Demnächst im Test:

Billboard
Beyerdynamic SPACE
News

McIntosh MDA200 AC: Neuer, regelbarer D/A-Wandler mit sieben Eingängen

von | 20. Dezember 2022

Es gibt eine neue Elektronikkomponente von McIntosh, nämlich einen gut ausgestatteten D/A-Wandler, der auf Wunsch auch als Digitalvorstufe – also mit einer Lautstärkeregelung – eingesetzt werden kann. Der neue McIntosh MDA200 AC ist zudem „Roon Tested“.

McIntosh MDA200 AC: Konnektivität und Innenleben

Der neue DAC von McIntosh wartet mit sieben Digitaleingängen auf, nämlich HDMI (ARC), USB-B sowie je 2 x S/PDIF koaxial und optisch. Wer ein CD- oder SACD-Laufwerk von McIntosh sein Eigen nennt, der findet außerdem noch einen digitalen Anschluss für das proprietäre MCT-Datenformat.

McIntosh MDA200 DAC Rückseite

Die Rückseite des McIntosh MDA200: Hier findet (fast) jede Digitalquelle Anschluss

Im Innern des MDA200 AC werkelt das von McIntosh entwickelte Digitalmodul DA2 mit einem vierfach symmetrischen 8-Kanal-32-Bit-DAC. PCM-Daten bis 32 Bit/384 kHz werden ebenso verarbeitet wie DSD bis DSD512. Wie bei McIntosh üblich, ist das Digitalmodul einfach austauschbar, so bleibt der DAC stets zukunftsfähig.

Das gewandelte Signal stellt der MDA200 AC wahlweise symmetrisch (XLR) oder unsymmetrisch (Cinch) bereit. Standardmäßig ist der DAC für die Festpegelausgabe eingestellt, er kann jedoch auf Wunsch auch in den variablen Ausgabemodus geschaltet werden und bietet sodann eine Lautstärkeregelung.

Erhältlich ist der neue McIntosh-DAC ab Februar 2023.

Preis McIntosh MDA200 AC: 5.690 Euro

Kontakt

Audio Components
Leverkusenstraße 3
22761 Hamburg

Telefon: +49(0)40 - 401130380
E-Mail: info@audio-components.de
Web: https://www.audio-components.de/

Billboard
Hifi-Welt Riviera & Ichos