Demnächst im Test:

Grandinote Domino & Demone Grandinote Domino & Demone Abacus Oscara 212 Abacus Oscara 212 Magnat MA-900 Magnat MA 900 Revel Performa F328Be Revel Performa F328Be
Billboard
Kimber PK14

Nicht ganz befriedigend

29. Januar 2021 / Jürgen Kramer

Schönen guten Tag!

Ich habe eine Frage, die mir sehr wichtig ist: Ich habe als CD-Ripper einen Innuos Zen MK3. Ich betreibe ihn über meinen Unison Research Unico CD Due, der über einen USB-Eingang verfügt. Die Übertragungsrate beträgt 24 Bit, 192 Kilohertz.

Merkwürdigerweise klingt der Unison Research CD-Player wärmer und musikalischer als der doch sehr hochwertige Innuos Zen. Ich verwende ein hochwertiges Kabel von AQVOX vom Innuos zum Unison Research.

Meine Frage: Kann es sein, dass die USB-Schnittstelle von meinem Unico minderwertig ist und dass diese Schnittstelle für den nicht ganz befriedigenden Klang verantwortlich ist. Es handelt sich um Xmos SK 13525?

Die Beantwortung der Frage würde mir sehr helfen.

Herzlichen Dank und liebe Grüße!
Jürgen Kramer

Lieber Herr Kramer,

was Sie schildern, klingt so gar nicht nach dem, wie ich die Innuos-Musikserver kenne – aber natürlich hören Sie den Innuos nicht allein, sondern das Zusammenspiel mit dem Unison Research CD Due. Und ja, es kann schon sein, dass die Schnittstelle, die das Signal vom CD-Laufwerk zur Wandlersektion Ihres Unisons transportiert, hochwertiger ausgeführt wurde als der verbaute USB-Receiver. Das würde mich nicht wundern.

Aber vielleicht geht da trotzdem noch was – haben Sie beim Innuos Zen den „Low Latency“-Modus ausgewählt? Die Lautstärke ist auf 100% fixiert und die Lautstärke-Normalisierung deaktiviert? Die gerippten CDs liegen unkomprimiert vor? Ansonsten kann man aufseiten des Innuos Zen eigentlich nicht viel falsch machen. Was mich etwas irritiert, ist Ihre Aussage, die Übertragungsrate liege bei 24/192. Der Innuos überträgt die Dateien in der originalen Auflösung, gerippte CDs also in 16/44,1.

Eventuell empfiehlt es sich auch, mit unterschiedlichen USB-Kabeln zu experimentieren, es zeigt sich immer wieder, das dabei recht deutliche Klangänderungen möglich sind. Wenn es Ihnen um „Wärme“ geht, fällt mir beispielsweise günstige Wireworld Starlight 7 ein, deutlich aufgelöster und dabei tonal neutral gibt sich etwa das Boaacoustic Silver Digital Xeno – um nur einmal zwei Verbinder beispielhaft zu nennen.

Viele Grüße
Ralph Werner

Billboard
Cayin Audio