Billboard
AVM
News

AVM: Auf zu neuen Klangufern

Der badische Traditionshersteller AVM hat ein neues Flaggschiff zu Wasser gelassen: Der AVM OVATION PA 8.2 wurde „von Grund auf neu entwickelt“, so die Pressemitteilung, und markiert das Top End der hauseigenen Vorverstärkerreihen. Der AVM PA 8.2 kommt wie alle Geräte der Ovation-Serie in einem stabilen Flightcase nach Hause. Ausgepackt, aufgestellt und eingeschaltet vermag sich der geneigte Hörer über zahlreiche Features zu freuen:

So können die Ein- und Ausgänge des Vorverstärkers flexibel über neuentwickelte Steckkarten kombiniert werden – dabei wird freilich sowohl analog wie digital Zugang gewährt: Das Digitalmodul basiert auf dem OVATION DAC, zudem werden eine Phonostufe sowie eine Tuner-Steckkarte angeboten. Als noch außergewöhnlicher geht aber durch, dass sogar zwischen verschiedenen Ausgangsmodulen gewählt werden kann, sprich der AVM OVATION PA 8.2 je nach Gusto als Röhren- oder reines Halbleitergerät firmiert.

Ein vollautomatisches Konfigurationssystem, eine (deaktivierbare) Klangregelung und ein wertiger Class-A-Kopfhörerverstärker stehen des Weiteren auf der Habenseite der neuen Vorstufe. Und damit auch alles sicher und satt versorgt wird, haben die AVM-Ingenieure ein spezielles Linearnetzteil mit separaten Versorgungsspannungen für die Digital- und Analogsektionen ersonnen sowie ein – wie die Pressemitteilung verheißt – „separates und ultrastabiles Röhren-Hochspannungsnetzteil“.

Der AVM OVATION PA 8.2 kommt in den Standardfarben Silber und Schwarz sowie mit verchromten Drehknöpfen, die klassische AVM-Chromfront ist gegen Aufpreis erhältlich. Der Grundpreis ohne zusätzliche Steckkarten beträgt 5.990 Euro. Die neuen Steckkarten-Module sind zudem abwärtskompatibel zum Vorgängermodell (PA 8).

Kontakt

AVM Audio Video Manufaktur GmbH
Daimlerstraße 8
76316 Malsch

Telefon: +49(0)7246–30991-0
E-Mail: info@avm.audio
Web: www.AVM.audio

Billboard
Teufel