Demnächst im Test:

Billboard
AudioQuest Mythical Creatures Series

Test-Fazit Thorens TD 309

Inhaltsverzeichnis

  1. 5 Test-Fazit Thorens TD 309

Thorens TD 309

Der Thorens TD 309 ist ein interessant designter Plattenspieler, was nicht nur fürs äußere Erscheinungsbild, sondern auch für manche technische Detaillösung wie den neuentwickelten Tonarm oder die sinnvoll zweckentfremdeten Lautsprecher-Zentriermembranen in den entkoppelnden Füßen und im „Motorraum“ gilt. Entscheidender als dies ist sein Klangbild, das sich in der Ausstattung mit dem Audio Technica AT 95 E auszeichnet durch …

  • einen gehaltvollen, eher saftig denn trockenen Bassbereich, dem das letzte Stehvermögen in den tiefsten Lagen fehlt.
  • balancierte, im Zweifel eher sonore denn ausnehmend crispe Mittellagen.
  • einen neutralen Hochtonbereich, dem es etwas an Auflösung mangelt.
  • eine vornehmlich breite Bühnenanordnung mit guter Lokalisationsschärfe.
  • ein – dank seiner sehr guten grobdynamischen Fähigkeiten – zupackendes Naturell sowie eine fließend-rhythmische, schwungvolle Art der Musikwiedergabe.

Gerade der letztgenannte Punkt scheint mir typisch für den Thorens TD 309 zu sein, jedenfalls zeigte er sich bei mir – unabhängig vom Pickup – stets mit involvierendem Drive und Elan gesegnet. Dieses gewisse Etwas macht einen Thorens-Hörtermin zur Pflicht für den, der sich in dieser Preisklasse analog umschaut. Zumal der TD 309 in der Standardausstattung schon gut spielt, je nach Tonabnehmersystem aber noch deutlich mehr bieten kann. Ohne Upgrade-Optionen wäre das HiFi-Leben doch auch zu langweilig.

Thorens TD 309

Fakten:

  • Produkt: Thorens TD 309
  • Farbe: Zarge rot oder schwarz, Unterbau schwarz,
    Tonarm silbern
  • Preis: 1.599 Euro
  • Konzept: Subchassis-Laufwerk, Motordose innerhalb der
    Zarge, kardanisch gelagerter 9-Zoll-Tonarm,
    System Audio Technica AT 95 E (MM)
  • Geschwindigkeiten: 33 1/3 und 45 U/min,
    Feinjustage möglich
  • Maße & Gewicht: 470 x 125 x 430 mm (BxHxT), 6,5 kg

Vertrieb:
Sintron Vertriebs GmbH
Südring 14 | 76473 Iffezheim
Tel. 07229 – 18 29 50
eMail: froehling@sintron.de
Web: www.thorens.de

Billboard
Cambridge Audio CXN100

Test: Thorens TD 309 | Plattenspieler

  1. 5 Test-Fazit Thorens TD 309

Über die Autorin / den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Laufwerk: SME Model 15 Tonarm: SME 309 Tonabnehmer: MC: Denon DL-103R, Dynavector DV-20X2 H, Transrotor Figaro; MM: Shelter 201 Sonstiges: Flux-HiFi (Nadelreiniger), VPI HW-16.5 (Plattenwaschmaschine)

Digitale Quellen: D/A-Wandler: Rockna Wavelight Musikserver: Antipodes K22 G4 Sonstiges: Pink Faun LAN Isolator

Vorstufen: Hochpegel: Pass XP-12 Phonoverstärker: BMC Audio MCCI Signature ULN

Endstufen: Pass X250.8 (Stereo)

Lautsprecher: Acapella High BassoNobile MK2

Kopfhörer: Beyerdynamic DT-990, Sony MDR-1000X, Teufel Supreme In

All-In-One: Ruark Audio R4

Kabel: Lautsprecherkabel: Dyrholm Audio Phoenix, fis Audio Studioline NF-Kabel: Dyrholm Audio Phoenix XLR, Boaacoustic Blueberry Signal.xlr, fis Audio Livetime (Cinch), Vovox und andere Digitalkabel: Audioquest Cinnamon (Toslink), Audioquest Vodka 48 (HDMI/I2S), Boaacoustic Silver Digital Xeno (USB), fis Audio Magic (LAN-Kabel), Wireworld Series 7 Starlight Gold (Koax-S/PDIF) Netzkabel: fis Audio Blackmagic, fis Audio Studioline Netzleiste: fis Audio Blackmagic

Rack: Creaktiv Trend 3

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 40 m² Höhe: 2,45 m