Billboard
KEF R-Series

Hifi Test Tuning Cinch-Kabel Lautsprecher-Kabel Raum-Animator Phonosophie – Testbericht High End-Hifi-Magazin fairaudio 5

Inhaltsverzeichnis

  1. 5 Hifi Test Tuning Cinch-Kabel Lautsprecher-Kabel Raum-Animator Phonosophie - Testbericht High End-Hifi-Magazin fairaudio 5

Mechanisches Intermezzo II

q-baord

Es stand ja noch ein Versuch mit einem veritablen „Untersetzer“ an – dem Q-Board (870 Euro), in dessen Inneren sich u.a. Quarze und mit Flüssigkeiten gefüllte Rohrleitungen befinden: Diesmal natürlich mit etwas drauf. Nämlich in Gestalt der eben vorgestellten Minianlage CRH 255: Und es geriet im Vergleich zu meinen Multiplex-Platten klanglich in der Tat farbiger und voller. Peter Gabriels etwas „hart“ wirkendes Album „So“ schien darüber hinaus angenehm entschärft bzw. geschmeidiger. Nicht schlecht …

Animierender Abschluss …

Zu guter Letzt sollte noch einmal der Raum-Animator ran. Diesmal galt es aber nicht, die Stimme Herrn Hansens auf den Prüfstand zu stellen, sondern tatsächliche Musik … Doch ich geb’s zu: Nach all dem Hin und Her – mittlerweile hatte es neun Uhr abends – war ich, was die Feinsinnigkeit meiner Wahrnehmungen anging, sicherlich schon ein wenig ausgenudelt:

Klang das, was da aus meinen Box strömte, nicht signifikant greifbarer, offener und gleichzeitig entspannter als zuvor? Oder zeitigten „nur“ die von Herrn Hansen stetig ausgehenden Wogen an Begeisterung für diese herr hansenTechnologie endlich ihre psychologische Wirkung bei mir? Dem stand allerdings meine natürliche (und ebenso verzerrende) Abwehrhaltung gegen derart „esoterische Mittelchen“ entgegen. Zuviel für den kurzen Zeitraum, der noch zur Verfügung stand. Ich werde mich mit den Döschen also noch einmal intensiver befassen dürfen, um hinreichend Valides von mir geben zu können – und drüber berichten … Eventuelle Erfahrungsberichte Ihrerseits fände ich in diesem Zusammenhang übrigens ebenfalls interessant – schreiben Sie uns doch einfach mal …

Resümee: Zwei Highlights und ein Fragezeichen …

… gab’s an diesem Tage zu verbuchen. Nachhaltig beeindruckt hat mich einerseits der Auftritt von Phonosophies Kombination aus Netzleiste, Netzleitungen und Lautsprecherkabel in meiner Kette. Fraglos ein klanglicher Gewinn, der sich zudem stimmig mit der von Phonosophie propagierten „Live-Philosophie“ zeigte – fein. Die Mini-Anlage CRH 255 ließ mich zudem aufhorchen: Trotz geringer Ausmaße und moderaten Preises eine Lösung, die es sicherlich mit teueren und gewichtigeren Einzelkomponenten aufzunehmen vermag. Da bin ich auf ein folgendes „intensiver auf den Zahn fühlen“ gespannt. Letzteres ist wohl auch in Sachen Animatortechnik vonnöten – mal sehen, ob ich dann gar noch zum Voodoo-Jünger mutiere …

herr hansen

Test: |

  1. 5 Hifi Test Tuning Cinch-Kabel Lautsprecher-Kabel Raum-Animator Phonosophie - Testbericht High End-Hifi-Magazin fairaudio 5

Über den Autor

Equipment

Digitale Quellen: D/A-Wandler: Linnenberg Telemann, Electrocompaniet ECD 2 CD-Player: Fonel Simplicité Streamer: SOtM sMS-200 ultra & SOtM sPS-500, Auralic Aries Computer/Mediaplayer: Laptop mit JRiver MC

Vollverstärker: Abacus Ampino

Vorstufen: Hochpegel: MTX-MONITOR.V3b-4.2.1 (Upgrade von V3b), Funk LAP-2.V3 (Upgrade von Lap-2.V2)

Endstufen: Bryston 7B³

Lautsprecher: Sehring 903, Quadral Megan VIII

Kopfhörer: Audeze LCD-2, AKG K812, AKG K712 Pro, RHA T20, Soundmagic E80, Shure SRH 1840, AAW Q

Kopfhörerverstärker: NuPrime DAC-10H, Reußenzehn Harmonie III

Mobiles HiFi: Onkyo DP-X1, iBasso DX-80

Kabel: Lautsprecherkabel: HMS Armonia, WSS Platin Line LS4, Real Cable BW OFC 400, HMS Fortissimo NF-Kabel: Straight Wire Virtuoso Digitalkabel: USB-Kabel: BMC Pure USB1, AudioQuest Carbon, Boaacoustic Silver Digital Xeno Netzkabel: Furutech FP-S022N: konfektioniert mit FI-E 50 NCF & FI 50 NCF, Tellurium Q Black, Quantum-Powerchords, Swisscables Reference Netzleiste: HMS Energia MkII

Rack: Lovan Classic II

Zubehör: Stromfilter: HMS Energia MkII Sonstiges: AudioQuest Jitterbug

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 29 m² Höhe: 3,3 m

Billboard
Jawil Audio