Billboard
KEF LS50 Wireless

Test-Fazit: Neat Motive SE2

Inhaltsverzeichnis

  1. 5 Test-Fazit: Neat Motive SE2

Wenn man all dies nun einmal zusammen nimmt, bleibt festzuhalten: Die Neat Motive SE2 ist ein Charakterlautsprecher, der aufgrund seiner Zierlichkeit mit optischem Understatement aufwartet. Es gibt tonal neutralere Wandler – doch die Motive SE2 sorgt dafür, dass Musik auf lebendige Art präsentiert wird. Sie überrascht mit einem für die Größe völlig erwachsenen Bass und mit einer überdurchschnittlich facettenreichen Hochtonwiedergabe. Die Verarbeitungsqualität ist hervorragend und die Optik schick.

Neat Motive SE2

Müsste ich mir für sie ein Ideal-Biotop ausdenken, dann sähe es so aus: Ein kleiner bis mittelgroßer, bedämpfter Hörraum um die 16 m², in dem Musik jeder Art überzeugend und genussvoll konsumiert werden soll. Ein Hörraum, in dem Musik auch sehr leise schon differenziert und facettenreich klingen soll, in dem aber auch mal ein wenig gerockt werden darf. Unter diesen Bedingungen dürfte die Neat Motive SE2 ihren Hörer mit nahezu jeder Musikrichtung langfristig glücklich machen und für aufregenden Musikgenuss sorgen. Ich habe, und das soll das kurze Fazit vieler langer Hörsessions sein, das Gefühl, dass die Entwickler der Neat Motive SE2 genau wussten, was sie wollten: Das Gegenteil eines langweiligen Lautsprechers.

Der Klangcharakter der Neat Motive SE2:

  • Die Bässe sind für einen Lautsprecher dieser Größe beeindruckend. Sie reichen tief, werden federnd, flink und mühelos wiedergegeben – die Bassreflexabstimmung ist perfekt. Erst im Subbassbereich fehlt naturgemäß ein „Pfund“.
  • Der Mittenbereich wirkt wie aus einem Guss und sehr neutral. Stimmen klingen voll und natürlich, zu keiner Zeit hohl, näselnd, belegt oder heiser.
  • Die Höhen sind überdurchschnittlich ausdifferenziert, mit Hang zu deutlicher Präsenz bei höheren Lautstärken. Sibilanten werden weder überbetont, noch scharf wiedergegeben. Härten sind nicht auszumachen.
  • Erstaunlich ist, wie harmonisch und zugleich zupackend die Motive SE2 bereits bei geringen Lautstärken spielt.
  • Fein- und Grobdynamik sind angesichts der Größe ausgezeichnet.
  • Die Bühne ist realistisch, mit einer ausgeprägten Tiefenstaffelung. Assoziation: Tiefe Jazzclub-Bühne. Aufgrund der niedrigen Bauhöhe allerdings – je nach Sitzposition – mit leicht verlagertem Blickwinkel.
  • Gesamtcharakter: Ein gelungenes Amalgam aus Feingeist und Spaßlautsprecher.

Neat Motive SE2

Fakten:

  • Modell: Neat Motive SE2
  • Konzept: Zweiwege-Bassreflex Standlautsprecher mit
    Magnetostaten-Hochtöner
  • Preis: 1.785 Euro
  • Abmessung & Gewicht: 76,5 x 16 x 20 cm (HxBxT), 13 kg
  • Wirkungsgrad: 86 dB/W/m
  • Nennimpedanz: 8 Ohm
  • Sonstiges: sechs Finishes – Kirsche, Walnuss, schwarze
    Esche, Ahorn, Eiche und Schleiflack weiss

Vertrieb:

Input Audio
Tel. 04346 – 60 06 01
eMail: b.hoemke@inputaudio.de
Web: www.inputaudio.de

Test: Neat Acoustics Motive SE2 | Standlautsprecher

  1. 5 Test-Fazit: Neat Motive SE2

Über den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Plattenspieler: Rega Planar 3 Tonabnehmer: Rega Exact

Digitale Quellen: CD-Player: C.E.C. CD 5 Computer/Mediaplayer: Samsung-Notebook mit SSD und Foobar-Mediaplayer und Logitech Squeezebox-Server

Vollverstärker: Hegel H90

Vorstufen: Hochpegel: Abacus Preamp 14, Audreal XA-3200MK2 Phonoverstärker: Pro-Ject Phonobox MM, Pro-Ject Phonobox DS+

Endstufen: Audreal MS-3 (Röhren-Monos), Valvet E2 Endstufe

Lautsprecher: Harbeth 30.1, Nubert nuPro A-100, Nubert nuLine 244, Quadral Rondo

Mobiles HiFi: iPod classic 5 160GB mit Pro-Ject Dock-Box S digital

Kabel: Lautsprecherkabel: Ortofon SPK 500, Real Cable OFC 400 NF-Kabel: Audioquest Evergreen Digitalkabel: Oehlbach XXL Series 7 MKII, Oehlbach XXL Serie 80

Billboard
Musical Fidelity