Billboard
Nordost

Test: Funk Lap-2.V2 und MTX-Monitor.V3a | Vorstufe

Inhaltsverzeichnis

  1. 1 Test: Funk Lap-2.V2 und MTX-Monitor.V3a | Vorstufe

Mai 2008 / Jörg Dames

fairaudio's favourite awardDer Studiotechnik wird ja von vielen HiFi-Freunden besonders viel Respekt entgegengebracht. Na, gerade die Profis sollten doch eigentlich wissen, wie`s läuft. Kein Chrom, kein Hochglanz, keine zentimeterdicken Frontplatten – da wird doch jeder Euro in guten Klang und Zuverlässigkeit investiert, ohne überflüssigen Schickschnack, oder? Aufgeklärter gibt man sich in der Profi-Szene sowieso. Nehmen wir nur einmal das vieldiskutierte Thema Kabel: Wie häufig musste man sich als Hifi-Enthusiast schon sagen lassen, dass diesbezügliche Klangunterschiede reine Fiktion sind … ?

Nun, ich jedenfalls würde solche Aussagen nicht pauschal unterschreiben – abgesehen davon, dass ich grundsätzlich kein Freund stumpfer Schwarz-Weiß-Malerei bin, sind meine eigenen Erfahrungen hierbei einfach zu vielfältig.

Herr Thomas Funk tickt in gewisser Hinsicht aber nicht unähnlich. Statt festen Glaubenssätzen nachzueifern, wird in eigener Sache geprüft, gemessen und probiert – der Mainstream scheint den Berliner Entwickler grundsätzlich herzlich wenig zu interessieren. Dazu aber später noch mehr. Und dass die Wahl des Zubehörs, wie beispielsweise die Entscheidung im Hinblick auf die „richtige“ Kabelage, eindeutig klangbeeinflussend sein kann, wird von Herr Funk nun des weiteren keinen Deut angezweifelt, sondern sei – auch technisch gesehen – nur logisch.

Überflüssigen Schickschnack haben die Berliner zudem im Angebot: Der Lap-2 wird zum Beispiel auch mit vergoldeter oder verchromter Front angeboten – die dafür fälligen 50 Euro Aufpreis taugen für eine Polarisierung zwischen „Studio-Kunden“ und „Hifi-Kunden“ aber auch nicht so richtig.

Messplatz im Hause Funk – Ohren braucht`s zum Messen nicht:

Der ausgebildete Toningenieur und Moto Guzzi Fan Thomas Funk feiert, was seine berufliche Laufbahn in Sachen Studiotechnik angeht, dieses Jahr sein dreißigjähriges Jubiläum: Bereits 1978 begann er Auftrags- und Servicearbeiten für Tonstudios anzubieten und darüber hinaus ein eigenes Studio zu betreiben.

Was nun die letzten Jahre betrifft, haben insbesondere die Vorverstärker Lap-2 und MTX-Monitor viele HiFi-Enthusiasten hellhörig werden lassen – die aktuellen Versionen sind nun bei uns zu Gast: Der Lap-2.V2 für 886,55 Euro und der MTX-MONITOR.V3a für 2.623,95 Euro.

Nur 21 cm breit – der Lap-2.V2:

lap-V2

Der MTX-Monitor.V3a kommt im Standardmaß von 43 cm Breite daher:

lap-mtx

Test: Funk Lap-2.V2 und MTX-Monitor.V3a | Vorstufe

  1. 1 Test: Funk Lap-2.V2 und MTX-Monitor.V3a | Vorstufe
Billboard
SPL electronics

Das könnte Sie interessieren: