Billboard
Nubert

Test-Fazit: Zu Audio Denon DL-103 – Testbericht fairaudio

Inhaltsverzeichnis

  1. 5 Test-Fazit: Zu Audio Denon DL-103 - Testbericht fairaudio

Cat Power / The GreatestÜberhaupt zeigt mir dieses Album – sozusagen aus „ganzheitlicher Perspektive“ -, dass die Summe der Verbesserungen hier und da eben in mehr mündet, als schlichte Addition erwarten ließe. Die Stimme gerät viel intimer, da das Zu den Modulationen, den kleinen „Aufs“ und „Abs“ des Gesangs, genauer folgen kann – und sie präsentiert sich offener und freier, denn die gesteigerten Hochtonfähigkeiten machen sich hier bezahlt. Drums kommen knackiger rüber, Bleche strahlen schöner und zeigen beim Ausklingen mehr Feinstruktur. Hallo? So tief ist der Raum? Und soviel Klarsicht herrscht hier? Und so weiter und so fort – es ist einfach was anderes, hört man „The Greatest“ mit dem Zu DL-103. Das sind locker zwei Schritte nach vorn …

Zu Audio DL-103

Fazit:

Das Zu Audio DL-103 bietet mehr als ein Face-lift des bekannten MC-Tonabnehmers – es verleiht ihm auch klanglich ein frischeres Auftreten, ohne aber seine Grundtugenden wie die Dynamik, den musikalischen Fluss oder die tonale Ausgeglichenheit zu opfern. Das Zu Pickup bietet zu einem vernünftigen Preis viele klangliche Tugenden, die über die des Standard Denon DL-103 weit hinausgehen:

  • Tonal spielt es ausgeglichen, erweitert aber den Frequenzumfang nach unten und oben: Die undeutliche, belegte Note an den Rändern des Spektrums, die das klassische 103er bisweilen aufweist, wird wegwischt. Der Bassbereich gerät definiert und deutlich, der Hochton offen und klar.
  • Die Dynamik erbt es vom Denon, wobei das Zu im oberen Grundtonbereich etwas „gezähmter“ spielt und die Klänge dort (subjektiv) etwas weniger puscht.
  • Die Bühnenabbildung wird entschieden verbessert – die Tiefenstaffelung gewinnt erheblich und die Ausleuchtung des Raums gelingt bis in die Ecken hinein. Ein großer Schritt.
  • Die Lokalisationsschärfe legt deutlich zu. Das Zu zeichnet ein kontrastschärferes Bild einzelner Instrumente, Klänge werden vernehmlich besser voneinander und vom Hintergrund differenziert. Die Transparenz der Bühnenabbildung gewinnt hierdurch eindeutig.
  • Schließlich bietet das Zu DL-103 die bessere Auflösung – mehr musikalische Details werden offenbart.

Fakten:

  • Produkt: Zu / DL-103, MC-Tonabnehmer
  • Preis: 399,- $ plus 45,- $ Versand, zzgl. Zoll & Ust.
  • Gewicht: 13,6 Gramm
  • Compliance / Nadelnachgiebigkeit: 5
  • Empf. Auflagekraft: ca. 2,5 Gramm
  • Ausgangsspannung: 0,3 Volt
  • Impedanz: 40 Ohm
  • Empf. Abschlusswiderstand: 80-150 Ohm
  • Bezug: nur direkt über Zu Audio
  • Sonstiges: 60 Tage Umtauschrecht, solange in einwandfreiem Zustand, Transportkosten werden nicht erstattet.
  • Vertrieb: www.tcg-gmbh.de

Zu Audio DL-103

Test: ZU Audio DL-103 | Tonabnehmer

  1. 5 Test-Fazit: Zu Audio Denon DL-103 - Testbericht fairaudio

Über den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Laufwerk: SME Model 15 Tonarm: SME 309 Tonabnehmer: MC: Denon DL-103R, Dynavector DV-20X2 H, Transrotor Figaro; MM: Shelter 201 Sonstiges: Flux-HiFi (Nadelreiniger), VPI HW-16.5 (Plattenwaschmaschine)

Digitale Quellen: D/A-Wandler: Luxman DA-06 CD-Player: NAD C546BEE SE Musikserver: Audiodata MusikServer MSII, Readynas Duo NAS-Server Streamer: Auralic Aries Computer/Mediaplayer: HP Notebook mit JRiver Sonstiges: iFi iPurifier II (USB-Filter)

Vollverstärker: Denon PMA-2010AE

Vorstufen: Hochpegel: Octave HP300 MK II Phonoverstärker: BMC Audio MCCI Signature ULN, Octave HP300-Phonoboard

Endstufen: Musical Fidelity M8 700m (Monos)

Lautsprecher: Blumenhofer Acoustics Genuin FS 1 Mk2

Kopfhörer: Beyerdynamic DT-990, Sony MDR-1000X

All-In-One: Ruark Audio R4

Kabel: Lautsprecherkabel: fis Audio Studioline, Ascendo Tri-Wire-Kabelsatz, Dynamikks Speakerlink, Ecosse ES 2.3, Zu Audio Libtec NF-Kabel: fis Audio Premiumline Lifetime, Ecosse, Vovox und andere Digitalkabel: Audioquest Cinnamon (Toslink), Boaacoustic Silver Digital Xeno (USB), Wireworld Series 7 Starlight Gold (Koax-S/PDIF) Netzkabel: fis Audio Studioline Netzleiste: fis Audio Black Magic

Rack: Creaktiv Trend 3

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 30 m² Höhe: 3,4 m

Billboard
Musical Fidelity