Billboard
Krell

Test-Fazit Rega Elicit

Inhaltsverzeichnis

  1. 5 Test-Fazit Rega Elicit

Wer ein insgesamt kraftvoll-sonores Klangbild zu schätzen weiß, auf ein sehr solides Bassfundament besonderen Wert legt und nach der Devise hört „lieber ein Tick mehr Grundton als zu viel Hochton“ – der kann mit dem Vollverstärker Rega Elicit richtig glücklich werden.

Regas großer Integrierter tönt dabei aber keineswegs kraftmeierisch-ungelenk, im Gegenteil: Ihm ist eine elegant-runde Rega Elicitund feinsinnig-fließende Art der Musikpräsentation zu eigen, welche zunächst mal recht harmlos wirken kann. Die Gefahr seines Understatements besteht darin, überhört zu werden – der Elicit setzt eher auf langfristige Zufriedenheit, denn auf kurzfristige Kicks, wenn Sie mich fragen. Sollten Sie neugierig geworden sein, so planen Sie bitte ein etwas längeres Probehören ein und nehmen ein etwas breiteres Musikrepertoire mit – er hat es verdient:

  • Der Rega Elicit besitzt ein sattelfestes und sehr tief hinunter reichendes Bassfundament. Die unteren Oktaven zeigen sich mit Kontur und Grip versehen, tönen dabei aber nie knochentrocken oder hölzern.
  • Die Mitten geben sich sonor und leicht Grundton-betont. Der Hochton schließt sich nahtlos hieran an – insgesamt spielt der Elicit sehr integrativ und schlüssig. Mehr Offenheit und Auflösung im Hochton ist allerdings machbar. Der Rega scheint eher auf Langzeittauglichkeit und Vollmundigkeit gezüchtet als auf höchste Transparenz.
  • Ein sehr fließendes Klangbild zeichnet den Rega Elicit aus, denn er versteht es, das Ausklingen von Tönen äußerst feinsinnig und akkurat nachzuverfolgen – sehr angenehm!
  • Stimmen und Instrumenten wird ein glaubhafter Körper verliehen. Hierdurch gelingt dem Rega eine sehr natürlich wirkende, plastische Bühnendarstellung. Die Lokalisationsschärfe ist gut, aber nicht militärisch streng – er arrangiert eher „klingende Objekte“ als dass er das Millimeterpapier zückt.
  • Der Rega Elicit besitzt hervorragende grobdynamische Fähigkeiten, gerade auch im Untergeschoss.
  • Das optional erhältliche Phonoboard liegt bei 150 Euro und ist klanglich sein Geld auf alle Fälle wert.

Rega Elicit

Fakten:

  • Modell: Rega Elicit
  • Kategorie: Transistor-Vollverstärker
  • Preis: 2.200 Euro / optionales Phonoboard MM oder MC:
    150 Euro
  • Maße: 430 x 270 x 90 mm (BxTxH)
  • Farbe: Schwarz oder Silber
  • Ausgangsleistung: 2 x 82 Watt an 8 Ohm
  • Eingänge: fünf asymmetrische Hochpegel-Eingänge plus Tape (Eingang 1 optional Phono), Direct Input (alle Cinch)
  • Ausgänge: ein Paar Lautsprecherausgänge, ein Pre-Out und zwei Tape-Out (Cinch)
  • Sonstiges: Vorstufenabgriff, zwei Record-Out Ausgänge, Direct-Schalter zum Einbinden in AV-Systeme, Systemfernbedienung im Lieferumfang
  • Vertrieb: TAD-Audiovertrieb GmbH
    Tel. +49 (0)8052 – 9 57 32 73
    eMail: hifi@tad-audiovertrieb.de
    Web: www.rega-deutschland.de

Test: Rega Elicit | Vollverstärker

  1. 5 Test-Fazit Rega Elicit

Über den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Laufwerk: SME Model 15 Tonarm: SME 309 Tonabnehmer: MC: Denon DL-103R, Dynavector DV-20X2 H, Transrotor Figaro; MM: Shelter 201 Sonstiges: Flux-HiFi (Nadelreiniger), VPI HW-16.5 (Plattenwaschmaschine)

Digitale Quellen: D/A-Wandler: Luxman DA-06 CD-Player: NAD C546BEE SE Musikserver: Audiodata MusikServer MSII, Readynas Duo NAS-Server Streamer: Auralic Aries Computer/Mediaplayer: HP Notebook mit JRiver Sonstiges: iFi iPurifier II (USB-Filter)

Vollverstärker: Denon PMA-2010AE

Vorstufen: Hochpegel: Octave HP300 MK II Phonoverstärker: BMC Audio MCCI Signature ULN, Octave HP300-Phonoboard

Endstufen: Musical Fidelity M8 700m (Monos)

Lautsprecher: Blumenhofer Acoustics Genuin FS 1 Mk2

Kopfhörer: Beyerdynamic DT-990, Sony MDR-1000X

All-In-One: Ruark Audio R4

Kabel: Lautsprecherkabel: fis Audio Studioline, Ascendo Tri-Wire-Kabelsatz, Dynamikks Speakerlink, Ecosse ES 2.3, Zu Audio Libtec NF-Kabel: fis Audio Premiumline Lifetime, Ecosse, Vovox und andere Digitalkabel: Audioquest Cinnamon (Toslink), Boaacoustic Silver Digital Xeno (USB), Wireworld Series 7 Starlight Gold (Koax-S/PDIF) Netzkabel: fis Audio Studioline Netzleiste: fis Audio Black Magic

Rack: Creaktiv Trend 3

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 30 m² Höhe: 3,4 m

Billboard
McIntosh MA7200 AC