hifi-tests

Filter zurücksetzen
Sortierung:
hifi-test Audio Aéro La Source
Audio Aéro La Source

18.10.2011 | Vorverstärker, D/A-Wandler und CD/SACD-Spieler in einem Gerät. Auch klanglich kann der La Source seinem Besitzer wohl so ziemlich „alles“ bieten, attestieren die Kollegen von 6moons, außer dem Klischee des allzu gutmütigen und unpräzisen „Röhrenwohlklangs“, der Franzose zeigt die Stärken und Schwächen einer Kette gnadenlos auf. Die herausragende Benutzerfreundlichkeit gefiel zudem. Test Audio Aéro La Source

Preis: 32.000 Euro
(24.000 ohne CD/SACD-Laufwerk)

hifi-test Audia Flight Strumento N° 1 und N° 4
Audia Flight Strumento N° 1 und N° 4

06.10.2013 | Die größte Vor/End-Kombination der italienischen Marke Audia Flight bietet Verstärkung der Superlative, auch wenn der Vorverstärker – im direkten Vergleich mit anderen dieser Klasse – maximale Dynamiksprünge ein wenig abmildert. Die Kombi projiziere eine gigantische virtuelle Bühne in den Raum und verstehe es, körperhafte Klangbilder sehr akkurat zu platzieren, so der 6moons-Testautor. Test Audia Flight Strumento N° 1 und N° 4

Preis: 31.500 Euro
(Pre: 13.000 Euro, Endstufe: 18.500 Euro)

hifi-test Audiograde Ardora
Audiograde Ardora

02.05.2014 | Die völlige Reinheit des Tons gepaart mit höchstem Auflösungsvermögen und akkurater räumlicher Darstellung ergibt ein Klangbild von kaum zuvor gehörter Transparenz und Durchsichtigkeit. Die Audiograde Ardora zeigt einem alles auf. Dabei spielt sie tonal auf der leichteren Seite, gibt sich im Bass also tendenziell schlanker. Test Audiograde Ardora

Preis: 27.000 Euro

hifi-test Klangfluss K1
Klangfluss K1

07.06.2011 | Tonal gibt sich dieser omnidirektional abstrahlende Lautsprecher neutral und sehr balanciert, auch wenn man anderenorts zweifelsfrei mehr Bassdruck und -tiefgang für den hier aufgerufenen Kurs bekommen kann. Die Klangfluss K1 überzeugt dank ihrer impulsiv-rhythmischen Gangart und ihrer sehr weitläufigen, quasi „uferlosen“ räumlichen Darstellung: Je nach Position im Raum „flutet“ sie diesen mit Musik. Ein äußerst involvierender Lautsprecher. Test Klangfluss K1

Preis: 25.000 Euro

hifi-test Blumenhofer Acoustics Genuin FS 1 MK 2
Blumenhofer Genuin FS 1 MK 2
Fairaudio Award

25.03.2015 | Das Topmodell aus Blumenhofers Genuin-Serie bietet klangliche Allroundfähigkeit auf höchstem Niveau – plus diesem Extrakick in Sachen Tempo, Timing, Dynamik und Auflösung, der so wohl nur mit auf Geschwindigkeit und Wirkungsgrad gezüchteten Lautsprecherkonzepten wie diesem zu haben ist. Groß, kostspielig und „süchtig machend“, wie der Testautor feststellte. Test Blumenhofer Genuin FS 1 MK 2

Preis: 24.900 Euro

hifi-test Krell Illusion und Krell Duo 300
Krell Illusion und Krell Duo 300

26.11.2014 | Neutral, hochdynamisch, ausnehmend transparent und auflösend geht diese Vor/Endverstärker-Kombi zu Werke. Das Krell-Duo richtet sich weniger an schwelgerische Klangromantiker als an Hörer, die sich an Detailreichtum und „Geschwindigkeit“ erfreuen. Dabei geht’s ohne künstliche Schärfen oder Härten zur Sache, das Klangbild wirkt ungemein rein. Gerade die Endstufe bietet ein gutes Preis/Leistungsverhältnis, unbedingt zu erwähnen ist auch ihre referenzwürdige Bassperformance. Test Krell Illusion und Krell Duo 300

Preis: 24.500 Euro
(Vorstufe: 15.000 Euro, Endstufe: 9.500 Euro)

hifi-test Wilson Audio Sabrina
Wilson Audio Sabrina
Fairaudio Award

29.08.2016 | Dieser Lautsprecher bringt das Kunststück fertig, unterschiedliche Hörgeschmäcker zu befriedigen. Dem Dynamikjunkie spricht sie durch ihre pfeilschnelle Impulswiedergabe an, der Raumfetischist freut sich, in den hinteren Orchesterreihen jedes Stuhlknarren genau präsentiert zu bekommen und der eher „studioartige Abhören“ schätzende Musikfreund bekommt mit der Amerikanerin einen hochauflösenden, tonal neutralen Monitor erster Klasse geliefert. Die Wilson Sabrina ist eine Allrounderin auf höchstem Niveau. Test Wilson Audio Sabrina

Preis: 19.980 Euro

hifi-test Blumenhofer Genuin FS 2
Blumenhofer Genuin FS 2

05.09.2012 | Dieser (nicht nur preislich) ausgewachsene Zwei-Wege-Lautsprecher mit für Time-Alignement-Zwecke beweglich montiertem Hochtonhorn spielt klanglich äußerst komplett auf. Tonal balancierte Vollbereichswiedergabe mit leicht wärmerem Mittenband. Die Blumenhofer Genuin FS 2 beeindruckte im Test insbesondere durch die Kombination aus hochdynamischen Antritt bei gleichzeitig sehr akkurater Raumdarstellung inklusive famoser Tiefenstaffelung. Test Blumenhofer Genuin FS 2

Preis: 19.500 Euro

hifi-test Norma Audio Revo SC-2 und Revo PA 160 MR
Norma Audio Revo SC-2 und PA 160 MR
Fairaudio Award

11.01.2016 | Diese Vor-End-Kombination gibt sich als umfangreich ausstattbares Trio für Musikgenießer zu erkennen, die ebenso gerne einfach abschalten wie in die Aufnahme eintauchen und sich darin verlieren wollen. Vor allem Klassik- und Jazzfans dürften ihre helle Freude haben. Die Monos bieten einen ausnehmend natürlichen, niemals stressigen Klangcharakter und erfüllen gleichzeitig höchste Anforderungen an Speed, Transparenz und Dynamik. Amps, die bei aller Kontrolle und Auflösungsvermögen derart relaxt klingen, muss man selbst in dieser Preisklasse erst mal finden. Während die Endstufen tonal minimal wärmer daherkommen, gibt sich die Vorstufe strikt neutral. Test Norma Audio Revo SC-2 und PA 160 MR

Preis: 19.400 Euro
(Vorstufe: 5.400 Euro, Endstufe: 14.000 Euro)

hifi-test Lansche Audio No.3.1
Lansche Audio No.3.1

26.02.2015 | Der Tiefton dieses Standlautsprechers ist druckvoll und gleichzeitig von der eher präzisen, kontrollierten Sorte. Die Mitten fügen sich in Sachen Timing hervorragend ins Klangbild ein. Wirklich Großartiges leistet der Ionenhochtöner. Er liefert einen Grad an Natürlichkeit, den man anderswo wahrscheinlich kaum erleben dürfte. Die No.3.1 sind aber keine PA-Lautsprecher, die mit knüppelharten Bässen ganze Loftwohnungen zum Erbeben bringen oder ultra-direkt im Mittelton ansprechen. Test Lansche Audio No.3.1

Preis: 18.500 Euro

hifi-test Audiodata Avancé
Audiodata Avancé

02.07.2011 | Die teilaktive Avancé besticht durch die schiere Vielzahl akustischer Tugenden, nicht durch einzelne Spitzenwerte auf Kosten anderer Klangkriterien. Sie ist keine Spezialistin, sondern eine sehr natürlich klingende Allrounderin auf höchstem Niveau. Hervorhebenswert sind unter anderem ihr kohärentes Timing, die höchst authentische Wiedergabe von Klangfarben und der aktive Bassbereich, der durch Tiefgründigkeit wie Präzision/Kontrolliertheit besticht. Test Audiodata Avancé

Preis: 18.440 Euro
(teilaktiv)

hifi-test Focal Sopra No 3
Focal Sopra No 3

19.09.2017 | Das Klangbild dieses großen Lautsprechers ist das genaue Gegenteil von blutarm. Die Focal spielt richtig dynamisch auf, bietet eine sich involvierend nach vorne öffnende Bühne und ist sehr, sehr pegelfest. Im Bass wird kräftig hingelangt – und jede Menge Struktur geboten. Test Focal Sopra No 3

Preis: 18.000 Euro

1