Billboard
avitech Bryston

Inhaltsverzeichnis

  1. 1 Easy does it
  2. 2 Fazit: Chisto Vinyl-Reiniger

Es scheint inzwischen so zu sein, dass Plattenwaschmaschinen nicht mehr zu den Dingen gehören, deren Besitz einem im besten Fall mitleidsvolle Blicke weniger analog gepolter Nachbarn einbringt, während intolerantere Naturen einen in die Nähe veritabler Irrer rücken. Nein, ob Flohmarktschnäppchen oder teuer erstandene US-Pressung in Erstausgabe, sie alle gehören vor dem ersten Abspielen schonend, aber gründlich gereinigt. Hierüber sollte doch Konsens herrschen. (Web: www.walterkircher.com; Preis: 50 – 60 Euro)

Weniger Einigkeit besteht aber darüber, welche Mittelchen denn nun geeignet sind, das wertvolle Vinyl in einen reinlicheren Zustand zu versetzen. Den Tipp, destilliertes Wasser mit Isopropanol und einem Spritzer Spüli zu versetzen, gibt es schon lange, doch abseits gut gemeinter Bestrebungen, die günstigste Wäsche fürs Geld hinzubekommen, existiert ein breiter Markt professioneller Reinigungsmittel, deren Formeln häufig so geheim gehalten werden, wie es einst Coca-Cola mit der Rezeptur „der einzig wahren Coke“ vorexerziert hat. Selbst nagelneues Vinyl soll dann mit deutlich mehr Frische und Brillanz aufspielen. Hier dürfte, von der keinesfalls unumstrittenen Problematik der sogenannten Trennmittelreste abgesehen, nicht zuletzt die versprochene Reduktion der statischen Aufladung des schwarzen Goldes dem Hörgenuss zuträglich sein. Schließlich gibt es wenig Frustrierenderes, als eine mühsam von Staub befreite Scheibe, die bereits beim ersten Abspielen magnetengleich Millionen dieser kleinen Partikel anzieht und das mit typischen Knister- und Knackgeräuschen auch deutlich vernehmbar kundtut.

Chisto Vinyl Pflegemittel

Chistos Vinyl-Pflegeprodukte

Yuri Zamazeev ist einer, der sich tief ins Thema Vinylreinigung hineingekniet hat. Er ist der Gründer und Eigner des ukrainischen Highend-Herstellers Chisto, der sich international auch durch hochwertige Kabel einen Namen gemacht hat. Zamazeev ist kein Schaumschläger, was beim Thema Plattenwäsche ja gar nicht so abwegig wäre, sondern jemand, der Probleme zunächst ausgiebig analysiert und dann zielstrebig in markttaugliche Produkte umzusetzen weiß.

Chisto bietet neben dem Basis-Plattenreinigerprodukt Easy Groove Concentrate auch noch ein paar „Spezialisten“ an: Easy Groove Virgin für neues Vinyl und Easy Groove Spray & Wipe für eine maschinenlose Reinigung. Darüber hinaus gibt es noch das zur intensiven Voreinigung dienende Easy Groove Extreme Mk.II, was besonders gute Dienste leistet, wenn es sehr dreckig zugeht und klebrige Flüssigkeiten, stark anhaftende Auflagerungen und ähnlicher Unrat Platten unspielbar machen. Ebenfalls für die Vorwäsche vorgesehen ist Easy Groove EnzyCaster, das spezielle Enzyme enthält, wovon man sich bei Chisto eine im Vergleich zum Basisprodukt Easy Groove Concentrate noch intensivere Reinigungswirkung verspricht. Mit Easy Groove EnzyCaster soll dem typischerweise von älteren Platten angesammelten Staub der Jahrzehnte zuverlässig der Garaus gemacht werden. Selbst wenn Schimmel das Vinyl befallen hat, sollen Chistos Reinigungsmittel es wieder richten können.

Chisto Easy Groove Concentrate

Walter Kircher vom Chisto Vertrieb für Deutschland und Österreich hat uns gleich die komplette Palette der Easy-Groove-Plattenreiniger zu Preisen zwischen 50 und 60 Euro je Fläschchen dagelassen und fast mitleidsvoll lächelnd viel Vergnügen beim Plattenwaschen gewünscht. Doch dieser Anteilnahme hätte es eigentlich gar nicht bedurft. Wenn einem eine Highend-Plattenwaschmaschine vom Schlage der gut beleumundeten Nessie Vinylmaster aus dem Hause Draabe Technologies zur Verfügung steht, sind nur wenige Handgriffe erforderlich und schon lässt sich die versprochene Wirkung der Chisto-Waschmittel an einem inzwischen durchaus beachtlichen Fundus ungewaschenen Flohmarktvinyls erproben.

Mischen, waschen, saugen

Chisto Reinigungslösungen enthalten keinen Alkohol, womit sie für Vinyl und Schellack geeignet sind; darüber hinaus sollen sie biologisch abbaubar sein. Gelangt ein Spritzer ins Auge, ist das nicht gefährlicher als wenn man sich mit einem handelsüblichen Spülmittel kontaminiert. Trotzdem ist es nicht empfehlenswert, sich nach vollzogener Plattenwäsche die Finger zu lecken, auch wenn das saubere Vinyl noch so verführerisch daherkommt.

Easy Groove Concentrate und Easy Groove Virgin liefert Chisto als Konzentrate in 100-Milliliter-Fläschchen. Mit 900 Milliliter doppelt destilliertem Wasser vermischt, ergeben sich so jeweils ein Liter gebrauchsfertige Lösung. Eine Menge, die laut Hersteller zur Reinigung von etwa 200 Langspielplatten ausreicht. Bei den farblosen, klaren Lösungen ist geruchsmäßig weitgehend Neutralität angesagt. Ein eindringlicher Odor wie der von Ethanol, Isopropanol oder einem von mir in Härtefällen genutzten Öko-Reiniger bleibt dankenswerterweise aus.

Chisto Plattenreinigungsmittel

Bei Chisto weist man gerne auf die besonders starke antistatische Wirkung der Reiniger hin. Tatsächlich ist bereits beim Abtasten der Leerrille eine wunderbare Ruhe zu vernehmen und es sind – wenn mich nicht alles täuscht – am Ende der ersten Seite weniger Staubpartikel an der Nadel und auf der Scheibe zu erkennen als gewöhnlich. Nein, nachgezählt habe ich die feinen Flusen nicht, aber ich sehe zumindest keinen Anlass, den Behauptungen von Chisto in diesem Punkt zu widersprechen.

Markige Sprüche, nach denen man seine Plattensammlung so noch nie erlebt habe, mag ich eigentlich nicht besonders. In aller Regel ist eine frisch maschinengereinigte Schallplatte einer lediglich abgestaubten Scheibe beim Abspielen in vielerlei Hinsicht überlegen, und ob mit Chistos Easy Groove im Vergleich zu anderen Mitteln ein dramatisch besserer Klang verzeichnet werden kann, ist letztlich nur schwer zu belegen. Gleichwohl stellt sich rasch Zufriedenheit mit den Resultaten der Waschaktion ein. Klangfarben, Raumtiefe und Dynamik wohlbekannter Scheiben wirken stimmig und auf hohem Niveau, während die exzellent beruhigten Laufgeräusche dem Ganzen quasi noch ein Sahnehäubchen aufsetzen.

Härtefälle & Flohmarkt-Schätzchen

Nachdem ich zunächst täglich gespielte und teilweise bereits früher gewaschene Platten mit Easy Groove Concentrate behandelt habe, nehme ich mir nun einen Stapel Flohmarkterrungenschaften vor, die stärkere Verschmutzungsgrade aufweisen und schon länger auf eine erste Wäsche warten. Hier können die speziellen Vorreiniger aus dem Hause Chisto ihr Können unter Beweis stellen.

Nessie Plattenwaschmaschine mit Chisto Reinigungsmittel

Das gebrauchsfertige Easy Groove Extreme lässt sich mit dem Sprühfläschen direkt auf die Platte auftragen, während Easy Groove Enzycaster als Konzentrat zuvor mit bidestilliertem Wasser angemischt wird. Allerdings empfiehlt der Hersteller dazu 40-45° warmes Wasser, weil die Enzyme erst dann ihre optimale Reinigungskraft entfalten sollen. Anders als beim Concentrate sollte der Ansatz möglichst innerhalb von fünf Stunden verwendet werden, da danach mit Wirkungsverlusten gerechnet werden muss. Hält man sich an diese Empfehlungen, ist das EnzyCaster bei ähnlicher Wirkung ergiebiger und damit sparsamer in der Anwendung als Easy Groove Extreme.

Ich bringe Letzteres mit der Sprühflasche und meinen EnzyCaster-Ansatz mit einer Laborflasche aus Kunststoff auf das verschmutze Secondhand-Vinyl auf. Die Menge wird so bemessen, dass sie das Vinyl gerade bedeckt. Danach empfiehlt es sich, die Waschmittelchen mit einer geeigneten Plattenbürste ruhig etwas länger in die Rillen einzuarbeiten. Gut zwei Minuten Einwirkzeit sollte man den Reinigungslösungen dann gönnen, bevor der Absaugarm in Aktion tritt. Im Anschluss sehen die meisten der Flohmarktschätze bereits sehr ordentlich aus.

Regatta de Blanc von PoliceDoch erst nach dem obligatorischen, die Vorreinigung ergänzenden Waschdurchgang mit Easy Groove Concentrate, kann beispielsweise eine Regatta de Blanc von Police (auf Amazon anhören), der auf einer Party offensichtlich nicht nur Orangensaft zu nahe gekommen war, wieder völlig befreit aufspielen. Die Oberfläche schimmert nahezu tiefschwarz, fast so, wie man es von fabrikneuem Vinyl gewohnt ist. Klar, Kratzer bekommt man auch mit dem besten Plattenshampoo nicht aus dem Vinyl gewaschen. Doch abgesehen davon ist auch hier eine gänzlich unerwartete Laufruhe zu konstatieren. Chistos Konzept einer gründlichen, bis tief in die Rillen reichenden Reinigung und nahezu vollständiger Eliminierung statischer Aufladung scheint aufzugehen.

Ohne Plattenwaschmaschine

Neben den für Plattenwaschmaschinen mit Absaugeinrichtung entwickelten Chisto-Reinigungsflüssigkeiten stellt Easy Groove Spray & Wipe etwas Besonderes dar, bietet sich so doch auch Vinylisten ohne Waschmaschine eine Möglichkeit, Platten gründlicher als bisher vom alltäglichen Staub und üblichen Verschmutzungen zu befreien.

Chisto Wipe & Spray wird aufgetragen

Das Vorgehen ist nicht schwierig, da alle nötigen Utensilien der Packung beiliegen: Die zu reinigende Plattenseite mit etwas Spray & Wipe besprühen (am besten auf einem Tisch mit weicher Unterlage). Danach die Platte auf den Plattenteller legen und während sie sich dreht, die Flüssigkeit mit dem Chisto Duster, der aus einem speziellen Mikrofasergewebe besteht, gleichmäßig verteilen. Anschließend Chistos Applicator (eine Bürste mit hochfeinem Samtbezug) benutzen, um die Reinigungslösung auch wirklich in die Tiefen der Rillen einzuarbeiten. Schließlich zum Trocknen mit dem Evolon-Tüchlein aus Vliesstoff die Flüssigkeit von der Schallplatte aufnehmen. Sowohl das Evolon-Tüchlein, als auch der Duster können in einer Waschmaschine (ohne Weichspüler!) gewaschen werden.

Chisto wird mit einer Bürste eingearbeitet

Das Resultat der Reinigung mit dem Easy Groove Spray & Wipe ist von dem so mancher Plattenwaschmaschine optisch kaum zu unterscheiden. Zwar hat die Maschinenwäsche mit Chisto-Reinigungslösungen aufgrund der nochmals leiseren und knisterfreieren Laufgeräusche sowie subjektiv abermals intensiver empfundener Klangfarben immer noch die Nase vorn, doch bietet sich mit Chistos Spray & Wipe eine Chance, sorgsam gehütete Plattenschätze bei Bedarf schnell und ohne allzu großen Aufwand ziemlich effektiv zu säubern. Wer keine Plattenwaschmaschine sein Eigen nennt, kommt mit Chistos Spray &Wipe bereits erstaunlich weit.

Chisto Easy Groove Wipe & Spray

Fazit: Chisto Vinyl-Reiniger

Neben einem durchweg effektiven Reinigungsergebnis punkten Chistos Reinigungsprodukte mit problemlosem Handling und erfreulicher Ergiebigkeit. Da die mit ihnen gereinigten Schallplatten nicht nur optisch, sondern auch klanglich neuen Glanz verbreiten, fällt mir eine Empfehlung ausgesprochen leicht.

Preise:

  • Chisto Easy Groove Concentrate: 49,90 Euro
  • Chisto Easy Groove Virgin: 49,90 Euro
  • Chisto Easy Groove EnzyCaster: 59,90 Euro
  • Chisto Easy Groove Extreme Mk.II: 59,90 Euro
  • Chisto Easy Groove Spray&Wipe: 59,90 Euro

Vertrieb:

Kircher Hi-Fi
Körblergasse 30 | A-8010 Graz
Telefon: +43(0)664 – 4499275
E-Mail: walter@walterkircher.com
Web: www.walterkircher.com

Test: Chisto Easy Groove | Vinyl-Reinigung

  1. 1 Easy does it
  2. 2 Fazit: Chisto Vinyl-Reiniger

Über den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Laufwerk: TW-Acustic Raven AC Tonarm: Analog Tools, Pyon Sound Iris SE Tonabnehmer: Dynavector XV-1S, Steinmusic Aventurin6, Lyra Titan i, Denon DL 103R Sonstiges: Plattentellermatten von Dereneville und Steinmusic

Digitale Quellen: D/A-Wandler: Abbingdon Music Research DP-777 CD-Player: Ensemble Dirondo (Laufwerk) Musikserver: Innuos Zenith Mk.II

Vollverstärker: Devialet D-Premier

Vorstufen: Hochpegel: Accustic Arts Tube Preamp II Mk.2 Phonoverstärker: Einstein The Turntables Choice

Endstufen: Dartzeel NHB-108 (Stereo), Tenor Audio 75 Wi (Monos)

Lautsprecher: Acapella La Campanella, Clockwork Event Horizon

Kabel: Lautsprecherkabel: Analog Tools Reference Serie NF-Kabel: Analog Tools Reference Serie Netzkabel: Steinmusic Highline Netzleiste: Nordost QRT QB4 und QB8 Sonstiges: Analog-Tools-Phonokabel (Reference Serie)

Zubehör: Stromfilter: Trenntrafos von Steinmusic und Moll-Audio, Furutech-Steckdose Sonstiges: AHP-Klangmodule, Steinmusic Harmonizer

Sonstiges: Racks von Copulare und Audio Lignum, Basen von Symposium Acoustics und Acapella

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 23,4 m² Höhe: 2,64 m

Billboard
BTB