Billboard
Teufel Cinebar Pro

Und wie ist HDMI?

21. September 2018 / Alex Mayer

Hallo Herr Dames,

über den Test habe ich mich gefreut, da der Vanguard Universal DAC einer der wenigen DACs ist, der über HDMI-Eingänge verfügt (ich kenne ansonsten nur den NAD M51 aus der Masters Serie sowie das NAD Classic-Serien-Pendant dazu sowie den Bryston BDA-3).

Über die Klangqualität via HDMI hätte ich SEHR gerne etwas erfahren, denn – ehrlich gesagt – USB- und die anderen Standard-Zuspielungen können (fast) alle DACs, bei HDMI gibt es jedoch kaum Auswahl.

Das Kriterium ist mir u. a. deswegen so wichtig, weil ich dann einen hochwertigen OPPO 203 (oder 205) als Signallieferanten für CD und SACD via HDMI anschließen kann, und dann auch SACDs in voller Auflösung hören kann, ohne einen extrem teuren Esoteric oder Accuphase SACD-Player zu kaufen, und womöglich dasselbe Klangniveau erreiche.

Vielleicht können Sie sich zu den HDMI-Fähigkeiten des Vanguard noch äußern.

Danke & beste Grüße,
Alex Mayer

Hallo Herr Mayer,

ja, stimmt, das Thema HDMI wäre beim Krell Vanguard Universal DAC Wert gewesen, beleuchtet zu werden. fairaudio fokussiert sich aber grundsätzlich auf die audiophilen Aspekte der Testkandidaten, damit korrespondiert auch mein eigener Erfahrungsschatz - die HDMI-Schnittstellen des Krell habe ich daher nicht ausprobiert.

Schöne Grüße
Jörg Dames

Billboard
Abacus