Demnächst im Test:
News

Teac: Wolf im Alupelz

Schon erstaunlich, was man heutzutage alles in kleiner Bauform an Funktionalitäten unterbringen kann – zumindest TEAC scheint das mit dem neuen HA-P5 gelungen zu sein:

Dieses portable, 182 Gramm leichte Gerätchen vereint Kopfhörerverstärker und DAC – und wartet dank einer Multifunktionsbuchse nicht nur mit digitalen (USB, S/PDIF koaxial und optisch), sondern sogar einem analogen Line-Eingang auf. Der USB-Eingang unterstützt die Verbindung mit Android- und iOS-Geräten. Neben dem obligatorischen Kopfhöreranschluss lässt sich per analogem Audioausgang auch die Verbindung zu einem konventionellen Audiosystem zuhause herstellen. Der Teac HA-P5 läuft wahlweise per Netzteil oder im Akkubetrieb.

Es können via optischen und koaxialen Digitaleingängen nicht nur PCM-Daten bis 24 Bit/192 kHz gewandelt werden (übrigens mit separaten Taktgebern für 44.1 und 48 kHz und deren Vielfache), sondern auch DSD bis 5.6 MHz.

Die Verstärkersektion leistet 2 x 160 mW an 32 Ohm, eine LED-Anzeige gibt Auskunft über die anliegende Samplingfrequenz und die Restlaufzeit des Akkus.


Preis Teac HA-P5 Kopfhörerverstärker/DAC: 599 Euro

Kontakt:
Pioneer & Onkyo Europe GmbH

Gutenbergstr. 3 | 82178 Puchheim
Telefon: 08142 – 4208-10
E-Mail: info@teac-audio.eu
Web: www.teac-audio.eu