Billboard
Adam Audio / Hoerzone

Test-Fazit Audium Comp 5

Inhaltsverzeichnis

  1. 5 Test-Fazit Audium Comp 5

Nur selten sieht ein Produkt aus fast jeder Perspektive gut aus – die Audium Comp 5 scheint ein solches zu sein. Zunächst einmal wörtlich genommen: Sie schaut modern aus und ist auch hinreichend „klein und rund“, um breitentauglich Akzeptanz zu finden und nicht nur im Hardcore-Audiophilen-Kreis. An der Verarbeitung gibt es überhaupt nichts zu mäkeln: Egal ob Lack, Spaltmaße oder das Terminal – alles tipp topp. Das wichtigste für den HiFi- und Musikfreund bleibt natürlich der Klang, und hierbei schlägt sich die Audium nicht nur ganz gut, es ist richtiggehend außergewöhnlich, was sie angesichts ihres Preises für Qualitäten bereithält.

Audium Wandler

Viele „Aufsteigerboxen“ können das eine gut und das andere weniger – das Abklopfen der Einzeldisziplinen gerät dann für den Tester bisweilen zu einer Berg- und Talfahrt. Solche Wandler eignen sich meist für einen bestimmten Hörertyp, jemanden, der die jeweilige Paradedisziplin besonders schätzt und daher über andere Dinge hinwegsehen kann. Wogegen ja nicht viel zu sagen ist. Der Klang der Audium Comp 5 gleicht aber weniger Berg und Tal, sondern mehr einer Hochebene: Mag schon sein, dass der ein oder andere Gipfel nicht erklommen wird – aber von hier aus liegt das meiste dann doch eben weiter unten.

Der Klangcharakter der Audium Comp 5:

  • Sie spielt sehr rhythmisch und agil, vergisst dabei aber nicht den „Fluss“ zwischen den einzelnen Taktschlägen.
  • Sehr gute Raumausleuchtung. Die Bühne fängt auf der Grundlinie der Boxen an und erstreckt sich schön weit nach hinten. Die Lokalisationsschärfe ist gut, dabei gestaltet die Comp 5 die Klänge körperlich-plastisch, es wirkt nicht wie punktuell herausgelasert. Sehr gute, nicht artifiziell wirkende Separation der einzelnen Instrumente.
  • Lebendiger und schneller Bass. Im Oberbass eine leicht Betonung, die aber nicht zu Mulmigkeit führt, sondern zu mehr Spaß. Echter Tiefbass ist so gut wie nicht vorhanden (wie bei nahezu 100% aller Wandler dieser Größe).
  • Dem Breitbänder gelingt eine völlig bruchlose Darstellung von den unteren Mitten bis zu den obersten Oktaven. Der Audium kann in diesem Bereich eine neutrale Spielweise mit sehr natürlicher und informativer Mittendarstellung und offenem, härtefreiem Hochton bescheinigt werden. Die Auflösung im Hochton ist gut, erreicht aber auch keine Spitzenwerte.
  • Die Audium ist nicht auf absolute Pegelfestigkeit gezüchtet – sie kann anständig laut spielen, doch ab einem gewissen Level verliert sie peu à peu ihren Charme.

Fakten:

  • Modell: Audium Comp 5
  • Konzept: 2-Wege-Bassreflex-Standlautsprecher
    mit Breitband-System ab 200 Hz
  • UVP: 2.000 Euro
  • Ausführung: Hochglanz-Weiß und -Schwarz, Furniere:
    Wildkirsche, Makassar, Zebrano
  • Wirkungsgrad: 90 dB / 2,83 V / 1 Meter
  • Nennimpedanz: 4 Ohm
  • Maße & Gewicht: 215 x 920 x 290 mm (BxHxT) / 15 kg
  • Hersteller & Vertrieb: Audium / Visonik,
    Tel. +49 (0)30 – 613 47 40

Audium Comp 5

Test: Audium Comp 5 | Standlautsprecher

  1. 5 Test-Fazit Audium Comp 5

Über den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Laufwerk: SME Model 15 Tonarm: SME 309 Tonabnehmer: MC: Denon DL-103R, Dynavector DV-20X2 H, Transrotor Figaro; MM: Shelter 201 Sonstiges: Flux-HiFi (Nadelreiniger), VPI HW-16.5 (Plattenwaschmaschine)

Digitale Quellen: D/A-Wandler: Luxman DA-06 CD-Player: NAD C546BEE SE Musikserver: Audiodata MusikServer MSII, Readynas Duo NAS-Server Streamer: Auralic Aries Computer/Mediaplayer: HP Notebook mit JRiver Sonstiges: iFi iPurifier II (USB-Filter)

Vollverstärker: Denon PMA-2010AE

Vorstufen: Hochpegel: Octave HP300 MK II Phonoverstärker: BMC Audio MCCI, Octave HP300-Phonoboard

Endstufen: Musical Fidelity M8 700m (Monos)

Lautsprecher: Blumenhofer Acoustics Genuin FS 1 Mk2

Kopfhörer: Beyerdynamic DT-990, Sony MDR-1000X

All-In-One: Ruark Audio R4

Kabel: Lautsprecherkabel: fis Audio Studioline, Ascendo Tri-Wire-Kabelsatz, Dynamikks Speakerlink, Ecosse ES 2.3, Zu Audio Libtec NF-Kabel: fis Audio Premiumline Lifetime, Ecosse, Vovox und andere Digitalkabel: Audioquest Cinnamon (Toslink), Boaacoustic Silver Digital Xeno (USB), Wireworld Series 7 Starlight Gold (Koax-S/PDIF) Netzkabel: fis Audio Studioline Netzleiste: fis Audio Black Magic

Rack: Creaktiv Trend 3

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 30 m² Höhe: 3,4 m

Billboard
Quadral