Billboard
Nubert

Test Hifi Röhren Voll-Verstärker Magnat RV 1 – Technik und Ausstattung – Test-Bericht Stereo-Verstärker, High End-Hifi-Magazin fairaudio

Inhaltsverzeichnis

  1. 2 Test Hifi Röhren Voll-Verstärker Magnat RV 1 - Technik und Ausstattung - Test-Bericht Stereo-Verstärker, High End-Hifi-Magazin fairaudio

Magnat RV 1

Interessanter als vorn und hinten ist bei diesem Amp oben und unten – jeweils ohne Haube. Fangen wir mit der Vogelperspektive an:

Magnat RV 1: Von oben ohne Haube

Genau in der Mitte sitzt der Netztrafo – bewusst hier angeordnet, damit zu den einzelnen Verstärkungsstufen möglichst kurze Wege führen. Magnat gibt an, neun separat stabilisierte Versorgungsspannungen zu verwenden.

Links und rechts neben dem „dicken Trafo“ sind die Ausgangsübertrager zu finden. „Klassisch“ sind auch diese: Die Trafokerne setzen sich aus (in EI-Form gestanzten) Blechen einer Silizium-Eisen-Legierung zusammen. Ein Kästchen verbirgt (und schirmt) die Phonostufe, die unbehütet so ausschaut:

Magnat RV 1: Phonoröhren

Vier Röhren (12AX7/ECC83) tun hier ihren Dienst, zwei weitere Glaskolben desselben Typs sind in der Vorstufe zu finden (das untere Viererensemble zwei Bilder höher, ganz links und rechts).

Die Treiberstufe ist hingegen mit 12AU7/ECC 82 bestückt. Sowohl die Phonosektion als auch die Vorstufe arbeiten nach dem SRPP-Prinzip – einer Gegentaktschaltung, der allgemein eine hohe Linearität, geringer Klirr und eine niedrige Ausgangsimpedanz bescheinigt wird.

Magnat RV 1: Treiber- und Vorstufenröhre

Magnat RV 1: Röhren - EL34 mittig

Die Endstufenröhren sind – wie erwähnt – vom Typ EL34, die in klassischer Push/Pull-Manier arbeiten. Magnat gibt zweimal 35 Watt Ausgangsleistung an 4 und 8 Ohm an.

Magnat RV 1 von unten

Von unten betrachtet, wirkt der Amp wie ein gut gefüllter Setzkasten: Stromversorgung, Phonozweig, Vor- und Endstufe – alles ist hübsch in eigenen Käschen untergebracht. Wieder erinnert mich etwas an vergangene Zeiten mit dem Metallbaukasten, vielleicht waren’s die 18 Schrauben, die ich von der Bodenplatte lösen musste, um die Fotos zu schießen …

Vorne mittig ist die Vorstufenplatine zu sehen, links von ihr – auf einer eigenen Platine – erfolgen Eingangswahl, Balance- und Lautstärkeregelung. Ein Kästchen weiter hinten, genau in der Mitte, ist die Elektronik für die Stromversorgung und die Übertrager untergebracht. Schließlich hinten links: nochmals separiert, die Phonostufe (direkt hinter dem entsprechenden Eingang, schön kurzer Weg) und rechts die Endstufe.

Magnat RV 1: Phonostufe von innen

Diese zeugt von Handwerk, sprich, sie ist frei verdrahtet und diskret bestückt worden.

Magnat RV 1: Endstufe

Die Rezeptliste dieses „Gerichtes“ wird manchen Elektronik-Gourmet erfreuen: Keramik-Fassungen für die Endröhren, wertige Folienkondensatoren und Metallfilmwiderstände, ALPS-Potentiometer … schon ganz nett.

Magnat RV 1: Details

So weit, so klassisch und solide. Und wie klingt der Magnat nun? Etwas „bulldoggig“?

Test: Magnat RV 1 | Vollverstärker

  1. 2 Test Hifi Röhren Voll-Verstärker Magnat RV 1 - Technik und Ausstattung - Test-Bericht Stereo-Verstärker, High End-Hifi-Magazin fairaudio
Billboard
KEF Q-Series