Billboard
Nubert

Test-Fazit: Phonosophie PH CR-H500 CD-Receiver

Inhaltsverzeichnis

  1. 5 Test-Fazit: Phonosophie PH CR-H500 CD-Receiver

Phonosophie PH CR-H500 Teac

Ein kleiner Wolf im Schafspelz. Die Phonosophie-Ausgabe der TEAC CR-H500 kann ihren Besitzer, harmonisierende Lautsprecher vorausgesetzt, durchaus audiophile Höhenluft schnuppern lassen. Für eine überschaubare Investition erhält man eine erfreulich livehaftig, knackig und konturiert spielende Anlage, die überdies sehr vielfältig einsetzbar ist. Vor allem die Verstärkersektion klingt deutlich besser, als der Preis vermuten lässt. Ein echtes, kleines Rundum-Sorglos-Paket, das durch vielfältige Anschlussmöglichkeiten durchaus zu überzeugen weiß.

Der Klangcharakter des PH CR-H500:

  • Generell zeichnet die Anlage über den größten Teil des Frequenzumfangs tonal sauber und neutral durch. Positiv sticht der für eine Kompaktanlage flinke, anspringende Bassbereich hervor.
  • Die oberen Mitten beziehungsweise Höhen könnten vor allem bei höherer Abhörlautstärke etwas differenzierter sein.
  • Der Gesamtsound wirkt angenehm spielfreudig.
  • Die Grobdynamik ist für die Preisklasse überdurchschnittlich, die Feindynamik eher preisklassentypisch
  • Die Verstärkersektion scheint dem CD-Spieler qualitativ etwas „über“ zu sein. Schaltet man höherwertige, externe Quellen hinzu, kann die Verstärkersektion durchaus auf Augenhöhe mitspielen und die Finessen der externen Quelle zur Geltung bringen.

Fakten:

  • Produkt: Phonosophie T-Serie Teac CR-H500
  • Preis: 1.500 Euro
  • Sinusleistung: 2 x 40W
  • Tuner: MW/UKW RDS
  • Eingänge: 3 x analog (1 MM, 2 Hochpegel), digitaler iPod- Audioeingang, USB-Port (MP3/WMA-Codierung und Decodierung)
  • Ausgänge: Aux, Sub
  • Maße (BxHxT): 290 x 113 x 338 mm
  • Gewicht: 5,6 kg
  • Garantie: 2 Jahre

Vertrieb: Phonosophie
Web: www.phonosophie.de
eMail: support@phonosophie.de
Telefon: 040 / 83 70 77

Kommentar/Leserbrief zu diesem Bericht schreiben

Test: Phonosophie PH CR-H500 |

  1. 5 Test-Fazit: Phonosophie PH CR-H500 CD-Receiver

Über den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Plattenspieler: Rega Planar 3 Tonabnehmer: Ortofon Red, Rega Exact

Digitale Quellen: D/A-Wandler: B.M.C. Audio PureDac CD-Player: C.E.C. CD 5 Computer/Mediaplayer: Samsung-Notebook mit SSD und Foobar-Mediaplayer und Logitech Squeezebox-Server

Vollverstärker: Hegel H90

Vorstufen: Hochpegel: Abacus Preamp 14 Phonoverstärker: Pro-Ject Phonobox MM, Pro-Ject Phonobox DS+

Endstufen: Abacus Ampollo (Stereo), Audreal MS-3 (Röhren-Monos)

Lautsprecher: Audes 116, Harbeth 30.1, Nubert nuPro A-100, Quadral Rondo

Mobiles HiFi: iPod classic 5 160GB mit Pro-Ject Dock-Box S digital

Kabel: Lautsprecherkabel: Ortofon SPK 500, Real Cable OFC 400 NF-Kabel: Goldkabel Profi Digitalkabel: Oehlbach XXL Series 7 MKII, Oehlbach XXL Serie 80

Billboard
Boaacoustic