Billboard
B&W

Unverfälscht?

04. Februar 2019 / Frank Lawrenz

Hallo,

ich wollte nur kurz anfügen, dass meine Erfahrung im Zusammenhang mit der Breite der akustischen Abbildung (Bühne) auch die ist, dass diese stark vom Zuspieler abhängt, was wiederum für den Abacus Ampino spricht, weil er unverfälscht das abzubilden scheint, was als Input ankommt. „Schmal“ wirkt zum Beispiel die Wiedergabe mit einem Steinberg UR 22 mkII Interface am Laptop. Wohingegen Vinyl vom Technics 1210 mkII über ein Ecler nuo 2.0 Mischpult schon wesentlich „breiter“ (weil auch voller und weicher) daher kommt. Die Nuprime DAC 9 spielt natürlich in einer anderen Liga, bringt neben hoher Ortbarkeit und Feinauflösung dann auch „mehr Raum und Breite“ mit sich. Was mich aber wirklich begeistert hat, war der Streamer NA 6005 von Marantz. Das war schlichtweg sauber, fein und klar auf ganzer Bühnenbreite. Im Vergleich zum Steinberg Interface wie ein Vergleich von Stereo zu Mono.

Frank Lawrenz

Hallo Herr Lawrenz,

die Qualität einer Kette wird von jedem einzelnen Glied mitbestimmt und natürlich auch von dem in Ihrem Fall an einen Abacus Ampino angeschlossenen Zuspieler. Der Ampino ist - zumal fürs Geld - wirklich ein sauguter Amp, eine im Vergleich zu manch anderem Amp etwas "kleinere" Bühne gehört aber auch nach meinen Erfahrungen zu seinen Charaktereigenschaften.

Beste Grüße
Jörg Dames

Billboard
beyerdynamic Amiron wireless