Demnächst im Test:

Joachim Gerhard Collection Nano Beyerdynamic Blue Byrd 2 Beyerdynamic Blue Byrd 2 Wattson Emerson Digital Wattson Emerson Digital Riviera Levante Riviera Levante
Billboard
Kimber Black Friday 2021
News

Musik-Streaming ohne Ländersperren – so funktioniert das Vermeiden von Geoblocking mit VPN (Virtual Private Network)

von | 11. November 2021

Für einen guten Sound braucht es nicht nur die richtigen Geräte, sondern auch eine Musikquelle. In der heutigen Zeit werden dafür zunehmend Streamingdienste wie Spotify oder SoundCloud verwendet. Vor allem im Urlaub sind solche Dienste praktisch, da man nichts mitnehmen muss. Stattdessen kann man von jedem Gerät darauf zugreifen. Zumindest theoretisch. In der Praxis sind viele Dienste, aus unterschiedlichen Gründen, nicht überall nutzbar. VPNs können einen Lösungsweg darstellen.

Das Problem der Ländersperren

Auch im Internet gibt es Ländergrenzen, was dazu führt, dass nicht alle Inhalte im Internet für jede Person weltweit zur Verfügung stehen. Das häufigste Problem sind Ländersperren, auch Geoblocking genannt. Wer beispielsweise bei bestimmten Anbietern von Musik-Streaming ein Abonnement hat, der kann diesen Dienst häufig nur in seinem Heimatland nutzen. Schuld daran sind in den meisten Fällen Lizenzrechte und Genehmigungen.

Streamer

Einzig innerhalb der Europäischen Union sind Unternehmen verpflichtet, ihren Kunden die Dienste auch während eines vorübergehenden Aufenthaltes im EU-Ausland zur Verfügung zu stellen. Wer folglich außerhalb der EU Urlaub macht, muss damit rechnen, keinen Zugriff auf bestimmte Dienste zu haben. Solche Sperren betreffen zum Teil auch den öffentlichen Rundfunk.

Zensur verhindert Erreichbarkeit

Auch kann es sein, dass Regierungen Dienste aus Gründen der Zensur sperren. Diese sind in dem betroffenen Land dann nicht erreichbar. Das ist bei SoundCloud beispielsweise in China der Fall. Aber auch andere Dienste wie YouTube oder bestimmte Radiosender sind dort gesperrt und für Sie nicht aufrufbar.

Geoblocking lässt sich umgehen

Sowohl das Geoblocking als auch die Zensur lassen sich mit der geeigneten Maßnahme umgehen. Das Stichwort ist hier VPN, kurz für Virtual Private Network. Sie können die dafür nötige VPN-Software (für jedes Gerät einsetzbar) kostenlos herunterladen. Der Grund, warum Ländersperren funktionieren, ist, dass jedes Ihrer Geräte über eine IP-Adresse verfügt. Diese lässt zwar keine Information über Ihre Person zu, dafür aber über Ihren Standort. Sollte der Zielserver erkennen, dass Sie versuchen, aus einem gesperrten Land auf den Service zuzugreifen, dann kann er diesen Zugriff unterbinden.

Hier kommt das Virtuelle Private Netzwerk ins Spiel. Der Anbieter eines VPNs hat in der Regel Server (mit lokaler IP-Adresse) in fast allen Ländern dieser Welt stehen. Statt sich direkt mit der Webseite zu verbinden, verbindet sich Ihr Gerät bei der Nutzung eines VPNs zuerst mit einem Server des Anbieters. Die Kommunikation erfolgt also über einen Umweg. Wenn Sie jetzt beispielsweise in den USA sind und auf einen Dienst zugreifen möchten, den Sie nur in Deutschland nutzen können, dann haben Sie die Möglichkeit, sich mit einem VPN-Server mit deutschem Standort zu verbinden. Damit täuschen Sie vor, dass Sie sich in diesem Land befinden und können den Dienst uneingeschränkt nutzen. Ihre wahre IP-Adresse wird dabei verschleiert.

So kommen Sie auf der ganzen Welt in den Genuss, Ihre Lieblingsmusik oder -radiosendung zu hören. In Kombination mit guten Kopfhörern brauchen Sie damit nicht mehr auf die gewohnten Klänge von daheim zu verzichten.

Ein VPN bietet weitere Vorteile

Neben der Aufhebung von Ländersperren bietet ein VPN weitere Vorteile. Sie können zusätzlich anonym und sicher im Internet surfen, da Ihre Daten verschlüsselt werden. Zudem ermöglicht es Ihnen die sichere Nutzung von öffentlichen WLAN-Netzen.

Billboard
Dual