Demnächst im Test:

Fyne Audio F1.5 Fyne Audio F1.5 Line Magnetic LM-150IA Line Magnetic LM-150IA Clearaudio Charisma V2 Clearaudio Charisma V2 Lotoo PAW Gold Touch DAP Lotoo PAW Gold Touch
Billboard
Boaacoustic Evolution
News

Knackiger Kubus: KEF-KC62-Aktivsubwoofer

von | 22. Januar 2021

Wie wir vor kurzem berichteten, hat der britische Hersteller KEF mit der Uni-Core-Technologie ein Konzept entwickelt, durch das Subwoofer selbst bei geringem Platzbedarf einen druckvollen und bassstarken Sound erzeugen können. Beim neuen Subwoofer KEF KC62 wurde diese Technologie nun erstmals in einem Produkt angewendet.

Subwoofer KEF KC62: Technik und Details

Gleich drei innovative Technologien kommen beim KEF-KC62-Subwoofer zum Einsatz: Da wäre zunächst die oben erwähnte Uni-Core-Force-Cancelling-Technik.

Raffiniert verschachtelte Schwingspulen sorgen für viel Motorwirkung auf kleinem Raum

Raffiniert verschachtelte Schwingspulen sorgen für viel Motorwirkung auf kleinem Raum

Des Weiteren setzt KEF eine neue, zum Patent angemeldete Treibersicke ein. KEF nennt das Design P-Flex-Surround – oder auch Origami-Surround –, weil die Sicke auf eine spezielle Weise gefaltet wird. Die Faltung soll zugleich Verzerrungen reduzieren und die Präzision der Basswiedergabe erhöhen.

Mit der ebenfalls zum Patent angemeldeten Smart Distortion Control Technologie wiederum hat KEF ein sensorloses Rückkopplungssystem entwickelt. Das System misst in der Schwingspule den Strom und korrigiert gewissermaßen in Echtzeit die nichtlinearen Verzerrungen. Dadurch sollen Verfärbungen minimiert werden.

Neben der Class-D-Verstärkerstufe, die 2 x 500 Watt leistet, hat KEF dem KC62 auch einen leistungsstarken DSP spendiert, der mit speziellen Algorithmen wie einer intelligenten Bassbetonung oder auch einem SmartLimiter arbeitet, der Übersteuerungen verhindern soll. Auf der Rückseite des Subwoofers schaltbar sind spezielle Aufstellungsszenarien wie wandnahe Aufstellung oder Aufstellung in der Ecke. Lautstärke und Übergangsfrequenz sind hier ebenfalls stufenlos einstellbar.

Das Anschlussfeld des KEF KC62

Das Anschlussfeld des KEF KC62

Neben einem Line-Eingang gibt’s auch einen Adapteranschluss für einen optionalen Drahtlosempfänger sowie einen durchgeschliffenen Line-Ausgang für besonders unkomplizierte Verkabelung bzw. Integration ins eigene Setup.

Erhältlich ist der KEF KC62 in den Oberflächenvarianten Mineral White und Carbon Black, und zwar ab Februar 2021.

Preis KEF KC62: 1.500 Euro

Kontakt

GP Acoustics
Kruppstraße 82 - 100
45145 Essen

Telefon: +49(0)201 – 17039-0
E-Mail: info.de@kef.com
Web: https://de.kef.com/

Billboard
Mission