Demnächst im Test:

Billboard
Lab12 Gordian
News

Das Duo: Phonovorverstärker Vincent PHO-300

von | 2. Dezember 2019

Neues aus dem Hause Vincent: Mit dem Vincent PHO-300 erweitert der Hersteller die Familie der hauseigenen Phonovorverstärker um ein Budget-Modell, das auf Transistortechnik setzt und – anders als der PHO-500 – nicht mit einstellbarer Eingangsimpedanz und -kapazität aufwartet.

Genauso wie auch bei den größeren Geschwistern PHO-701 (in Hybridtechnik) und PHO-500 kommt jedoch auch hier ein externes Netzteil zum Einsatz. Die knuffigen Kistchen können aufeinander oder auch nebeneinander betrieben werden – aufgrund der gleichen Gehäuseabmaße sieht’s immer harmonisch aus.

Vincent PHO-300

Netzteil und Amp werden per mitgeliefertem Din-Anschlusskabel verbunden

Der Vincent PHO-300 besitzt nur einen Eingang (Cinch), es lassen sich allerdings MM- und MC-Tonabnehmersysteme anschließen, ein frontseitiger Umschalter gestattet die Wahl.

Der Frequenzgang wird mit 10 Hz bis 20 kHz bei einer Abweichung von maximal 0,5 dB angegeben. Der Verstärkungsfaktor für MM-Systeme beträgt 40 dB und für MC-Systeme 60 dB. Gemeinsam bringen die beiden Leichtgewichte anderthalb Kilogramm auf die Waage. Der Vincent PHO-300 ist mit silberner und schwarzer Frontplatte erhältlich.

Preis Vincent PHO-300: 299 Euro

Kontakt

Sintron Vertriebs GmbH
Südring 14
76473 Iffezheim

Telefon: +49(0)7229–182931
E-Mail: info@sintron.de
Web: https://www.vincent-tac.de/

Billboard
Buchardt S400