Billboard
KEF LS50 Wireless

Test-Fazit: Mastersound Dueundici

Inhaltsverzeichnis

  1. 4 Test-Fazit: Mastersound Dueundici

Ja, mit zwei Mal elf Watt kann man schon weit kommen – wenn gewisse Nebenbedingungen eingehalten werden. Als da wären: Man nennt leidlich sensitive Lautsprecher sein Eigen, das Hörzimmer gleicht keiner Turnhalle, denn Areale beschallt man mit dem Mastersound Dueundici lieber nicht; auch stehen Maximalpegel und grobdynamische Durchsetzungskraft nicht ganz oben auf dem auditiven Wunschzettel.

MAstersound Dueundici

Der Mastersound Dueundici gefällt durch sein wärmeres Timbre, seine ausnehmend geschmeidige, flüssige Vortragsart, einen absolut langzeittauglichen, gut aufgelösten Obertonbereich und eine körperhafte, involvierende räumliche Darstellung der Musik. Wer daneben noch ein elegant-gefälliges Äußeres ohne Protz und eine tadellose Verarbeitung wertschätzt, sollte eine Visite beim nächsten Mastersound-Händler einplanen:

  • Der Mastersound Dueundici spielt tonal balanciert – mit wärmerem Einschlag. Dieses „Mischungsverhältnis“ ergibt sich aus einem etwas saftiger geratenen Oberbass/Grundton-Bereich in Kombination mit dezenteren Höhenlagen.
  • Im absoluten Tiefbassbereich lassen beim Dueundici Kraft und Kontur nach, dies ist einfach nicht das Metier einer 11-Watt-Röhre. Qualitativ betrachtet ist der Bass „halbtrocken“, der zu betreibende Lautsprecher sollte nicht allzu viel Kontrolle benötigen. Beachtet man dies, erreicht man mit dem kleinen Italiener gerade bei akustischen Instrumenten eine sehr glaubhafte Darstellung.
  • Der Hochton wird nicht final durchgezeichnet, sondern wirkt eher milder. Die oberen Oktaven sind sehr schön aufgelöst, man bekommt viele Details mit, die in dieser Preisklasse sonst häufig nicht ganz so akkurat ausgearbeitet werden.
  • Die sonoren Mitteltonlagen besitzen eine sehr geschmeidige, leicht samtige Qualität, wovon auch nicht ganz so perfekt eingefangene Aufnahmen profitieren können – der Mastersound ist ein Charmeur.
  • Gute Feindynamik – grobdynamisch und in Sachen Maximalpegel prinzipbedingt limitiert.
  • Realistische Bühnendimensionen und eine gelungen plastische Darstellung der Akteure auf der Bühne zeichnen den Dueundici aus. Freunde „schöner Stimmen“ werden nicht zuletzt deshalb auf ihre Kosten kommen.

Fakten:

  • Modell: Mastersound Dueundici | Röhren-Vollverstärker
  • Preis: ohne Fernbedienung: 1.950 Euro, mit FB: 2.200 Euro
  • Maße & Gewicht: : 40,5 x 29,5 x 20 cm (BxTxH), 15 kg
  • Farbe: schwarzes Chassis mit Walnussholz-Seitenteilen, optional hochglanzschwarze Seitenteile (150 Euro Aufpreis)
  • Ein-/Ausgänge: drei Hochpegeleingänge, Lautsprecherterminal mit 4 und 8 Ohm-Abgriff
  • Sonstiges: Fernbedienung optional
  • Leistungsaufnahme: circa 77 Watt im Leerlauf, kein Standby
  • Garantie: 2 Jahre

Mastersound Dueundici

Vertrieb:
Friends of Audio
Heinrichstraße 26 | 64347 Griesheim
Tel. 06155 – 83 17 32
eMail: info@friends-of-audio.de
Web: www.friends-of-audio.de

Kommentar/Leserbrief zu diesem Bericht schreiben

Test: Mastersound Dueundici | Vollverstärker

  1. 4 Test-Fazit: Mastersound Dueundici

Über den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Laufwerk: SME Model 15 Tonarm: SME 309 Tonabnehmer: MC: Denon DL-103R, Dynavector DV-20X2 H, Transrotor Figaro; MM: Shelter 201 Sonstiges: Flux-HiFi (Nadelreiniger), VPI HW-16.5 (Plattenwaschmaschine)

Digitale Quellen: D/A-Wandler: Luxman DA-06 CD-Player: NAD C546BEE SE Musikserver: Audiodata MusikServer MSII, Readynas Duo NAS-Server Streamer: Auralic Aries Computer/Mediaplayer: HP Notebook mit JRiver Sonstiges: iFi iPurifier II (USB-Filter)

Vollverstärker: Denon PMA-2010AE

Vorstufen: Hochpegel: Octave HP300 MK II Phonoverstärker: BMC Audio MCCI Signature ULN, Octave HP300-Phonoboard

Endstufen: Musical Fidelity M8 700m (Monos)

Lautsprecher: Blumenhofer Acoustics Genuin FS 1 Mk2

Kopfhörer: Beyerdynamic DT-990, Sony MDR-1000X

All-In-One: Ruark Audio R4

Kabel: Lautsprecherkabel: fis Audio Studioline, Ascendo Tri-Wire-Kabelsatz, Dynamikks Speakerlink, Ecosse ES 2.3, Zu Audio Libtec NF-Kabel: fis Audio Premiumline Lifetime, Ecosse, Vovox und andere Digitalkabel: Audioquest Cinnamon (Toslink), Boaacoustic Silver Digital Xeno (USB), Wireworld Series 7 Starlight Gold (Koax-S/PDIF) Netzkabel: fis Audio Studioline Netzleiste: fis Audio Black Magic

Rack: Creaktiv Trend 3

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 30 m² Höhe: 3,4 m

Billboard
AVM