Billboard
Vincent

Test-Fazit Advance Acoustic EL-170

Inhaltsverzeichnis

  1. 4 Test-Fazit Advance Acoustic EL-170

Advance Acoustic EL-170 Hochtöner

Der Kompaktlautsprecher EL-170 von Advance Acoustic bietet einen hohen Gegenwert fürs Geld. Das gilt nicht nur für die Optik, sondern für die Verarbeitungsqualität insgesamt. Er sieht nicht nur teurer aus als er ist, er fühlt sich auch so an – wenn das denn ein Kriterium für Sie sein sollte …

Klanglich wird auf jedes vordergründige Spektakel verzichtet, die Advance punktet, indem sie sich im Sinne der Langzeittauglichkeit zurücknimmt und sehr ausgewogen musiziert:

  • Die EL-170 spielt tonal sehr ausgeglichen, keinAdvance Acoustic EL-170 Frequenzbereich schiebt sich ungebührlich in den Vordergrund.
  • Der Bass geht angesichts der Größe des Lautsprechers schön weit runter. Ein Oberbassbauch ist nicht auszumachen. Die EL-170 versteht sich auf eine ausnehmend dröhn- und mulmfreie Vorstellung, auch dann, wenn sie hart rangenommen wird – zum Vorteil für die klangliche Gesamtbalance, da es auch bei höheren Pegeln kaum zu Verdeckungen bzw. Überlagerungen im Bass / Mitten-Grenzgebiet kommt. Großer Pluspunkt.
  • Der Hochton ist deutlich, aber eher einen Tick ins Sanfte denn ins Scharfe tendierend. Für den Preis ist die Auflösung in den oberen Oktaven gut.
  • Die Bühne wird breit aufgezogen, die Tiefenstaffelung ist begrenzt.
  • Die Advance spielt feindynamisch, grobdynamische Attacke und Punch verstehen sich allerdings nicht von selbst – der adäquate (kräftige) Verstärker kann hierbei helfen.
  • Der Lautsprecher legt eine für seine Klasse hohe Transparenz und Durchhörbarkeit an den Tag.
  • Die EL-170 kann – für eine Kompakte – ganz schön Pegel machen.

Fakten:

  • Modell: Advance Acoustic EL-170
  • Konzept: 2-Wege-Kompaktlautsprecher mit
    Bassreflexsystem
  • Preis: 898 Euro / Paar
  • Wirkungsgrad: 87 dB / 2,83 V / 1 m
  • Nennimpedanz: 6 Ohm
  • Maße: 40 x 21 x 35 cm (HxBxT / max. Werte)
  • Ausführungen: Kirsche gewachst (Testmuster),
    Hochglanz-Schwarz
  • Sonstiges: elastisch aufgehängtes Kautschuk-Ei im Innern
    des Wandlers zur Resonanzminimierung
  • Vertrieb: Domino Design
    Tel. +49 (0)611 – 70 01 65
    Web: www.advance-acoustic.de
    eMail: info@domino-design.de

Test: Advance Acoustic EL-170 | Kompaktlautsprecher

  1. 4 Test-Fazit Advance Acoustic EL-170

Über den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Laufwerk: SME Model 15 Tonarm: SME 309 Tonabnehmer: MC: Denon DL-103R, Dynavector DV-20X2 H, Transrotor Figaro; MM: Shelter 201 Sonstiges: Flux-HiFi (Nadelreiniger), VPI HW-16.5 (Plattenwaschmaschine)

Digitale Quellen: D/A-Wandler: Luxman DA-06 CD-Player: NAD C546BEE SE Musikserver: Audiodata MusikServer MSII, Readynas Duo NAS-Server Streamer: Auralic Aries Computer/Mediaplayer: HP Notebook mit JRiver Sonstiges: iFi iPurifier II (USB-Filter)

Vollverstärker: Denon PMA-2010AE

Vorstufen: Hochpegel: Octave HP300 MK II Phonoverstärker: BMC Audio MCCI, Octave HP300-Phonoboard

Endstufen: Musical Fidelity M8 700m (Monos)

Lautsprecher: Blumenhofer Acoustics Genuin FS 1 Mk2

Kopfhörer: Beyerdynamic DT-990, Sony MDR-1000X

All-In-One: Ruark Audio R4

Kabel: Lautsprecherkabel: fis Audio Studioline, Ascendo Tri-Wire-Kabelsatz, Dynamikks Speakerlink, Ecosse ES 2.3, Zu Audio Libtec NF-Kabel: fis Audio Premiumline Lifetime, Ecosse, Vovox und andere Digitalkabel: Audioquest Cinnamon (Toslink), Boaacoustic Silver Digital Xeno (USB), Wireworld Series 7 Starlight Gold (Koax-S/PDIF) Netzkabel: fis Audio Studioline Netzleiste: fis Audio Black Magic

Rack: Creaktiv Trend 3

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 30 m² Höhe: 3,4 m

Billboard
Innuos