Demnächst im Test:

Billboard
Audio Analogue
News

AVM MP 5.3 und AVM MP 3.3: Mediaplayer mit Röhren- oder Transistorausgangsstufe

von | 26. Januar 2023

Es gibt zwei neue Elektronikkomponenten aus Malsch – nämlich den AVM MP 5.3 und den AVM MP 3.3. Bei beiden handelt es sich um von Grund auf neu konzipierte Mediaplayer, die in AVMs Evolution-Produktlinie angesiedelt sind. Sie unterscheiden sich lediglich in der Ausgangsstufe.

AVM MP 5.3 und MP 3.3: Features und Konnektivität

Die Mediaplayer sind mit einem Slot-In-CD-Laufwerk, einem Bluetooth-Empfänger und drei Digitaleingängen (HDMI-ARC, koaxial, optisch) ausgestattet. Außerdem ist Streaming via LAN und WLAN möglich. Damit nicht genug: AVM hat den beiden Mediaplayern auch eine aufwendige analoge Lautstärkeregelung spendiert, sodass sie als Vorstufe eingesetzt werden können.

AVM MP 5.3 und MP 3.3: Rückseite der Mediaplayer

Die Rückseite des AVM MP 5.3 bzw. MP 3.3 – das lautstärkegeregelte Signal kann wahlweise via Cinch oder XLR abgegriffen werden

Unterstützt werden Apple AirPlay und Roon, außerdem sind die Player bereits für das neue Multiroom-System „RoomConneXion“ von AVM vorbereitet. Der AVM MP 3.3 kommt mit einer „erlesenen“ Transistorausgangsstufe, so der Hersteller, während der MP 5.3 eine ambitionierte Röhrenausgangsstufe mitbringt.

AVM MP 5.3/MP 3.3 in der Cellini-Edition

Die Cellini-Edition kostet 800 Euro mehr und wartet dafür mit edler Verchromung auf

Erhältlich sind beide Geräte ab Ende Februar 2023 in Silber und Schwarz – oder gegen 800 Euro Aufpreis mit Chromfront, die bei AVM auf den Namen „Cellini“ hört. Im Lieferumfang enthalten ist die hauseigene RC-3-Fernbedienung mit einem Gehäuse aus Aluminium.

Preise:

  • AVM MP 3.3 (Transistorausgangsstufe): 5.990 Euro
  • AVM MP 5.3 (Röhrenausgangsstufe): 7.490 Euro

Kontakt

AVM Audio Video Manufaktur GmbH
Daimlerstraße 8
76316 Malsch

Telefon: +49(0)7246–30991-0
E-Mail: info@avm.audio
Web: https://avm.audio/de/

Billboard
Moon / Simaudio