Billboard
Pro-Ject X2
Demnächst im Test:

News

Digitalröhre: Vincent DAC-7 – symmetrischer D/A-Wandler mit Röhrenausgang

Familienzuwachs bei Vincents „tubeLine“-Geräteserie: Der Hersteller hat einen D/A-Wandler entwickelt und dabei „eine Menge Technik in die Waagschale geworfen, um Digitalsignale bestmöglich aufzubereiten“, so die aktuelle Pressemitteilung zum neuen Vincent DAC-7.

Für den Anschluss digitaler Quellen stehen zwei optische und zwei elektrische S/PDIF-Anschlüsse sowie je ein USB-B- und AES/EBU-Eingang zur Verfügung. Als DAC-Chip werkelt ein AKM AK4490 im Vincent, der per USB Datenraten von 32 Bit/384 kHz (PCM) sowie DSD256, über die anderen Digitaleingänge DSD64 beziehungsweise PCM-Daten bis 24 Bit/192 kHz ermöglicht. Der AKM-DAC gibt das Signal vollsymmetrisch aus – und dementsprechend wird es im Analogteil auch weiterverarbeitet. In jedem Signalweg werde eine unabhängige Filter- und Pufferschaltung eingesetzt. Um den bestmöglichen Klang zu garantieren, kämen bei alledem nur Bauteile ausgewählter Hersteller (zum Beispiel WIMA und Nichicon) zum Einsatz, verspricht Vincent.

In der Stromversorgung arbeitet ein Ringkerntransformator mit doppelter Wicklung: Eine Wicklung versorgt den Analogbereich, eine zweite den Digitaltrakt. So möchte man gegenseitige Störeinflüsse der unterschiedlichen Sphären weitestgehend vermeiden. Für die Spannungsstabilisierung ist übrigens eine 6Z4-Gleichrichterröhre zuständig.

Als Mitglied der „tubeLine“-Serie kommen in der Ausgangsstufe des Vincent DAC-7 natürlich ebenfalls Röhren zum Einsatz. Die beiden 12AU7-Doppeltrioden sollen das Klangbild „natürlicher machen“. Da Geschmäcker aber bekanntlich verschieden sind, kann die Röhrenausgangsstufe wahlweise per Knopfdruck auf eine FET-Transistor-Ausgangsstufe umgeschaltet werden.

Das analoge Hochpegelsignal lässt sich auf der Rückseite des Vincent DAC-7 über Cinch- sowie XLR-Buchsendoppel abgreifen; es ist fix, sprich nicht im Pegel regelbar. Genau dies ist beim frontseitig platzierten 6,3-mm-Kopfhörerausgang des Vincent aber möglich.

Dem Vincent DAC-7 liegt eine hochwertige Aluminiumfernbedienung bei. Er ist in Schwarz und Silber erhältlich – zu einem Preis von 1.499 Euro.

Kontakt

Sintron Vertriebs GmbH
Südring 14
76473 Iffezheim

Telefon: +49(0)7229–182931
E-Mail: info@sintron.de
Web: https://www.vincent-tac.de/

Billboard
SPL electronics