Billboard
B&W

HiFi-Lexikon: Tonarmlänge, effektive

Die effektive Tonarmlänge bezeichnet bei Plattenspielern den Abstand zwischen dem Lagerpunkt des Tonarms zur Nadelspitze des Tonabnehmers. Häufig zu findende Werte sind 9, 10 und 12 Zoll (entspricht 228,6 mm, 254 mm und 304,8 mm).

Es gilt: effektive Tonarmlänge = Einbauabstand + Überhang

plattenspieler-ueberhang
Bei Radialtonarmen von Plattenspielern führt eine Verlängerung dieses Abstandes – unter sonst gleichen Bedingungen – zu einem geringeren tangentialen Spurfehlwinkel, da der Kreisbogen, mit dem die Nadel des Plattenspielers über die Platte geführt wird, sich der tangentialen Bewegung des Schneidstichels der Schneidemaschine „annähert“ (also flacher wird).

beispiel3-tangentialer-spurfehlwinkel
Entsprechend reduzieren sich die durch den tangentialen Spurfehlwinkel verursachten Verzerrungen.


Zurück zur Lexikon-Übersicht


Verwandte Artikel: Phono

Abtastfähigkeit | Anti-Skating-Mechanismus | Auflagekraft | Azimut | Bohrlochabstand | Compliance (Nadelnachgiebigkeit) | Einbauabstand | Kröpfungswinkel | Nadelnachgiebigkeit | Skating-Kraft | Spurfehlwinkel (tangentialer) bei Plattenspielern | Spurfehlwinkel (vertikaler) bei Plattenspielern | Tonarmlänge, effektive | Tonarmmasse, effektive | Tonarmresonanz bei Plattenspielern | Überhang bei Plattenspieler & Phono | VTA: Vertical Tracking Angle - vertikaler Spurwinkel bei Plattenspielern
Billboard
Boaacoustic