fairaudio HiFi Stereo - HiFi Test - HiFi Magazin

Test: Thiel SCS4 Kompaktlautsprecher | Preis: 2.200 Euro

Das Instrument

thiel scs4 test kompakt lautsprecher

April 2009 / Jörg Dames

fairaudio's favourite Award„Wer die Lautsprechertheorie verstanden hat, hat gar nichts verstanden ...“ Okay, sicherlich  ein wenig weit hergeholt, diese Anlehnung an einen recht berühmten Ausspruch des dänischen Physikers und Nobelpreisträgers Niels Bohr. Der hatte seinerzeit ähnliches im Hinblick auf die für den gesunden Menschenverstand schwer verdauliche Quantentheorie formuliert.

Aber dennoch: Gerade im Bereich Lautsprechertheorie scheint doch ebenso allenfalls klar zu sein, dass wenig klar ist. Dies mag vielleicht schon bei so etwas Grundlegendem wie der optimalen Chassisanzahl losgehen, erstrecktthiel lautsprecher scs4 test sich in jedem Fall aber auf ein recht umfangreiches Bündel konzeptioneller Glaubensfragen, wie beispielsweise auf die „richtigen“ Entscheidungen für den optimalen Antrieb (dynamisch, elektro- oder magnetostatisch?), das geeignete Membranmaterial (zum Klingeln neigende Metallmembran oder lieber verwindungsanfälligere Papiermembran?) oder das ideale Weichenkonzept (phasenrichtige, flache Filterung oder die Arbeitsbereiche klar trennende hohe Flankensteilheit?), um nur einige zu nennen.

Gut, das Ganze ist, so mag man nun einwenden, wohl eher eine Frage des persönlichen Hörgeschmacks beziehungsweise des angepeilten Einsatzwecks denn eine harte Wissenschaft. Ja, stimmt einerseits. Andererseits wird allenthalben aber immer wieder doch recht kompromisslos argumentiert, sobald diese Themengebiete aufs Tapet geraten. Gar nicht lang ist’s her, da hatte ich beispielsweise mit Herrn Günter Nubert einen etablierten Entwickler am Telefon, der - um mal den letzten der obigen Punkte herauszugreifen - von flacher 6dB Filterung per se so wenig zu halten scheint, wie von, na sagen wir mal, einer Mittelohrentzündung … (siehe auch Test Nubert nuVero4).

Als nicht minder renommiert geht zweifelsohne der Entwickler der Thiel Lautsprecher durch - Herr Jim Thiel. Der nun, ähnlich kompromisslos, geradezu entgegengesetzte Ansichten pflegt: Der in Kentucky beheimatete Hersteller THIEL Loudspeaker hat sich 6 dB-Weichen nämlich quasi als Markenzeichen auserkoren, welches seit jeher die komplette Produktpalette ziert - und natürlich auch eines der entscheidenden Merkmale der Thiel SCS4 ist …

thiel scs 4 test lautsprecher

 

 

 

Im Test:


Kompakt-Lautsprecher:

Thiel SCS4

UVP: 2.200 Euro

Vertrieb & Hersteller:

SUN AUDIO GmbH

Web: www.sunaudio.de

Telefon: 089/47 94 43


 

Equipment:

Quelle:

Fonel Simplicité (regelbar, direkte Ansteuerung von Endstufen möglich)
Audiomeca Obsession II
Wadia Wadia 170i Transport & Apple iPod & Benchmark DAC1 USB

Lautsprecher:

Thiel CS 2.4
Sehring S 703 SE
Quadral Rondo

Verstärker:

Vor-/Endverstärker:
Myyrad MXA 2150
Funk LAP-2.V2


Vollverstärker:
Fonel Emotion
Abacus Ampino Rieder
Lua 4040C

Kabel:

NF: Straight Wire Virtuoso

LS: HMS Fortissimo, Reson LSC 350

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

alles klar?

 

 

 

 

 

 

 

 

geschmack oder wissenschaft?