Demnächst im Test:

AperionAudio Dual AMT Super Tweeter Aperion Dual AMT Super Tweeter ASR Emitter II Exclusive ASR Emitter II Exclusive Canton B 100 Canton B 100 Magnat MA-900 Magnat MA 900
Billboard
beyerdynamic Blue Byrd 2. Generation

Test-Fazit: Teufel Definion 5

Inhaltsverzeichnis

  1. 4 Test-Fazit: Teufel Definion 5

Allzu klein sollte der Hörraum, in dem die Teufel Definion 5 aufspielt, nicht sein – allzu schwachbrüstig der Verstärker, der sie antreibt, ebenfalls nicht. Wenn Sie sich zudem zu den passionierten Leisehörern zählen und Ihre Musiksammlung vorwiegend Kammermusikalisches bietet … na, da gibt’s dann schon Alternativen.

Teufel Definion 5Wenn Sie aber einen lebendigen, pegelfesten, eher kräftig als anämisch tönenden Lautsprecher suchen und insbesondere einen energiegeladenen, sehr schnell agieren Tiefton zu schätzen wissen – da könnten Sie hier goldrichtig liegen. Die Teufel Definion 5 zeigt preisklassenbezogen keine echte Schwäche. Sie geht als Allrounder mit Faible für eine präzise getimte und rhythmisch stimmige Musikwiedergabe durch. Dass die Def 5 erstklassig verarbeitet ist, zwölf Jahre Garantie besitzt und acht Wochen daheim in Ruhe ausgetestet werden kann, kommt noch oben drauf.

Steckbrief Teufel Definion 5:

  • Die Teufel besitzt eine insgesamt ausgewogene Tonalität mit eher kräftig-sonorem Einschlag.
  • Für eine Box dieser Größe geht’s im Bass nicht allzu weit runter, es fehlt einem aber auch nicht wirklich viel. Der mittlere und obere Bassbereich sind leicht betont. Toll ist die Impulsivität, mit der es im Tiefton zur Sache geht: ansatzlos bei der Attacke, unverschlabbert im Nachgang. Da macht sich das geschlossene Gehäuseprinzip bezahlt. Klangfarblich gibt’s im Untergeschoss schon noch Differenzierteres.
  • Die mittleren Lagen gehen leicht ins Warme. Dies liegt am Mischungsverhältnis von gut ausgebautem Grundton und eher etwas dezenter gehaltenen oberen Mitten.
  • Der Hochtonbereich schließt sich nahtlos an den Mittelton an und gibt sich linear bis leicht defensiver. Härten gibt’s dort keine zu entdecken – ein Wunder an Auflösung und Luftigkeit offenbart sich hier nun aber auch nicht. Guter Klassendurchschnitt.
  • Es wird ein recht großer Bühnenraum aufgezogen, insbesondere in der Breite. Die Tiefenausleuchtung ist gut, aber auch nicht ausgefallen. Die Klänge lösen sich einwandfrei von den Boxen – das Klangbild geht eher vor als hinter die Lautsprecherebene. Die Lokalisationsschärfe stimmt, aber es geht in dieser Klasse durchaus noch präziser, plastischer, mit mehr Platz um die einzelnen Akteure herum.
  • Dynamisch, insbesondere grobdynamisch gefällt die Definion 5. Zudem ist sie pegelfest – sie braucht allerdings auch eine gewisse Lautstärke, um ihre Stärken auszuspielen.
  • Die Teufel Definion besitzt Rhythmusgefühl, Pep und Power. Mit ihr klingt die Musik lebendig und antreibend. Das dürfte für viele Hörer die Hauptsache sein.

Fakten:

  • Modell: Definion 5
  • Konzept: passiver, geschlossener Drei-Wege-Standlautsprecher mit koaxialem Mittel-/Hochtontreiber
  • Preis: 2.799,99 Euro (Paar)
  • Maße & Gewicht: 108,9 x 21,8 x 37 cm (HxBxT), 30,75 kg/Stück
  • Farben (Front/Korpus): Schleiflack Schwarz und Weiß
  • Garantie: 12 Jahre
  • Sonstiges: Bi-Wire-Kabelbrücken inklusive, keine Frontabdeckung

Hersteller & Vertrieb:
Lautsprecher Teufel GmbH
Bülowstraße 66 | 10783 Berlin
Telefon: 030/300 9 300
eMail: info@teufel.de
Web: www.teufel.de

Koax der Teufel Definion 5

Kommentar/Leserbrief zu diesem Bericht schreiben

Billboard
Antipodes Audio K50

Test: Teufel Definion 5 | Standlautsprecher

  1. 4 Test-Fazit: Teufel Definion 5

Über die Autorin / den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Laufwerk: SME Model 15 Tonarm: SME 309 Tonabnehmer: MC: Denon DL-103R, Dynavector DV-20X2 H, Transrotor Figaro; MM: Shelter 201 Sonstiges: Flux-HiFi (Nadelreiniger), VPI HW-16.5 (Plattenwaschmaschine)

Digitale Quellen: D/A-Wandler: Luxman DA-06 Musikserver: Innuos Zenith Mk3 Streamer: Auralic Aries Computer/Mediaplayer: HP Notebook mit JRiver

Vorstufen: Hochpegel: Pass XP-12 Phonoverstärker: BMC Audio MCCI Signature ULN

Endstufen: Pass X250.8 (Stereo)

Lautsprecher: Blumenhofer Acoustics Gran Gioia 2x10

Kopfhörer: Beyerdynamic DT-990, Sony MDR-1000X

All-In-One: Ruark Audio R4

Kabel: Lautsprecherkabel: fis Audio Lifetime, Ascendo Tri-Wire-Kabelsatz, Dynamikks Speakerlink NF-Kabel: Boaacoustic Blueberry Signal.xlr, fis Audio Lifetime, Vovox und andere Digitalkabel: Audioquest Cinnamon (Toslink), Boaacoustic Silver Digital Xeno (USB), fis Magic LAN-Kabel, Wireworld Series 7 Starlight Gold (Koax-S/PDIF) Netzkabel: fis Audio Blackmagic, fis Audio Studioline Netzleiste: fis Audio Black Magic

Rack: Creaktiv Trend 3

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 40 m² Höhe: 2,45 m