Billboard
headphone-company

Klanglicher Eindruck KR Audio VA 340 …

Inhaltsverzeichnis

  1. 3 Klanglicher Eindruck KR Audio VA 340 ...

FueraDer grollende Kontrabass verschmilzt mit Jean-Louis Matiniers Akkordeontönen zu einem hubschrauberartigen Klanggemisch – fabelhaft, wie der VA 340 dies rüberbringen kann. Der Track dauert nur anderthalb Minuten, aber er zeigt auf, was aus Ricardo Krons ursprünglicher Idee nach der Verfeinerung durch Herrn Gencev entstanden ist: Wo andere Single-Ended 300B-Designs – und auch solche, die wie beim VA 340 mit der kräftigeren Variante 300BXLS bestückt sind – dicht machen, liefert dieser Hybrid eine klasse Performance ab. Mit festem Gripp in den unteren Lagen geht es zur Sache und mit ausreichender Power, um loszurocken. Dabei bleibt das für 300Bs so typische nuancierte und detaillierte Mittenband auch bei komplexen musikalischen Passagen voll erhalten, es wird also nicht durch die Kraft in den unteren Lagen kompromittiert. Die höheren Töne kommen selbstverständlich und kontrolliert zu Gehör – für uns ein Beweis, dass die Avantgarde-Hörner mehr als eine Handvoll Watt brauchen, um voll da zu sein. Durch die sehr dynamische und gleichzeitig kontrollierte Wiedergabe angeregt, drehten wir den Amp lauter und lauter – der Durchschnittspegel lag um einiges höher als sonst bei uns der Fall.

Jamshied Sharifi / A Prayer for the Soul of LaylaUm zu unserem ursprünglichen Plan zurückzukommen – Projekt „Buchstabe S“ -, nahmen wir zufällig ein paar CDs aus dem entsprechenden Fach. Die erste war Jamshied Sharifis A Prayer for the Soul of Layla von 1997. Hier werden Synthesizer mit orientalischen und afrikanischen Drums kombiniert und Flöte, Stimme und Bass derart dynamisch arrangiert, dass der bisweilen recht schauerliche Gesang quasi über einem Mix aus Raga- und Loungemusik schwebt, ohne aber kitschig zu werden. Mit geschlossenen Vorhängen und gedimmten Licht hörend, um der Musik auch das rechte Ambiente zu bieten, verschwanden der KR Audio VA 340 und der Rest der Kette einfach aus unserem Bewusstsein. Es glich einer Traumreise durch die Musik – einzig dieser großartige Bass hielt uns davon ab, komplett wegzufliegen …

Sea of Rhythms EnsembleDie zugegebenermaßen etwas düstere CD Le Bain d’Or vom Sea of Rhythms Ensemble ist ein weiteres Beispiel für hochdynamische und gleichwohl melodiöse Musik. Und wieder gelang dem Antares VA 340 diese Live-Illusion – statt auf die Klänge zu achten, hörten wir einfach Musik. Es bedurfte nur wenig Fantasie zur Vorstellung, die Musiker hätten sich persönlich bei uns im Hörraum versammelt.

Details zum VA 340

Test: KR Audio VA 340 | Vollverstärker

  1. 3 Klanglicher Eindruck KR Audio VA 340 ...
Billboard
B&W