Billboard
Cambridge Audio

Test-Fazit: Teufel T6 Hybrid / H600 F

Inhaltsverzeichnis

  1. 4 Test-Fazit: Teufel T6 Hybrid / H600 F

Teufel zeigt es: Für einen mehr als moderaten Verkaufspreis von 1.200 Euro lassen sich nachweislich absolut „erwachsen“ oder „groß“ (Pegelfestigkeit, Bassautorität, Grobdynamik) klingende Standlautsprecher realisieren, die zudem auch in der Raumabbildung manch deutlich teurere Exemplare der Gattung alt aussehen lassen. Konzeptionell hat man nicht den Fehler gemacht, durch eine Bassbetonung den Spaßfaktor in den Vordergrund zu rücken – die Teufel geben sich vielmehr neutral. Was sich allerdings je nach Bedarf oder Geschmack durch einen kleinen Dreh am zuständigen Regler verändern lässt. Auch wenn sie dann unten herum womöglich deutlich mehr schieben müssen, geben sich die Teufel T6 Hybrid weiterhin erstaunlich pegelfest und unverzerrt. Im besten Sinn „starke Stücke“ …

Teufel T6 Hybrid H600 F

Die Teufel T6 Hybrid …

  • liefern einen absolut erwachsenen Tiefton, der auch vielen deutlich teureren Lautsprechern Ehre machen würde. In Flat-Stellung des Subwoofers ist der Bassbereich bruchlos an die unteren Mitten angekoppelt – tief, kräftig, aber neutral.
  • bilden im Mittenbereich preisklassentypisch sauber ab – gerade bei höherpreisigen Lautsprechern ist in Sachen Feinauflösung aber noch mehr möglich.
  • bieten eine sauberen, gleichermaßen differenzierten wie langzeittauglichen Hochtonbereich.
  • zeichnen ein für diese Preisklasse geradezu erstaunlich präzises Bühnenbild, das auch bei komplexer Besetzung noch sauber voneinander abgesetzte Schallquellen darbietet.
  • spielen fein- und grobdynamisch involvierend, bei starken, impulsartigen Bassattacken aber eher zugunsten von Kraft und Tiefe als von schierer Schnelligkeit.
  • sind aufgrund ihrer Pegelfestigkeit auch für ausgemachte Laut- oder Partyhörer geeignet, spielen gleichwohl aber auch bei Zimmerlautstärke ihre Stärken aus.
  • sind solide verarbeitet und bieten im Gesamtbild aus Verarbeitung, Alltagstauglichkeit und audiophilen Meriten fürs Geld einen nachgerade erstaunlichen Gegenwert.

Teufel T6 Hybrid H600 F

Fakten:

  • Modell: Teufel T6 Hybrid
  • Konzept: 3-Wege teilaktiv (Subwoofer aktiv: 150 Watt, Class-D aktiv), geschlossen
  • Preis: 1.200 Euro
  • Anschluss: Single-Wiring, separater SUB IN Eingang
  • Impedanzbereich: 4 – 8 Ohm
  • Wirkungsgrad: 88 dB/W/m:
  • Maße & Gewicht: 1149 x 180 x 371 mm (H x B x T), 28,5 kg
  • Farbe: Weiß
  • Garantie: 12 Jahre für registrierte Kunden

Hersteller & Vertrieb:
Lautsprecher Teufel GmbH
Bülowstraße 66 | 10783 Berlin
Telefon: 030 – 300 9 300
eMail: info@teufel.de
Web: www.teufel.de

Kommentar/Leserbrief zu diesem Bericht schreiben

Test: Teufel T6 Hybrid H600 F | Aktivlautsprecher, Standlautsprecher

  1. 4 Test-Fazit: Teufel T6 Hybrid / H600 F

Über den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Plattenspieler: Rega Planar 3 Tonabnehmer: Ortofon Red, Rega Exact

Digitale Quellen: D/A-Wandler: B.M.C. Audio PureDac CD-Player: C.E.C. CD 5 Computer/Mediaplayer: Samsung-Notebook mit SSD und Foobar-Mediaplayer und Logitech Squeezebox-Server

Vollverstärker: Hegel H90

Vorstufen: Hochpegel: Abacus Preamp 14 Phonoverstärker: Pro-Ject Phonobox MM, Pro-Ject Phonobox DS+

Endstufen: Abacus Ampollo (Stereo), Audreal MS-3 (Röhren-Monos)

Lautsprecher: Audes 116, Harbeth 30.1, Nubert nuPro A-100, Quadral Rondo

Mobiles HiFi: iPod classic 5 160GB mit Pro-Ject Dock-Box S digital

Kabel: Lautsprecherkabel: Ortofon SPK 500, Real Cable OFC 400 NF-Kabel: Goldkabel Profi Digitalkabel: Oehlbach XXL Series 7 MKII, Oehlbach XXL Serie 80

Billboard
AudioQuest