Billboard
Orbid Sound Next Generation
News

Tradition & Moderne: JBL L100 Classic Lautsprecher

Ein Klassiker in Neuauflage: Harman – bekanntermaßen mittlerweile eine Tochter des Elektronik-Riesen Samsung – präsentiert die JBL L100 Classic:

Die ursprüngliche JBL L100 geht durchaus als Klassiker der Lautsprechergeschichte durch: Der Dreiwege-Kompaktlautsprecher ging 1970 im Rahmen der CES in Chicago an den Start und entwickelte sich, so die Pressemitteilung, „als Heimvariante des weitverbreiteten JBL 4310 Pro Studio Monitor zu einem echten Bestseller. Die originalen L100 waren nicht nur der meistverkaufte JBL-Lautsprecher aller Zeiten. Es gibt auch Hinweise, nach denen dieses Produkt sogar das meistverkaufte Lautsprechersystem des Jahrzehnts war.“

Die Nachfolger L100A und L100 Century wurden noch bis 1978 produziert, 1988 kamen die von Chris Hagen entwickelten L100T3 auf den Markt, der nun auch für die Entwicklung der JBL L100 Classic verantwortlich zeichnet.

Die neuzeitliche, stolze 64,77 Zentimeter in die Höhe ragende, ebenfalls passive JBL L100 Classic kommt zwar – inklusive Lautsprecherabdeckung aus dem Quadrex-Schaumstoff in Orange oder Schwarz – logischerweise im Retrolook daher, weist aber moderne Treiber und Funktionen sowie ein weiterentwickeltes Gehäusekonzept auf. Das Außengewand des JBL L100 Classic rekrutiert sich dabei aus seidenmattem Walnussfurnier sowie schwarzer Schall- und Rückwand.

Als Hochtöner dient in der JBL L100 Classic eine neu entwickelte 25-mm-Titankalotte. Deren Waveguide mit akustischer Linse bürge, so JBL, für eine homogene Abstrahlung im Kontext mit dem eine Etage tiefer werkelnden, mit Zellstoff und Gussrahmen bewehrten 125-mm-Mitteltöner. Die Hoch-/Mitteltöner-Anordnung ist zum darunterliegenden 300-mm-Tieftöner leicht nach rechts versetzt, womit links oben auf der Schallwand Platz für die Hoch-/Mittelton-Regler geschaffen wurde. Der Tieftöner sei ebenfalls mit Zellstoffmembran und Gussrahmen ausgestattet und wird von einer nach vorne strahlenden Bassreflexöffnung unterstützt. Vergoldete Anschlussklemmen finden sich ebenfalls auf der Featureliste. „Damit behält der JBL L100 Classic“, so die Pressemitteilung weiter, „alle Leistungsmerkmale des ursprünglichen Lautsprechers bei und punktet insbesondere mit außergewöhnlichem Dynamikbereich und Kontrast, sauberen Höhen sowie präzisem Bass“.

Der JBL L100 Classic lässt sich stehend oder liegend betreiben. Passende Lautsprecherständer aus schwarzem Metall mit höhenverstellbaren Spikes sind optional ebenfalls im Angebot.

Die JBL L100 sind ab sofort verfügbar, der Preis für ein Pärchen beträgt 5.200 Euro.

Weitere Informationen: www.jblsynthesis.com

 

Billboard
beyerdynamic Black Friday