eigenschaften sowie die Räumlichkeit sind fürs geforderte Geld ebenfalls ausnehmend gut. Tonal sind die Mitten in Relation zu Bass/Höhen leicht zurückgesetzt. Test Denon AH-C821

Preis: 199 Euro

hifi-test Focal Spirit One
Focal Spirit One

31.07.2012 | Focals erster Kopfhörer, der Spirit One, überzeugt mit einem natürlichen Klangbild und geradezu überraschend hoher Dynamik. Ehrlicher Bassbereich und deutliche, leicht betonte obere Oktaven - das Mittenband könnte etwas transparenter sein. Der in erster Linie für den mobilen Einsatz ausgelegte Spirit One besitzt einen sehr hohen Tragekomfort, nicht zuletzt dank seines geringen Gewichts. Test Focal Spirit One

Preis: 199 Euro