Demnächst im Test:

Inklang Ayers Two Vorschau Inklang Ayers Two Sehring M801 Sehring M801 Beyerdynamic T1 & T5 (3. Generation) Beyerdynamic T1 & T5 Ruark R3 Ruark R3
Billboard
CM-Audio & Innuos ZenMini

HiFi-Lexikon: Frequenzgang

Wird vom Frequenzgang eines Gerätes gesprochen, so ist meist der Amplituden-Frequenzgang, also die Darstellung des Schalldruckes (gemessen in dB) im Verlauf des betrachteten Frequenzbandes gemeint. Korrekterweise gehört aber auch der Phasengang – der zeitliche Verlauf des Schalldruckes – hierzu.

Idealtypischerweise verläuft der Frequenzgang wie eine Linie, in der Realität sind Welligkeiten jedoch unvermeidlich, sie sollten aber möglichst klein sein und wenn doch vorhanden, dann am besten nur schmalbandig. Das Ohr reagiert auf Überhöhungen empfindlicher als auf Täler im Frequenzschrieb. Abweichungen von +/- 1 dB können schon wahrgenommen werden, insbesondere im Mittenbereich, bei dem das Ohr die größte Empfindlichkeit besitzt. Im ambitionierten Hifibereich sollten max. Abweichungen von +/- 3 dB als Richtschnur gelten.

Schematische Darstellung:

amplituden-frequenzgang

Billboard
Acapella Audio Arts

Zurück zur Lexikon-Übersicht


Verwandte Artikel: Messtechnik

Abstrahlverhalten, Rundstrahlverhalten (Lautsprecher) | Ausgangsimpedanz/-widerstand, Innenwiderstand (Verstärker) | Clipping | Dämpfungsfaktor | Eingangsimpedanz | FFT-Analyse | Fourier-Transformation | Frequenzgang | Gruppenlaufzeit | Impulsantwort | Intermodulation / IM-Verzerrung | Klirr | Musikleistung | Phase | Richtdiagramm (Lautsprecher) | Rundstrahlverhalten (Lautsprecher) | Signal-Rausch-Abstand / Signal-to-Noise Ratio (SNR) | Sprungantwort bei Lautsprechern | Stromlieferfähigkeit (Verstärker) | THD | Verzerrungen bei Audio- und Hifi-Geräten: linear und nicht-linear | Wasserfall-Analyse: Messtechnik bei Lautsprechern | Weißes Rauschen und das menschliche Gehör | Wirkungsgrad von Lautsprechern: Leistung und Schalldruck (dB)