Billboard
B&W

Test Apple iPod Dockingstation Wadia 170iTransport Transport itunes benchmark dac1

Inhaltsverzeichnis

  1. 3 Test Apple iPod Dockingstation Wadia 170iTransport Transport itunes benchmark dac1

Kurz zur iTunes Software …

… beziehungsweise zum richtigen Konvertieren – die nötigen Einstellungen liegen nämlich ein wenig versteckt:

Um gerippte, auf dem Computer befindliche WAV-Dateien ins Apple Lossless-Format zu überführen, gehen Sie zunächst in der obigen Menü-Leiste auf Bearbeiten, um dann in dem aufklappenden Untermenü den Punkt Einstellungen anzuwählen. Sie erhalten folgendes Fenster:

wadia

Anschließend drücken Sie auf den Button Importeinstellungen. Unter Importieren mit wählen Sie Apple Lossless Codierer (um in die umgekehrte Richtung zu konvertieren: WAV Codierer) und drücken dann auf OK.

Anschließend ziehen Sie per Drag & Drop die zu bearbeitenden Musikstücke in die Wiedergabeliste, markieren diese und klicken mit der rechten Maustaste. In der nun erscheinenden Befehlsliste wählen Sie Apple Lossless Version erstellen (umgekehrt: Wave Version erstellen) an.

Play!
Nun, viel einfacher kann es einem eigentlich nicht gemacht werden: Digitalkabel zwischen externen Wandler (in unserem Fall ein BENCHMARK DAC1 USB / 1.298 Euro) und Wadia 170iTransport klemmen (via SPDIF), Netzstecker einstöpseln und iPod einsetzen. Steuern lässt sich der iPod wie gewohnt (Ausnahmen bilden lediglich iPod nano G1 und iPod video) – alternativ steht die von Wadia mitgelieferte Fernbedienung zur Verfügung.

So funktioniert’s jedenfalls normalerweise. Bei mir blieb zunächst alles stumm. Sehr dumm. Zudem tat sich weder was in Sachen Betriebsanzeige an der Wadia-Station selbst, noch zeigte das iPod-Display irgendwelche Aktivitäten an, die wadiadarauf schließen ließen, dass Porti und Station irgendwie mit einander kommunizieren würden. Letztere beiden Punkte sind aber der Normalfall, wie mir der Vertrieb bestätigte – nein, auch der kleine Schlitz auf der Frontseite des 170iTransport beherbergt kein Kontroll-Lämpchen, wie man zunächst vielleicht denken könnte.

Schade ist das insofern, als das man in Sachen Fehlerdiagnose also etwas „blind“ agiert, falls es auf Anhieb ausnahmsweise mal nicht gleich klappen sollte. Um sicher zu gehen, wird in solchen Fällen empfohlen, die Wadia-Station einfach kurze Zeit vom Netz zu nehmen. Tat ich natürlich. Auch wenn es bei mir letztendlich an etwas anderem lag und der 170iTransport vollkommen unschuldig war: Mein Digitalkabel wollte nicht mehr so richtig zuverlässig leiten – nervig …

wadia

Also schnallte ich das dem 170iTransport standardmäßig beiliegende Digitalkabel an – der Wunsch nach weiteren Kabel-wechsel-dich-Spielchen kam sodann eh nicht mehr auf:

Zu Vergleichszwecken hatte ich den formidablen CD-Player Fonel Simplicitè (UVP: 2.850 Euro) an den Start gebracht und diesen freilich noch recht gut im Ohr, als die ersten Takte aus dem Wadia-iPod-Gespann tönten. Na ja, ich staunte nicht schlecht: Insbesondere in Sachen Transparenz und Feinauflösung gab’s beziehungsweise gibt‘s deutliche Unterschiede zu vernehmen.

Test: Wadia 170i Transport & Apple iPod |

  1. 3 Test Apple iPod Dockingstation Wadia 170iTransport Transport itunes benchmark dac1
Billboard
Audioplan