testArchiv:


hifi test

CD-Player

Marantz MusicLink HD-CD1

Marantz MusicLink HD-CD1

Ein reinrassiger CD-Player ohne Digitalinput, der sich klanglich feingeistig gibt, spielt er doch fast schon grazil und löst selbst dichteste Klangstrukturen souverän auf. So werden dem Hörer intime Einblicke in die jeweilige Aufnahme gestattet – es lässt sich jedes Detail verfolgen, ohne dass das „große Ganze“ darunter leiden würde. Tonal fühlt sich der Marantz der Neutralität verpflichtet. Test Marantz MusicLink HD-CD1 ...


nach oben

Preis: 599 Euro

Oktober 2016

Teac PD-501HR

Teac PD-501HR

Eine „geradezu umwerfende Spielfreude und Agilität“ attestiert der Tester diesem CD-Player, der via DVD in der Lage ist, DSD-Dateien wiederzugeben. Dazu gibt es ein präzises Mittenband mit tonal leicht warmer Tendenz, einen akkuraten Hochtonbereich sowie einen zwar nicht abgrundtief hinab reichenden, aber knorrig-strukturierten Bass. Test Teac PD-501HR ...


nach oben

Preis: 799 Euro

Juli 2013

Atoll CD 80 MK3

Atoll CD 80 MK3

Die Stärken dieses französischen CD-Players liegen mehr in einer betont lebendigen und anspringenden denn ausnehmend analytischen Spielweise. Test Atoll CD 80 MK3 ...


nach oben

Preis: 800 Euro

September 2007

Audiolab 8000 CD

Audiolab 8000 CD

Solide verarbeiteter, gut ausgestatteter CD-Player, den wir im Test einem direkten Vergleich mit dem Atoll CD 80 unterzogen haben: Impulsiv und räumlich spielte der 8000 CD bei uns auf. Tendenziell etwas dunkler abgestimmt, keinesfalls "nervös-hell". Test Audiolab 8000 CD ...


nach oben

Preis: 900 Euro

Juni 2007

Arcam CDS27

Arcam CDS27

Mit dem CDS27 kombiniert Arcam einen SACD/CD-Spieler mit einem Netzwerkplayer – klanglich wirkt das sehr ausgewogen, in sich stimmig und musikalisch-flüssig. Das Attribut „typisch britisch“ könnte man der leichten Mittenbetonung vorwerfen, wobei das aber nun gar nicht störend ins Gewicht fällt, sondern eher als warm-geschmeidiger Charakterzug durchgeht. Test Arcam CDS27 ...


nach oben

Preis: 1.000 Euro

Juni 2015

Teac Distinction CD-2000

Teac Distinction CD-2000

Teacs Distinction CD-2000 spielt CDs wie SACDs ab und kann dank USB-Eingang auch für Computer-HiFi-Zwecke eingesetzt werden. Mit einem satten Grundton wie einem tiefreichenden, voluminösen Bass gesegnet, gibt es insgesamt schon eine tonale Tendenz ins „Fülligere“ festzustellen – was aber keinesfalls auf Kosten von Nuancen und Details geht. Mit dem Teac-Player besitzt Musik Präsenz. Test Teac Distinction CD-2000 ...


nach oben

Preis: 1.000 Euro

März 2012

Seite 1 von 1
Artikel pro Seite: 25 | 50 | 100 | 200