Demnächst im Test:

Joachim Gerhard Collection Nano Beyerdynamic Blue Byrd 2 Beyerdynamic Blue Byrd 2 Wattson Emerson Digital Wattson Emerson Digital Riviera Levante Riviera Levante
Billboard
Technics
TechnicsPix

Testfazit: Cayin CS-300A

Inhaltsverzeichnis

  1. 2 Cayin CS-300A im Hörtest
  2. 3 Testfazit: Cayin CS-300A

Der Cayin CS-300A ist, allein schon wegen seiner begrenzten Ausgangsleistung, ein exotischer Röhrenverstärker – aber ein extrem angenehmer. Wer sich für den Cayin entscheidet, wird meiner Meinung nach ein außerordentlich hohes Maß an Zufriedenheit mit seiner Anlage erzielen, wenn die Rahmenbedingungen und insbesondere die Lautsprecher mitspielen. Aus dem Rennen um die aktuellste Technik ist man mit ihm raus und gehört stattdessen zum Club derjenigen, die mit einem Paar der sagenumwobenen 300B hören.

Cayin CS-300A - 300B Röhrenverstärker

Kombiniert man den CS-300A mit den richtigen Lautsprechern, erlebt man einen Klang, der sehr stimmig ist. Man kann mit ihm, besonders mit älteren Aufnahmen, wirklich magische Momente erleben. Und an nasskalten Herbsttagen schalten Sie einfach mal ganz zwanglos die Gegenkopplung aus und genießen hemmungslos warmen, wohligen Röhrensound. Ich verrate Sie auch nicht …

Der Cayin CS-300A zeichnet sich aus durch …

  • eine insgesamt enorm stimmige Performance, man hört ihm einfach gerne zu. Der Cayin CS-300A spielt schlüssig und gibt sich – zumindest mit aktivierter Gegenkopplung – tonal ziemlich neutral.
  • wenig Leistung, die in Verbindung mit Lautsprechern mit höherem Wirkungsgrad in vielen Fällen aber absolut ausreicht.
  • einen halbtrockenen, wunderbar „swingenden“ Bass, der toll mit akustischen Instrumenten harmoniert, aber auch für synthetischen Tiefton gut ist – sofern die Lautsprecher eben einen ordentlichen Wirkungsgrad aufweisen.
  • klar durchgezeichnete Mitten, die, was Details und mikrodynamische Abstufungen betrifft, sehr feinsinnig rüberkommen und dabei stets lebendig-spielfreudig klingen.
  • einen leicht zurückhaltenden Hochton, der dennoch eine Fülle von Informationen bietet. Hier drängt sich nichts auf, es ist einfach alles da. Dass vielleicht „ein paar mehr Obertöne“ als üblich mit im Spiel sind, macht sich lediglich in angenehm klaren, kräftigen Klangfarben bemerkbar.
  • eine sehr saubere räumliche Abbildung. Der Cayin CS-300A bildet das Geschehen stabil, konturenscharf und mit hoher Lokalisationsschärfe ab. Das gilt auch für die Darstellung des Aufnahmeraums, der in Breite und Tiefe realistisch gezeichnet wird. Die Bühne beginnt etwa an der Grundlinie zwischen den Lautsprechern.
  • besondere Synergieeffekte mit älteren Aufnahmen. Hier wächst der Cayin CS-300A in einigen Fällen über sich hinaus – besonders was die räumliche Illusion betrifft.
  • eine toll abgestufte Feindynamik. Der Grobdynamik sind aufgrund der überschaubaren Leistung Grenzen gesetzt. Wer die volle Dynamik eines großen Orchesters erleben will, braucht sehr wirkungsgradstarke Lautsprecher.
  • die Abwesenheit von Nebengeräuschen. Sollte eigentlich selbstverständlich sein, ist es aber leider nicht.
  • die Möglichkeit, die Gegenkopplung abzuschalten und sich dem Genuss von sprichwörtlich wunderschönem Röhrensound hinzugeben.

Fakten:

  • Modell: Cayin CS-300A
  • Konzept: Röhren-Vollverstärker mit 300B-Bestückung in Single-Ended-Class-A-Schaltung
  • Preis: 3.980 Euro
  • Maße und Gewicht: 42 x 38,2 x 19,5 cm, 26 kg
  • Ein- und Ausgänge: 3 x Hochpegel, 1 x Direkteingang (Cinch); Stereo-Lautsprecherterminal zum Anschluss von 4-, 8- und 16-Ohm-Lautsprechern
  • Leistung: 2 x 8 Watt (RMS), an 4, 8 und 16 Ohm
  • Leistungsaufnahme: 160 Watt
  • Sonstiges: umschaltbare Gegenkopplung 0 dB/-3 dB, Ruhestromeinstellung mit eingebauten Zeigerinstrument, Fernbedienung
  • Garantie: 2 Jahre

Weitere Informationen finden Sie auf der Produktseite des Vertriebs.

Vertrieb:

Cayin Audio Distribution GmbH
An der Kreuzheck 8 | 61479 Glashütten-Schlossborn
Telefon: +49 (0)6174 – 9554412
E-Mail: info@cayin.com
Web: https://cayin.com/

Billboard
Koetsu Jade Platinum

Test: Cayin CS-300A | Vollverstärker

  1. 2 Cayin CS-300A im Hörtest
  2. 3 Testfazit: Cayin CS-300A

Über die Autorin / den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Laufwerk: stst Motus 2 Tonarm: stst Vertex Tonabnehmer: Zyx Yatra

Digitale Quellen: D/A-Wandler: Antelope Zodiac+, North Star Design Supremo CD-Player: North Star Design CD-Transport (Laufwerk) Musikserver: Antipodes S40

Vorstufen: Hochpegel: EAR Yoshino 868 mit NOS-Röhren

Endstufen: Bryston 4B³

Lautsprecher: Spendor D 9.2, Genelec 8020

Kopfhörer: AKG K702, AudioQuest Nighthawk, Aventho Wired, Campfire Equinox, fabulous earphones Basic Dual Driver, German Maestro GMP 8.35 D, Grado PS500, Pioneer SE Monitor5, Sennheiser HD 660S, Sennheiser HD8 DJ

Kopfhörerverstärker: SPL Crimson 3 (Audio-Interface)

Kabel: Lautsprecherkabel: Cardas Clear Light NF-Kabel: Cardas Clear Light Digitalkabel: AudioQuest Coffee

Rack: Lovan Sovereign, Tiglon TMB-10E (Gerätebasis)

Zubehör: Stromfilter: Audioplan FineFilter S, Mehrfachsteckdose PowerStar S, Gerätefilter PowerPlant S, Netzleitungen PowerCord

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 17 m² Höhe: 2,6 m