Billboard
Nordost

Test-Fazit: Densen B-130 | Densen B-420 fairaudio

Inhaltsverzeichnis

  1. 5 Test-Fazit: Densen B-130 | Densen B-420 fairaudio

Test-Fazit: Verstärker Densen B-130 & CD-Player Densen B-420

Densen verkauft Mogelpackungen! Und zwar im positiven Sinn. Wer vom schlichten Minimaldesign der Gehäuse Rückschlüsse auf die musikalischen Fähigkeiten der nordischen Flachbauten zieht, liegt voll daneben. Die Optik und die Funktion unterwerfen sich bei den Dänen geradezu vorbildlich der Hauptaufgabe – Musik so emotional, saftig, vor Klangfarben sprühend und stimmig wie möglich an den Rezipienten zu bringen. Die satten Reserven der verbauten Umspannwerke sorgen dafür, dass vor allem der Verstärker B-130 vor nahezu keiner dynamischen Herausforderung Respekt hat und jedem Pegelsprung auf dem Fuße folgt, ohne aus dem Tritt zu geraten. Dass er dennoch im Tiefbass keine Fundamente erzittern lässt, ist meiner Ansicht nach eine reine Geschmacksfrage. Das untere Frequenzende kommt jedenfalls wunderbar umrissen, trocken und „punchy“.

densen audio denmark

In dieselbe Kerbe schlägt der CD-Kollege B-420. Und halt! Ich kenne die Vorurteile: Komponenten, die klanglich in die gleiche Richtung marschieren, müssen nicht zwangsläufig wirklich gut zueinander passen. Einander überlagernde Attribute können schließlich auch des Guten zuviel sein. Und das manche Geräte optisch gut zueinander passen und man sie deshalb gern im Paket kauft, ist für „Ohrenmenschen“ kein Argument. Das alles ist richtig und trifft auch häufig zu. Und dennoch neige ich im vorliegenden ausnahmsweise dazu, Ihnen beide getesteten Geräte als Duo ans Herz zu legen. Auch der CD-Spieler stellt den musikalischen Fluss, die üppigen Klangfarben und ein mitreißendes Rhythmusgefühl in den Vordergrund. Auch er mag Ihnen keine donnernden Subbässe um die Ohren schlagen, ist am unteren Frequenzende schlank, trocken und schnell. Sein Bassbereich setzt, wie der des Amps, kein Gramm zuviel Fett an, klingt sonor und austrainiert.

In Kombination ergibt das dänische Duo eine unheimlich aufmerksam und schnell aufspielende Kette, made i denmark densendie sich weder für komprimierte Popmusik zu schade ist, noch Ihnen das große Orchester mit all seinen Facetten und Strukturen vorenthält. Ist Densen damit gelungen, was oft und fast inflationär „allroundtauglich“ genannt wird? Aus meiner Erfahrung mit den flachen Nordmännern kann ich das bestätigen.

Der Vollverstärker B-130 …

  • wirkt insgesamt schnell und hellwach, reagiert umgehend auf Tempiwechsel und Pegelsprünge in der Musik.
  • spielt „untenrum“ schlank, strukturiert und kraftvoll.
  • wartet mit offenem und großem Raumeindruck und warm timbrierten, natürlich anmutenden, dennoch nicht „gezüchtet“ klingenden Mitten auf.
  • wirkt am oberen Frequenzende sanft zurückgenommen, dennoch detailreich und nuanciert.
  • gibt sich sehr rhythmusbetont und weist in seiner Darstellung einen angenehmen Fluss auf.
  • ist modular um Phono- und Surroundkarten sowie ein externes Netzteil erweiterbar.
  • ist mit 20 Jahren Garantie für den Erstbesitzer ausgerüstet.

Der CD-Player B-420 …

  • spielt mitreißend musikalisch mit sonorem, gut strukturiertem und „fettfreiem“ Bassbereich, der dafür nicht sonderlich tief hinabreicht.
  • präsentiert fein nuancierte Mitten mit einem leicht warmen – nie künstlich wirkenden – Timbre.
  • dröselt den Hochtonbereich fein und liebevoll auf, ohne ihn zu sezieren oder je „glasig“ oder scharf zu werden.
  • stellt den Raum realistisch dar, ohne zu übertreiben. Musiker sind hervorragend im Klanggeschehen zu orten.
  • spielt nur Audio-CDs, keine komprimierten Datenformate.
  • verfügt über ein modifiziertes DVD-Laufwerk, das im Betrieb zuweilen hörbar surrt und relativ lange Zugriffszeiten hat.

Fakten Densen B-130

  • Kategorie: Class-AB-Vollverstärker
  • Preise: 2.700 Euro
  • Optionales Zubehör: Gizmo System-Fernbedienung, 220 Euro
  • Gewicht: 13kg
  • Maße (BxHxT): 440x64x310mm
  • Farbe: Albino (silber), schwarz
  • Ausgangsleistung: 2×80 Watt an 8 Ohm / 2×160 Watt an 4 Ohm
  • Eingänge: 4x Hochpegel (Cinch), 2 Tapeschleifen
  • Ausgänge: 1 Paar LS, 2x Pre-Out (Cinch)
  • Leistungsaufnahme: im Leerlauf ca. 18 Watt
  • Garantiezeit: 2o Jahre

Fakten Densen B-420

  • Produkt: CD-Spieler (ausschließlich Audio CDs, kein MP3 o.ä.)
  • Preis: 2.350 Euro
  • Optionales Zubehör: Gizmo System-Fernbedienung, 220 Euro
  • Gewicht: 8,2 kg
  • Maße: 440×64 x310mm (B x H x T)
  • Farbe: Albini (silber), schwarz
  • Ausgänge: 2 x (Cinch) parallel analog, 2 x digital: BNC/SPDIFund Digital DenLink
  • Wandler: 24 Bit
  • Leistungsaufnahme im Leerlauf: um die 8 Watt
  • Garantiezeit: 20 Jahre

Vertrieb: Connect Audio GmbH
Telefon: 06434/5001
Web: www.connectaudio.de
eMail: info@connectaudio.de

Test: Densen B-420 und B-130 | CD-Player

  1. 5 Test-Fazit: Densen B-130 | Densen B-420 fairaudio

Über den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Laufwerk: Transrotor Insigne Tonarm: Rega RB 300 Tonabnehmer: Shelter 201 (MM) Sonstiges: Tuner Sansui T-80

Digitale Quellen: CD-Player: Lua Appassionato, Yamaha CD-S 1000 Streamer: Pioneer N-50, Marantz NA 8005

Vorstufen: Phonoverstärker: Lehmann Audio Black Cube Statement

Lautsprecher: Magnat Quantum 905, Klipsch RF-82 II

Kabel: Sonstiges: LS- und NF-Kabel durchgängig in-akustik, alternativ Eagle Cable, WireWorld

Billboard
Saxx clubSound