fairaudio HiFi Stereo - HiFi Test - HiFi Magazin

Test: SACD / CD-Player Esoteric X-05

Selbstverständlichkeit

Esoteric X-05

November 2008 / Ralph Werner

Ist ein SACD/CD-Player wie der Esoteric X-05 heutzutage eigentlich schon old-fashioned oder vielmehr eines der Geräte, an dem man in zwanzig Jahren noch mal Maß nehmen wird – dann nämlich, wenn die große CD-Revival-Party rollt, wenn wir uns wieder danach sehnen werden, CD-Ränder mit ‘nem Edding zu traktieren, mit Nanotüchern zu wedeln und mit Demags zu demaggen? Oder werden wir uns zukünftig damit zufrieden geben, 10-Terrabyte-SD-Karten klangsteigernd anzumalen?

Leider weiß ich das auch nicht. Ich weiß nur, dass dieser Esoteric X-05 mit seinen 17 kg Kampfgewicht ein Biest von einem Player ist, ein perfekt verarbeiteter Trum bei dem - konservativerweise - besonderer Wert auf den Laufwerksbau gelegt wurde. Das ist so Tradition bei den Japanern.

Teacs HighEnd-Marke Esoteric hat vier integrierte (SA)CD-Spieler im Programm sowie drei Laufwerks/Wandler-Kombinationen. Der hier zum Test anstehende Esoteric X-05 ist unter den „Kompletten“ der zweitgünstigste – wobei das natürlich bei einem Preisschild von 5.000 Euro relativ zu sehen ist: Dies sind 1.700 Euro mehr als der von uns schon getestete Esoteric SA-10 kostet, aber „lediglich“ ein Drittel dessen, was für einen Esoteric X-01 aufgerufen wird.

Esoteric X-05

Technisch-konzeptionell – so sinngemäß der Hersteller – hat der Esoteric X-05 Gene von oben und unten mitbekommen. Es lässt sich nicht leugnen: In gewisser Weise sieht er dem SA-10 schon ähnlich, ja, die komplette Wandlersektion ist dieselbe und auch die Stromversorgung scheint mir nicht wesentlich anders gestrickt zu sein als beim „Kleinen“. Aber andererseits hat man ihm eine Abspielmechanik namens – Vorsicht, Abkürzungsterror – VRDS-NEO VMK-5 spendiert, welche so auch im (Separat-)Laufwerk Esoteric P-05 verbaut wurde, für das man schließlich sechseinhalb auf den Tisch zu legen hat (und für den dazu passenden Wandler dann nochmal den gleichen Betrag). Der X-05 ist die günstigste Möglichkeit, ein solches sagenumwobenes VRDS-Laufwerk in die Hände zu bekommen. Überhaupt, die mit ihren Laufwerken ...

 

Esoteric X-05 - VRDS Laufwerk

VRDS-NEO also, und das schon seit Jahren. Wobei, nicht ganz, das Suffix gab’s in der Vor-SACD-Zeit noch nicht: Es weist auf die seitdem stärkere Motorisierung hin – ein Antrieb mit Neodym-Magneten -, denn schließlich muss die Superaudio-Scheibe auf wesentlich höhere Touren gebracht werden als die normale CD. Das „Vibration Free Rigid Disc Clamping System“ gibt es allerdings schon länger und bezeichnet ein wesentliches Element dieser Laufwerkstechnologie.

Esoteric X-05 - VRDS Laufwerk

Die CD wird hierbei von oben vollflächig von einem Plattenteller eingespannt, welcher Zitterpartien der rotierenden Disc den Garaus machen soll. Dies lässt sich beim Esoteric X-05 auch schön beobachten, denn im Gehäusedeckel gibt es ein Sichtfenster, welches einen Blick auf den Mechanismus gestattet. „Warum nicht mal zeigen, was man hat?“, dachte sich da wohl die Designabteilung. Dass die Farbe Schwarz auch wieder à la mode ist, wurde ebenso beachtet - freilich gibt’s den Player auch in Silber.

Esoteric X-05

 

 

 

 

 

 

Im Test:

SACD / CD-Player:
Esoteric X-05
UVP: 5.000 Euro

Vertrieb:
TEAC Europe GmbH
Tel. +49-(0)611-71 58 0

eMail:
info@teac.de
Web:
www.teac-esoteric.de


 

Equipment:

Quellen:

analog:

Laufwerk:
Acoustic Solid MPX

Tonarme:
Phonotools Vivid-Two
SME M2 12 Zoll

Tonabnehmer:
Denon DL-103
Ortofon MC Rondo Bronce
Shelter 501 MK II
Zu Audio DL-103

digital:
audiolab 8000CD
Fonel Simplicitè

Verstärker:

Vollverstärker:
Lua 4040C
Myryad MXI 2080

Vorverstärker:
Funk LAP-2
Octave HP 300 MK 2

Endverstärker:
SAC il piccolo (Monos)

Lautsprecher:

Audiaz ETA
Volent Paragon VL-2
Sehring S 700/701 SE
Thiel CS 2.4
ZU Audio Presence

Kabel:

NF: Ecosse Baton + Symphony, Funk BS-2,
van den Hul Integration Hybrid, Zaolla Reinsilber

Phono: fis Audio Phono, WSS Silver Line

LS: Ecosse SMS2.3, Ixos 6006 Gamma, Zu Audio Libtec

Racks & Stands:

Creactiv, Taoc,
Liedtke Metalldesign Stand

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zum stammbaum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


vrds-technik im x-05