Demnächst im Test:

Billboard
Antipodes Audio K50
News

Horn Acoustic: Vivo und Ferria – neue Zweiwege-Standlautsprecher mit Hochtonhorn

von | 22. Juli 2022

HGFA steht für „Hörgenuss für Audiophile“ – dahinter verbirgt sich ein HiFi-Vertrieb mit Sitz in Frankfurt am Main, der als Fachhändler in Neu-Isenburg zudem ein Vorführstudio betreibt. Noch recht neu im Programm von Jörg Klein, dem Inhaber, sind die Lautsprecher von Horn Acoustic, von denen sich einer bereits in unserer Redaktion zum Test warmspielt.

Horn Acoustic: Unternehmen und Modelle

Horn Acoustic wurde 2017 in Polen gegründet. Gründer sind Rafał Szczepaniak und Marek Kostrzyński, die langjährige Erfahrung mit der Entwicklung von Lautsprechern sammeln konnten, unter anderem bei Unternehmen wie Cube Audio und Pylon Audio.

Zwei Lautsprecher gibt es bis jetzt im Portfolio, die speziell für Freunde von Röhrenverstärkern entwickelt worden seien, aber natürlich auch mit Transistor-Amps harmonieren sollen.

Der Horn Acoustic Vivo kommt mit einem 10-Zoll-Tiefmitteltöner mit ultralinearer Aufhängung, Ferrit-Neodym-Magnet und einer speziellen, in Deutschland gefertigten Gummisicke. Den Hochtonbereich liefert ein Hornkonzept. Im Verbund erzielen die Entwickler von Horn Acoustic damit einen Wirkungsgrad von 92 dB/W/m, was vermutlich schon mit einer Handvoll Watt funktionieren dürfte. Das ideale Habitat sind Hörräume von bis zu 50 Quadratmetern Größe, heißt es bei Horn Acoustic.

Horn Acoustic Ferria: Zweiwegelautsprecher mit Hochtonhorn und Achtzöller für den Tiefmitteltonbereich

Horn Acoustic Ferria: Zweiwegelautsprecher mit Hochtonhorn und Achtzöller für den Tiefmitteltonbereich

Der neue Horn Acoustic Ferria wiederum ist für etwas kleinere Räume gedacht (maximal 30 m²). Hier kommt ein Achtzöller mit beschichteter Papiermembran für den Tiefmitteltonbereich und ebenfalls ein Horn für den Hochton zum Einsatz.

Für das Horn wird der gleiche Kompressionstreiber wie für den größeren Vivo verwendet, er besitzt eine 1,75-Zoll-Membran aus Mylar und ein Antriebssystem mit Neodym-Magneten. Damit auch die Optik stimmt, bietet Horn Acoustic für beide Lautsprecher die Hörner in verschiedenen hochglänzenden Farbvarianten an.

Über die Horn Acoustic Ferria werden wir demnächst ausführlich im Rahmen eines Tests berichten – stay tuned!

Preise:

  • Horn Acoustic Ferria: 10.900 Euro
  • Horn Acoustic Vivo: 13.300 Euro

Kontakt

Hoergenuss Jörg Klein
Fichardstraße 56
60322 Frankfurt am Main

Telefon: +49(0)69-40326292
E-Mail: info@hgfa.de
Web: https://www.hgfa.de/

Billboard
NAD Just add Speakers