Billboard
H-E-A-R

Test Apple iPod Dockingstation Wadia 170iTransport Transport Dockingstation apple lossless flac

Inhaltsverzeichnis

  1. 2 Test Apple iPod Dockingstation Wadia 170iTransport Transport Dockingstation apple lossless flac

Andererseits – das sei an dieser Stelle bereits verraten – klingt das Ganze, mit einem ordentlichen Wandler gepaart, nicht nur anständig, sondern sehr, sehr vollwertig. Warum also nicht gar die Möglichkeit in Betracht ziehen, eine Porti-Dockingstation-Wandler-Kombination als „erwachsenen“ highendigen Systembaustein in der heimischen Kette zu verwenden?

wadia


Konzeptionelles

Ich will an dieser Stelle zunächst einmal deutlich machen: Der Wadia 170iTransport beherbergt selbst keinen D/A-Wandler. Die Besonderheit dieses Gerätes liegt vielmehr darin, dass dem aufgesteckten iPod (welche iPods kompatibel sind, finden Sie am Ende des Berichtes unter „Fakten“ aufgelistet) die Daten digital entnommen und über den 170iTransport direkt an einen externen Wandler überführt werden können – die aus klanglicher Sicht ins Feld zu führende Problemstelle „interne iPod-Analogwandlung und -verstärkung“ entfällt also. Der momentan noch am Markt vorherrschende Mangel an alternativen Geräten, die eine solche Digital-Abnahme leisten, liegt übrigens nicht in technologischem Know-How-Gefälle begründet: Apple macht’s einfach nicht mit jedem – es muss eine Genehmigung von den Amerikanern eingeholt werden. Wadia hat diese wohl als erster Hersteller erhalten.

wadia

Je nach iPod Modell ist eine entsprechende Halterung einzusetzen – diese Halterungen liegen der Wadia-Station bei.

Um aber auf den vorletzten Absatz zurückzukommen: Das Konzept weist neben dem klanglichen Potenzial noch weitere Vorteile auf, die das Ganze interessant machen. Ebenso klar wie trivial: Man verfügt zunächst einmal über so etwas wie ein two-in-one-System: Die gespeicherte Musiksammlung taugt ebenso zum Joggen wie zum Abspielen in der hochwertigen heimischen Kette. Hinreichend komfortabel bedienen lässt es sich zu Hause außerdem – dem Wadia17iTransport liegt eine Fernbedienung bei. Nervaufreibendes Frickeln bzw. die intensive Auseinandersetzung mit Computertechnologie entfällt – es handelt sich um ein lupenreines Plug & Play-Konzept (mal abgesehen davon, dass die kostenfreie, leicht zu installierende und bedienende iTunes Software gebraucht wird). Durch das notwendige Befüllen des Apple-Portis beziehungsweise den Daten-Abgleich mit dem eigenen Computer ist desweiteren automatisch für eine (unverzichtbare) Sicherung, sprich ein Backup der Musikdateien gesorgt. Aufgrund dessen, dass man in der Wahl des D/A-Wandlers und der Ripping-Software frei ist, dürften sich auch freiheitsliebende, experimentierfreudige Zeitgenossen wenig eingeschränkt fühlen.

wadia

Die Fernbedienung misst in der Länge gerade mal 8,5cm.

Nicht ganz so freiheitlich geht’s allerdings zu, wenn es um die Wahl des Dateiformats, in dem die Musik daherkommen soll, geht: Als verlustfreie Formate kommen nur WAV und das proprietäre (nur im Apple-Kontext verwendbare) Apple Lossless infrage. Letzteres benötigt aufgrund einer anderen „Packweise“ – ähnlich der bekannten Zip-Formate – bis zu 50% weniger Speicherplatz, behält aber sämtliche Bitinformationen des WAV-Originals zu 100% bei. Das „freie“ und verbreitete FLAC-Format, das im Grunde die gleichen Vorzüge aufweist wie Apple Lossless, wird bei der ganzen iPod-Geschichte leider nicht unterstützt.

Ja, zum Hurra schreien ist dieser Punkt vielleicht nicht gerade. Dennoch steckt man seine Musiksammlung keineswegs irreversibel in eine Zwangsjacke, wenn man sie iTunes anvertraut: Apple-Lossless lässt sich nämlich verlustfrei ins freie WAV-Format (zurück)überführen, sprich konvertieren.

wadia

Der zur Verfügung stehende Speicherplatz wird übrigens keine Schmerzen bereiten: Der iPod Classic bietet aktuell bis zu 160GB an Speicherplatz – da sollten wohl zumindest 450-500 im Apple Lossless-Format abgespeicherte Musik-Alben Platz finden.

Test: Wadia 170i Transport & Apple iPod |

  1. 2 Test Apple iPod Dockingstation Wadia 170iTransport Transport Dockingstation apple lossless flac
Billboard
AVM