Demnächst im Test:

Advance Paris A10 Classic Advance Paris A10 Classic AudioQuest Niagara 3000 AudioQuest Niagara 3000 ATC SCM50PSL ATC SCM50PSL Rotel A11 Tribute & CD11 Tribute Rotel A11 Tribute & CD11 Tribute
Billboard
Nubert AS225
News

Auralic Sirius G2.1 Digitalprozessor & Vorstufe: mit Upsampling und Filtern zum idealen Digitalklang?

von | 8. Februar 2021

Im Jahr 2019 stellte Auralic den Protoypen einer digitalen Vorstufe bzw. eines digitalen Soundprozessors auf der Münchner High End vor. Nun ist das Gerät im Handel erhältlich. Es handelt sich bei dem Auralic Sirius G2.1 um einen reinen Digitalprozessor, der ein optimales Umfeld für digitale Musikwiedergabe bieten möchte und zugleich als Vorstufe für Digitalquellen fungiert.

Auralic Sirius G2.1 Digitalprozessor & Vorstufe: Technik

Auch digital ansteuerbare Aktivlautsprecher sollen von zentraler Quellenwahl und hochwertiger digitaler Lautstärkeregelung klanglich profitieren. Beschickt werden kann der Auralic Sirius G2.1 auf vielfältige Weise: per AES/EBU, USB, Toslink und koaxial. Der vom Sirius G2.1 prozessierte Datenstrom kann wiederum per USB, Toslink, RCA oder AES/EBU abgegriffen und einem DAC zugeführt werden.

Somit ist klar: Der Sirius G2.1 ist eben kein D/A-Wandler, sondern er verarbeitet Digitaldaten mittels Neuabtastung und -aufbereitung beziehungsweise Re-/Upsampling so, dass sie in bestmöglicher „Verfassung“ beim DAC ankommen. So könne etwa DACs, deren Schaltungen auf PCM- oder DSD-Wiedergabe optimiert sind, genau deren jeweilige Leibspeise zugeführt werden. Mit dem Gerät ist es sogar möglich, ein upgesampeltes DSD-Signal an einen USB-DAC zu liefern. Laut Auralic könne das bisher kein Gerät im Consumerbereich. Insbesondere sollen aber auch „schlechte“ Aufnahmen oder Aufnahmen aus der Frühzeit der Digitaltechnik von dem Upsampling/Reclocking und weiteren Technologien profitieren.

Auralic Sirius G2.1 Soundprozessor Rückseite: Digital geht's rein - und auch wieder heraus ...

Die Rückseite des Auralic Sirius G2.1 Soundprozessors: Digital geht’s rein – und auch wieder hinaus …

So kann der an Bord befindliche parametrische Equalizer mit 20 Bändern eine feinfühlige Anpassung des Digitalsignals an die Eigenschaften des Hörraums oder auch den persönlichen Geschmack leisten. On top gibt’s vier verschiedene Digitalfilter, mit denen ebenfalls noch Feintuning des Klangs erfolgen kann.

Das alles befindet sich in einem sorgfältig geschirmten Sandwichgehäuse, bestehend aus einem Alu-Außengehäuse mit einer „Innenabteilung“ aus Kupfer. Ein Vierfach-Federsystem lässt den Auralic Sirius G2.1 in jeder Situation entspannt im Rack stehen.

Preis Auralic Sirius G2.1 Digitalvorstufe / Upsampling-Prozessor: 6.699 Euro

Kontakt

audioNEXT GmbH
Isenbergstraße 20
45130 Essen

Telefon: +49(0)201–5073950
E-Mail: info@audionext.de
Web: https://www.audionext.de/

Billboard
JBL EON ONE