Billboard
Oppo

Sonderfunktion Zufallswiedergabe

Inhaltsverzeichnis

  1. 9 Sonderfunktion Zufallswiedergabe

Viele Nutzer mögen es, wenn ihr Mediaplayer Titel in zufälliger Reihenfolge wählt und abspielt. Es soll sogar mobile Player geben, die können gar nichts anderes …

Foobar aber ist hier ein Meister und lässt sich vielfältig steuern. Daher ein paar ausführliche Anmerkungen zu dieser beliebten Funktion, auch wenn sie weit über die Grundlagen zu Foobar hinausgehen. Wer die Funktion nicht nutzt, kann das Lesen hier getrost einstellen. Folgende Einstellungen sind also optional – man muss sich nicht damit beschäftigen, kann hier aber viel selbst einstellen, wenn man sich die Mühe macht, es zu verstehen.

Bei der Einstellung „Shuffle (albums)“ unter Playback – Order beziehungsweise mit entsprechender Liste in der Menüleiste ‚verlässt‘ Foobar beim Abspielen der Titel einer Playlist ein Album erst dann, wenn es komplett gespielt wurde und wählt dann ein zufällig gewähltes Album vom selben Künstler in derselben Playlist und spielt es komplett ab. Das setzt aber voraus, dass mehrere Alben von einem Künstler in dieselbe Playlist eingefügt wurden. Wie Foobar Alben eines Künstlers erkennen kann, lässt sich in den Preferences unter Advanced – Playback – Shuffle – Album grouping pattern einstellen.

Foobars Voreinstellungen für die Zufallswiedergabe im Dialog Preferences

Foobars Voreinstellungen für die Zufallswiedergabe im Dialog Preferences

Man benötigt für diese Einstellungen sogenannte Feldnamen. Sie werden sehr oft in Foobar verwendet und haben mit den Zusatzinformationen zu Audiodateien zu tun, die wir im Abschnitt Tagging ausführlich erläutern.

Welche Feldnamen möglich sind, erfährt man in Foobars „titelformat help.html“, die sich unter folgendem Pfad befindet: „C:\Programme\foobar2000\titleformat_help.html“, wobei „C:\Programme\foobar2000“ der Installationspfad von Foobar ist. Wie man ihn festlegt, haben wir bereits im Abschnitt Installation oben erfahren. Diese html-Datei öffnet jeder Internetbrowser problemlos.

foobar titleformat_help.html

Foobars titleformat_help.html als Hilfe für die Formatierung von Mustern für Zufallswiedergabe und anderes (hier im Beispiel die Anzeige im Webbrowser Opera)

Hinweis: In dieser Hilfedatei stehen noch weitere nützliche Informationen für unterschiedliche Bereiche Foobars. Sie dient daher oft als Nachschlagewerk und ist in Foobars Einstellungsmenü Preferences teils direkt verlinkt.

Streicht man zum Beispiel „%album artist%“ aus den Einstellungen des oben genannten Punktes „Album grouping pattern“ der Preferences heraus, wird Foobar ein Album eines beliebigen anderen Künstlers wählen, dessen Tagging dem definierten Muster entspricht. Wenn also von einem Künstler ein weiteres Album gewählt werden soll, wird sich Foobar eines aus einem anderen Jahr suchen oder wenn das nicht möglich ist, eines mit einem anderen Albumnamen wählen. Wenn das auch nicht möglich ist, springt Foobar zum nächsten Künstler und beginnt von vorn mit der Zufallswiedergabe.

„Random (album)“ unter Playback – Order wählt wiederum ein Album immer erneut zufällig aus, womit wir bei einer wichtigen Unterscheidung wären: Es gibt einen Unterschied zwischen Foobars Shuffle- und Random-Modus: „Shuffle“ spielt die Tracks einer Playlist oder bei „Shuffle (albums)“ die Tracks mehrerer Alben in einer beim Start von Foobar fest erstellten, aber auf Zufallsprinzipien berechneten Weise pro Playlist. Es folgt bei der Wahl dieser Wiedergabeart in den nachfolgenden Schleifendurchgängen auf einen bestimmten Track immer derselbe – egal, wann diese Wiedergabeart ausgewählt wurde, auch wenn dazwischen Jahre vergehen.

Random hingegen spielt immer in einer neuen zufälligen Reihenfolge – es wird also quasi nach jedem Schleifendurchgang neu gewürfelt. Wozu das gut ist, entscheidet letztlich jeder für sich, aber die Unterschiede sollten klar sein, will man die Richtige Zufallsfunktion wählen. Sehr viele Details dazu lassen sich dazu auch in den Foobar-FAQ nachlesen (ja, auf Englisch).

Kommentar/Leserbrief zu diesem Artikel schreiben

Computer-Audio: Foobar2000 Mediaplayer: Anleitung, Tipps & Tricks - Teil 1

  1. 9 Sonderfunktion Zufallswiedergabe

Über den Autor

Billboard
Boaacoustic