Demnächst im Test:

Billboard
Enleum AMP-23R

Test-Fazit: Wilson SabrinaX

Inhaltsverzeichnis

  1. 2 Wilson SabrinaX: Klangtest & Vergleiche
  2. 3 Test-Fazit: Wilson SabrinaX
Wilson SabrinaX - Schallwand

Unser Testmodell der SabrinaX kommt in der aufpreispflichtigen Farbausführung Ivory

Eine bewusst zur Schau gestellte analytische Gangart bieten die Wilson Audio SabrinaX nicht. Ebenso wenig lässt sich den SabrinaX nachsagen, dass sie auch nur die Bohne schönfärberisch oder angewärmt klängen. Hm, vielleicht gibt sich der Hochton tonal ein homöopathisches Döschen dezenter als es strengste Lehre wäre, aber das ist schon eher akademisch als hörrelevant. Hörrelevanter ist hingegen die Tiefbassausdehnung der SabrinaX: Wer auch ganz tief unten im Süden noch Alarm haben möchte, wird selbst von vielen Lautsprechern der Unter-10.000-Euro-Preisklasse besser bedient. Doch wer kleinere und mittlere Räume (ab 20 Quadratmeter kann’s bereits funktionieren) oder raumakustische kritische, größere Räume bis grob 40 Quadratmeter sein Eigen nennt oder schlicht seine Nachbarn nicht zuwummern möchte, wird sich über den für solche Einsatzzwecke perfekt dosierten Bass samt seiner herausragenden Qualitäten umso mehr freuen.

So oder so gilt: Die Wilson Audio SabrinaX zählen klanglich zu den „richtigsten“, ausgewogensten, ja: plausibelsten Lautsprechern, die ich kenne. Besonderes Lob gilt nicht zuletzt der Reinheit/Verzerrungsarmut und „Hintergrundschwärze“. Hörer, die es lieben, in Details zu baden, werden sie ebenso schätzen, wie jene, die es vor allen Dingen organisch-musikalisch mögen oder solche, die sich insbesondere von Dynamik packen lassen möchten. Oder darauf stehen, räumlich ins Geschehen gesogen zu werden. Solche Exzellenz auf ganzer Breite ist auch in dieser highendigen Preisklasse keine Selbstverständlichkeit. Zumal ja viele Lautsprecher bewusst auf eine gewisse Tendenz trainiert werden.

Apropos Geschmack: Mit Blick auf meine Testertätigkeit und Hörvorlieben treffen die SabrinaX derart ins Schwarze, dass ich nun tatsächlich nicht anders konnte, als sie zu kaufen und fortan meine Arbeit bereichern zu lassen. Falls Sie ebenfalls neugierig geworden sind und die SabrinaX probehören möchten, achten Sie auf adäquate Verstärkung – Leistung und Laststabilität goutieren die Wilson Audio SabrinaX hörbar.

Die Wilson Audio SabrinaX charakterisieren sich durch …

  • ein ebenso transparentes, präzises wie musikalisches, langzeittaugliches Klangbild.
  • eine den Hörer sofort mit der Musik verbindende Schlüssigkeit und Kohärenz, die man sonst eher von kleineren Zweiweglautsprechern her kennt.
  • lehrbuchartige Neutralität, allenfalls ist der Hochton pegelseitig einen Hauch zurückgenommen.
  • ein quellwasserartig reines Klangbild, nicht zuletzt Klangfarben und der berühmte schwarze Hintergrund profitieren hiervon.
  • einen faszinierenden Feinsinn, Tönen wird mit vorbildlich sauberer, schneller Attack und akkuratem, volltönendem Sustain nachgespürt.
  • einen ausnehmend feinpixeligen, eher seidigen als ostentativ analytischen Hochton.
  • einen ebenso organischen wie informativen Mittelton mit faszinierend authentischer Stimmwiedergabe.
  • einen mustergültig differenzierenden, dynamisch herrlich energetisch-druckvollen Bass. In Sachen Tiefgang und Schub geht bei Standlautsprechern häufig noch mehr.
  • eine Räumlichkeit, die für viele andere Systeme als Benchmark durchgeht: Erwähnenswert sind nicht zuletzt die saubere, stabile Stereomitte und gefühlte „Schwärze“ hinter und zwischen den klar zu ortenden Instrumenten und Stimmen. Lediglich die Bühnenhöhe wäre für einen solchen Toplautsprecher vielleicht noch ausbaubar.
  • eine sehr wertige Verarbeitung (Gehäuse, Terminal, Treiberverschraubungen, Spikes) mit minimaler Rustikalität im Detail (Filz auf der Schallwand, Innenkante der Schallwand an einer kleinen Stelle nicht absolut gerade).

Fakten:

  • Modell: Wilson Audio SabrinaX
  • Konzept: passiver Dreiwege-Standlautsprecher (Bassreflexsystem)
  • Preis: 24.600 Euro, Testausführung Ivory: 25.600 Euro
  • Maße (mit Spikes) & Gewicht: 30 x 39 x 102 cm (BxTxH), 50,8 kg/Stück
  • Standardausführungen: Carbon, Galaxy Gray, GT Silver, Quarz; weitere „Upgrade Colors“ optional und mit Aufpreis verfügbar
  • Wirkungsgrad: 87 dB/1 W/1 m
  • Nennimpedanz: 4 Ohm (Minimum bei 2,6 Ohm bei 135 Hertz)
  • Garantie: 5 Jahre bei Registrierung

Vertrieb:
Audio Reference GmbH
Alsterkrugchaussee 435 | 22335 Hamburg
Telefon: +49(0)40-533 203 59
E-Mail: info@audio-reference.de
Web: https://www.audio-reference.de/

Billboard
Teufel

Test: Wilson Audio SabrinaX | Standlautsprecher

  1. 2 Wilson SabrinaX: Klangtest & Vergleiche
  2. 3 Test-Fazit: Wilson SabrinaX

Über die Autorin / den Autor

Equipment

Digitale Quellen: D/A-Wandler: Canever Audio ZeroUno SSD, Norma HS-DA1 PRE, Keces S3 Musikserver: Melco N50-S38 Streamer: Melco N50-S38, SOtM sMS-200 ultra & SOtM sPS-500, Volumio Primo

Vollverstärker: Abacus Ampino

Vorstufen: Hochpegel: Funk MTX Monitor V3b-4.3.1, Funk MTX Monitor V3b-4.2.1 (Upgrade von V3b), Funk LAP-2.V3 (Upgrade von Lap-2.V2)

Endstufen: Bryston 7B³, Norma Revo PA 150

Lautsprecher: Wilson Audio SabrinaX, Sehring 903 Serie 2, Abacus C-Box 3

Kopfhörer: MrSpeakers Ether 2, Denon AH-D9200, AKG K812, RHA T20, Soundmagic E80, AAW Q

Kopfhörerverstärker: Norma HS-DA1 PRE, Keces S3, Reußenzehn Harmonie III

Mobiles HiFi: Onkyo DP-X1, iBasso DX-80

Kabel: Lautsprecherkabel: Kimber Carbon 16, HMS Armonia, WSS Platin Line LS4, Real Cable BW OFC 400, HMS Fortissimo NF-Kabel: AudioQuest Pegasus (RCA und XLR), Supra Cables Sword Excalibur (RCA), Straight Wire Virtuoso (RCA und XLR) Digitalkabel: USB-Kabel: AudioQuest Carbon und Diamond, Boaacoustic Silver Digital Xeno, BMC Pure USB1 Netzkabel: Kondo KSL-ACc Persimmon, HMS Energia Suprema, Supra Cables LoRad 2.5 CS-EU Mk2, Tellurium Q Black, Quantum-Powerchords, Swisscables Reference, Audioquest NRG-Z2 Netzleiste: HMS Energia MkII, AudioQuest Niagara 5000

Rack: Lovan Classic II

Zubehör: Stromfilter: HMS Energia MkII, AudioQuest Niagara 5000 Sonstiges: Switch SOtM Snh-10G, AudioQuest Jitterbug

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 29 m² Höhe: 3,3 m

Das könnte Sie interessieren: