Demnächst im Test:

Billboard
Lyravox Karlina & Karlsson Tower
News

Kompaktlautsprecher Mission 770: Die Rückkehr einer Legende

von | 26. Juni 2022

Der Hersteller Mission, übrigens am 07.07.1977 gegründet, kündigt eine Neuauflage seines Klassikers „770“ an. Beliebt wurde der Lautsprecher durch seine akkurate Mittenwiedergabe, die einem BBC-Monitor zur Ehre gereichte, aber einen strafferen Bass und strahlendere Höhen als ebenjene Monitore mitbrachte, so die Briten.

Mission 770: Die Neuauflage

Verantwortlich für die Reinkarnation der Mission 770 ist Peter Comeau, der heute bei Mission die Position des „Director of Acoustic Design“ innehat. Als das Originalmodell vorgestellt wurde, war er noch Rezensent für ein HiFi-Magazin – er kennt die „alte“ 770 also sehr gut.

Daher behielt er auch die zentralen Erfolgsfaktoren der Mission 770 bei, nämlich zum einen die zeitlose Optik, zum anderen den Polypropylen-Tiefmitteltöner sowie das Prinzip des resonanzoptimierten Gehäuses. Allerdings kommt hier nun kein bitumenbedämpftes Thin-Wall-Prinzip zum Einsatz, sondern eine Sandwichkonstruktion aus HDF- und Spanplatten, die mit schwingungsabsorbierendem Kleber miteinander verbunden und durch interne Verstrebungen stabilisiert werden.

Mission 770 - Explosionszeichnung

Mission 770: Hier zeigt sich, dass der Hersteller Wert auf Details legt

Der Tiefmitteltöner kommt mit einem Korb aus solidem Druckguss mit großzügigen rückwärtigen Öffnungen zur Verhinderung von Reflektionen. Die ursprüngliche Polypropylen-Membran wurde verbessert, indem sie zur Minimierung von Partialschwingungen mit Mineralien versteift wurde. Gehäuse und Bassreflexöffnung wurden dem Tiefmitteltöner auf den Leib geschneidert, sodass sich nun eine untere Grenzfrequenz von 30 Hertz ergibt.

MIssion 770 - links in Walnuss, rechts in Schwarz

MIssion 770 – links mit Walnussfurnier-Seitenteilen, rechts mit schwarzen

Komplett neu konzipiert wurde der Hochtöner: Hier setzt Mission auf eine Mikrofaserkalotte. Die Konstruktion des Treibers soll die Eigenresonanz unterhalb der Trennfrequenz der Weiche „drücken“ und somit eine „faszinierend lineare“ – so Mission – Wiedergabe gewährleiste.

Bei der Frequenzweiche wurden, so heißt es weiter, mehr als 170 Schaltungsvarianten ausprobiert. Ein Aufwand, der sich gelohnt habe und eine außerordentlich lineare Wiedergabe und dreidimensional wirkende Räumlichkeit ermögliche.

Die Mission 770 ist ab sofort in Schwarz und Walnuss erhältlich – zum Preis von 4.500 Euro. In diesem Preis sind die hochwertigen und exakt auf die Mission 770 zugeschnittenen Lautsprecherständer enthalten.

Kontakt

IAD GmbH
Johann-Georg-Halske-Straße 11
41352 Korschenbroich

Telefon: +49(0)2161 - 617830
E-Mail: play@audiolust.de
Web: https://www.mission-deutschland.de/

Billboard
Q Acoustics