Billboard
NAD New Classic
News

Vollverstärker mit Röhrenvorstufe: Neuen Anschluss gefunden

Neues aus dem Hause Vincent: Die Elektronikschmiede stellt mit dem SV-227MK eine Variante des bereits erfolgreichen eingeführten Vollverstärkers SV-227 vor. Der Unterschied zu letztgenanntem Gerät: Die Digitalsektion hat nun  – laut Vincent auf vielfachen Kundenwunsch – statt eines USB-Anschlusses je einen optischen und koaxialen Digitaleingang. Beide Eingänge können Daten bis 24 Bit/192 kHz verarbeiten, somit ist hochauflösendes Audio möglich.

Geblieben ist die Hybrid-Grundschaltung, basierend auf einer Röhrenvorstufe mit drei 12AX7-Röhren – zwei für den Stereo-Signalweg und eine für den Kopfhörerverstärker. Die Endverstärkersektion des Vincent SV-227MK ist transistoriert und liefert eine Leistung von 2 x 100 Watt an 8 Ohm.

Neben den genannten Digitaleingängen verfügt der Vincent SV-227MK über vier analoge Cinch-Hochpegeleingänge. Zwei Paar Lautsprecher können – auch gleichzeitig – angeschlossen und betrieben werden. Als Zugabe gibt es noch einen geregelten Pre-Out und einen Festpegel-Rec-Out, ebenfalls in Cinch-Ausführung.

Auch wir hatten schon Vincent-Amps im Test – die Rezensionen finden Sie hier.

Der 20 Kilo schwere Amp ist in Schwarz oder Silber erhältlich und kommt mit Fernbedienung.

Preis Vincent SV-227MK Vollverstärker: 1.599 Euro

Kontakt

Sintron Vertriebs GmbH
Südring 14
76473 Iffezheim

Telefon: +49(0)7229–182931
E-Mail: info@sintron.de
Web: www.vincent-highend.com

Billboard
bFly Audio