Demnächst im Test:

Billboard
Bowers & Wilkins Px8
News

Melco N5-H50: Musikserver und Streaming Bridge mit ausgefeilter audiophiler Technik

von | 2. Juni 2023

Erst vor wenigen Monaten stellte Melco seine Flaggschiff-Musikbibliothek N1-S38 vor. Auf der diesjährigen High End im München feierte nun ein weiterer Musikserver namens Melco N5-H50 Premiere, der viele gute Gene der N1 mitbringt, aber günstiger gepreist ist.

Melco N5-H50: Technik und Konzept

Es handelt sich beim Melco N5-H50 um einen Musikserver, der mit einer internen Festplatte ausgestattet ist und die Audiodaten wahlweise über LAN bzw. RJ45-Anschlüsse in Industriequalität (UPnP, MinimServer, Roon Endpoint) oder per USB 2.0. (externer DAC) ausgeben kann. Die zusätzliche SFP-Fibre-Schnittstelle (Small Form Factor Pluggable) ermöglicht eine besonders störungsresistente Verbindung mit entsprechenden SFP-kompatiblen Geräten, einschließlich Melcos S100/2- und S10-Daten-Switches.

Ein wesentlicher Unterschied zum N1 betrifft die Wahl der verbauten Festplatte. Während beim N1-S38 eine ohne mechanische Teile arbeitende SSD-Festplatte installiert ist, kommt der N5-H50 mit einer klassischen HDD-Platte. So oder so nimmt der neue Audioserver Musik ebenfalls über USB 3.0. entgegen – etwa von externen Speichern oder von Melcos speziellem D100-Laufwerk/Ripper.

Die Rückseite des Melco N5-H50 Musikservers

Der Melco N5-H50 hat auch eine optische LAN-Schnittstelle, zu sehen rechts neben den beiden RJ45-Ports, von denen einer den dedizierten „Melco Player“-Anschluss ermöglicht. Die Amphenol-USB-Anschlüsse kommen in Industriequalität

Mit Blick auf den N5-H50 rühmt Melco unter anderem abermals die stabile Chassiskonstruktion mit einer drei Millimeter starken Bodenplatte aus Edelstahl, außerdem ergeben sich durch eine indirekte Beleuchtung, die ja nach Komponentenstatus auch die Farbe wechseln kann, interessante Effekte. Die Low-Jitter-Systemclock von NDK zähle ebenso zu den Highlights der Server-Player-Kombi.

Melco setzt auch beim N5-H50 auf eine ambitionierte Stromversorgung, sie kommt mit einem EMV-gefilterten IEC-Anschluss, einem highendigen Ringkerntrafo, der in einer schwingungsdämpfenden Halterung sitzt, sowie einer mehrstufigen linearen Regelung für möglichst stabile und saubere Stromversorgung.

Erhältlich ist der Audioserver Melco N5-H50 ab sofort in Schwarz oder Silber. Der Preis beträgt rund 9.000 Euro.

Kontakt

Drei H Vertriebs GmbH
Kedenburgstraße 44 / Haus D
22041 Hamburg

Telefon: +49(0)40-375 075 15
E-Mail: info@3-h.de
Web: https://3-h.de/

Billboard
Cambridge Audio CXN100