Billboard
Velodyne

Test: Gamut Phi5 | Standlautsprecher

Inhaltsverzeichnis

  1. 1 Test: Gamut Phi5 | Standlautsprecher

Juni 2009 / Jörg Dames

Was las ich da neulich irgendwo in einem Kleinanzeigenteil? „Tausche tausendfünfhundert Quadratmeter großes Grundstück mit fünf Wohnungen gegen folgendes HiFi ein …“, hieß es im ungefähren Wortlaut. Nun ja, die Zeiten ändern sich: Meinereiner musste sich bereits gewisses Kopfschütteln gefallen lassen, als es beim ersten Geldverdienen seinerzeit dranging, zunächst größere Summen in HiFi (und Gitarrenequipment) zu investieren als in ein „ordentliches“ Auto und „vernünftige“ Möbel.

Für alle Interessierten: Auch der dänische Anbieter Gamut macht’s möglich, dass man seine bescheidene Hütte, sein Grundstück oder alternativ einen sechsstelligen Betrag in ein Pärchen Boxen und etwas Elektronik einbringt – kein Problem. Aber auch kein Muss – die Preisrange der Dänen gibt sich nämlich durchaus weitläufig: Ab zirka 1.400 Euro/Paar geht’s los – soviel kostet Gamuts Phi3, eine kleine Kompakte. Zirka dreitausend Euro werden dann fürs nächstgrößere Modell benötigt – womit wir auch schon bei unserem Testprobanden, der Phi5, angelangt wären, welche die Rolle des kleinsten Standlautsprechers im Gamut-Programm besetzt:

gamut phi5

Test: Gamut Phi5 | Standlautsprecher

  1. 1 Test: Gamut Phi5 | Standlautsprecher
Billboard
Teufel

Das könnte Sie interessieren: