Billboard
Phonosophie

Test-Fazit: Sugden A21SE – Testbericht – fairaudio

Inhaltsverzeichnis

  1. 7 Test-Fazit: Sugden A21SE - Testbericht - fairaudio

Fazit

Nein, ein Rocker will der Sugden A21SE sowieso nicht sein. Wer straff und straight von seiner Anlage angemacht werden möchte und gar noch über wenig zupackende sowie ausgemacht wirkungsgradsschwache Lautsprecher verfügt, der findet sicherlich anderswo den passenderen Verstärker.

sugden a 21 se

Wenn es aber um Authentizität, Körperhaftigkeit, musikalischen Fluss sowie eine reichhaltige Mittenwiedergabe geht, dann zählt der Engländer mit seiner unaufdringlichen, absolut ermüdungsfreien Art und Weise und seinen reinem bzw. schwarzem Abbildungshintergrund so mit zum Besten, was mir bisher untergekommen ist. Ich bin mir zudem sicher, dass insbesondere auch eingefleischte Röhrenfans ebenso unerwartet wie innig Freundschaft mit diesem Halbleiter-Amp schließen werden …

Achten Sie aber in jedem Fall auf die richtige Lautsprecherwahl: Etwas Erwachseneres respektive Membranfläche darf`s da in jedem Fall sein – ein Vitalizer für müde Wandler oder eine Lösung, um kleine Boxen in großen Räumen involvierend schallen zu lassen, ist der Sugden A21 SE nicht unbedingt.

Ich hatte beispielsweise mit der sehr neutral aufspielenden Standbox Sehring S703 SE, trotz nicht mal weltmeisterlichem Wirkungsgrads (86 dB/1Watt/1Meter; bei unkritischer Impedanz), sehr, sehr hörenswerte Ergebnisse – mit lediglich leichten Abstrichen im Bass – erzielt.

sugden a21 se

Der Sugden A21 SE …

  • besticht im Mittel- und Hochtonbereich durch eine außergewöhnliche, entspannte Reife ohne künstliche Ecken und Kanten – eine Fähigkeit, die andere Transistorverstärker im direkten Hörvergleich fast schon ein wenig ordinär wirken lassen kann.
  • überzeugt im Mittel- und Hochtonbereich zudem durch eine angenehm farbige, reichhaltige Darstellungsweise.
  • vermittelt ein vergleichsweise sehr reines bzw. unverzerrtes und ausgesprochen organisch wirkendes Klangbild.
  • ist tonal ausgewogen und im Hinblick auf die Raumdarstellung angenehm dreidimensional sowie hinreichend lokalisationsscharf.
  • ist, auch infolge seiner beschränkten Ausgangsleistung, sicherlich kein Ausbund an Schub- oder Strahlkraft und verleiht dem Bassbereich eine eher weiche und fließendere Note.
  • verfügt über ein eigenständiges und dennoch zeitloses Design (das mir ausgesprochen gut gefällt) und eine insgesamt gute Verarbeitungsqualität.

sugden a 21 se

Fakt

  • Preis: 3.190 EUR
  • Gewicht: 14 kg
  • Maße: 115 mm x 430 mm x 360 mm (H x B x T)
  • Farbe: Titan oder Graphit (Testausführung: Graphit)
  • Ausgangsleistung: 2 x 30 Watt/8 Ohm bzw. 2 x 40 Watt/4Ohm
  • Leistungsaufnahme: ca. 150 Watt
  • Schaltungsdesign: Class-A
  • Eingänge: 5 x Hochpegel asymmetrisch
  • Sonstiges: Vorstufenausgang
  • Vertrieb:www.bt-vertrieb.de (Tel. 02104 175560)

Test: Sugden A21SE | Vollverstärker

  1. 7 Test-Fazit: Sugden A21SE - Testbericht - fairaudio

Über den Autor

Equipment

Digitale Quellen: D/A-Wandler: Linnenberg Telemann, Electrocompaniet ECD 2 CD-Player: Fonel Simplicité Streamer: SOtM sMS-200 ultra & SOtM sPS-500, Auralic Aries Computer/Mediaplayer: Laptop mit JRiver MC

Vollverstärker: Abacus Ampino

Vorstufen: Hochpegel: MTX-MONITOR.V3b-4.2.1 (Upgrade von V3b), Funk LAP-2.V3 (Upgrade von Lap-2.V2)

Endstufen: Bryston 7B³

Lautsprecher: Sehring 903, Quadral Megan VIII

Kopfhörer: Audeze LCD-2, AKG K812, AKG K712 Pro, RHA T20, Soundmagic E80, Shure SRH 1840, AAW Q

Kopfhörerverstärker: NuPrime DAC-10H, Reußenzehn Harmonie III

Mobiles HiFi: Onkyo DP-X1, iBasso DX-80

Kabel: Lautsprecherkabel: HMS Armonia, WSS Platin Line LS4, Real Cable BW OFC 400, HMS Fortissimo NF-Kabel: Straight Wire Virtuoso Digitalkabel: USB-Kabel: BMC Pure USB1, AudioQuest Carbon, Boaacoustic Silver Digital Xeno Netzkabel: Furutech FP-S022N: konfektioniert mit FI-E 50 NCF & FI 50 NCF, Tellurium Q Black, Quantum-Powerchords, Swisscables Reference Netzleiste: HMS Energia MkII

Rack: Lovan Classic II

Zubehör: Stromfilter: HMS Energia MkII Sonstiges: AudioQuest Jitterbug

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 29 m² Höhe: 3,3 m

Billboard
Technics
Advertisement